Unternehmen & Management

Standard Life verliert größten Kunden

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Standard Life verliert durch seine Fusion mit dem Fondhaus Aberdeen einen seiner wichtigsten Kunden. Wie das Finanzmagazin Fonds professionell berichtet, hat Scottish Widows, die Investmentsparte von Lloyd's, das Mandat nun storniert. Die Begründung: "Die Fusion von Standard Life und Aberdeen führte dazu, dass unsere Mittel nun von einem wesentlichen Konkurrenten verwaltet werden", so Vorstandschef Antonio Lorenzo.
So habe Scottish Widows zwar nach der Fusion ein halbes Jahr mit Standard Life über eine Fortführung des Auftrages verhandelt, heißt es weiter. Allerdings habe man keine Übereinkunft erzielt, daher werde die Zusammenarbeit Mitte 2019 auslaufen. Standard Life zeigte sich zwar "enttäuscht", betonte aber gleichzeitig, dass der Auftrag weniger als fünf Prozent der jährlichen Erträge betreffen würde. Allerdings würden rund 17 Prozent des Vermögens durch die Kündigung wegfallen, heißt es weiter.
Der Asset Manager Aberdeen und Standard Life hatten im vergangenen Sommer die Fusion vollzogen. Dabei verwaltete Aberdeen Standard Investments für Scottish Widows ein Vermögen in Höhe von 109 Mrd. Britischen Pfund (etwa 122 Mrd. Euro). (vwh/td)
Bild: Standard Life in Frankfurt am Main (Quelle: Standard Life)
Lloyd's · Standard Life · Aberdeen · Scottish Widows
Auch interessant
Zurück
23.05.2019VWheute
Versi­cherer One verliert Gründer Der Berliner Digitalversicherer der Wefox-Gruppe braucht Ersatz für seinen Gründer Stephan Ommerborn. Er verlässt …
Versi­cherer One verliert Gründer
Der Berliner Digitalversicherer der Wefox-Gruppe braucht Ersatz für seinen Gründer Stephan Ommerborn. Er verlässt das Unternehmen zwei Jahre nach Gründung, um sich den obligatorischen "neuen Herausforderungen zu stellen". Der Nachfolger scheint …
06.03.2019VWheute
Univer­sität verliert nach 500 Millionen-Sex-Skandal Versi­che­rungs­schutz Es ist eine sehr finstere Geschichte, die nun an der Michigan State …
Univer­sität verliert nach 500 Millionen-Sex-Skandal Versi­che­rungs­schutz
Es ist eine sehr finstere Geschichte, die nun an der Michigan State University zu Ende geht. Larry Nassar hat in seiner Funktion als Sportdoktor über mehrere Jahre hunderte Frauen und Mädchen sexuell …
14.01.2019VWheute
Versi­cherer verliert vor Gericht: Kein Regress bei Unfall­flucht Bei Unfallflucht kann der Versicherer vom Verursacher Regress fordern. Die Regelung …
Versi­cherer verliert vor Gericht: Kein Regress bei Unfall­flucht
Bei Unfallflucht kann der Versicherer vom Verursacher Regress fordern. Die Regelung war klar und eindeutig, bis das Amtsgericht Berlin das kürzlich mit einem Urteil änderte.
27.11.2018VWheute
Deutsch­land verliert Spit­zen­platz bei erneu­er­baren Ener­gien – Allianz ruft Versi­cherer zur Klima­po­litik auf Frankreich verdrängt Deutschland …
Deutsch­land verliert Spit­zen­platz bei erneu­er­baren Ener­gien – Allianz ruft Versi­cherer zur Klima­po­litik auf
Frankreich verdrängt Deutschland von der Spitzenposition als attraktivster Markt für Investitionen in erneuerbare Energien auf den zweiten Rang. Das zeigt der …
Weiter