Unternehmen & Management

Standard Life verliert größten Kunden

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Standard Life verliert durch seine Fusion mit dem Fondhaus Aberdeen einen seiner wichtigsten Kunden. Wie das Finanzmagazin Fonds professionell berichtet, hat Scottish Widows, die Investmentsparte von Lloyd's, das Mandat nun storniert. Die Begründung: "Die Fusion von Standard Life und Aberdeen führte dazu, dass unsere Mittel nun von einem wesentlichen Konkurrenten verwaltet werden", so Vorstandschef Antonio Lorenzo.
So habe Scottish Widows zwar nach der Fusion ein halbes Jahr mit Standard Life über eine Fortführung des Auftrages verhandelt, heißt es weiter. Allerdings habe man keine Übereinkunft erzielt, daher werde die Zusammenarbeit Mitte 2019 auslaufen. Standard Life zeigte sich zwar "enttäuscht", betonte aber gleichzeitig, dass der Auftrag weniger als fünf Prozent der jährlichen Erträge betreffen würde. Allerdings würden rund 17 Prozent des Vermögens durch die Kündigung wegfallen, heißt es weiter.
Der Asset Manager Aberdeen und Standard Life hatten im vergangenen Sommer die Fusion vollzogen. Dabei verwaltete Aberdeen Standard Investments für Scottish Widows ein Vermögen in Höhe von 109 Mrd. Britischen Pfund (etwa 122 Mrd. Euro). (vwh/td)
Bild: Standard Life in Frankfurt am Main (Quelle: Standard Life)
Lloyd's · Standard Life · Aberdeen · Scottish Widows
Auch interessant
Zurück
12.08.2019VWheute
Deloitte verliert Parthe an Ergo und Ober­länder an KPMG Ein neuer Mann für die Ergo. Jens Parthe wechselt vom Beratungsunternehmen Deloitte zum …
Deloitte verliert Parthe an Ergo und Ober­länder an KPMG
Ein neuer Mann für die Ergo. Jens Parthe wechselt vom Beratungsunternehmen Deloitte zum Versicherer. Die Düsseldorfer übertragen ihm Vorstandsaufgaben .  Deloitte verliert  eine weitere Führungskraft an einen …
07.08.2019VWheute
Dreis­tig­keit verliert: Mann wollte Arzt­rech­nungen trotz Rück­erstat­tung steu­er­lich absetzen Das Konzept Beitragsrückerstattung ist ein Vorteil …
Dreis­tig­keit verliert: Mann wollte Arzt­rech­nungen trotz Rück­erstat­tung steu­er­lich absetzen
Das Konzept Beitragsrückerstattung ist ein Vorteil der privaten Krankenversicherung. Der Versicherungsnehmer bezahlt seine Arztrechnungen zunächst selbst, bleiben diese unter dem …
31.07.2019VWheute
Trump nahe­ste­hende Capital One verliert Millionen Daten­sätze an Hacker Es ist wieder geschehen. Ein(e) Hacker(in) hat sich Zugang zu einem …
Trump nahe­ste­hende Capital One verliert Millionen Daten­sätze an Hacker
Es ist wieder geschehen. Ein(e) Hacker(in) hat sich Zugang zu einem Finanzinstitut verschafft und pikante Daten erbeutet. Das Unternehmen beteuert, dass die Daten weder weiterverbrietet noch für …
23.05.2019VWheute
Versi­cherer One verliert Gründer Der Berliner Digitalversicherer der Wefox-Gruppe braucht Ersatz für seinen Gründer Stephan Ommerborn. Er verlässt …
Versi­cherer One verliert Gründer
Der Berliner Digitalversicherer der Wefox-Gruppe braucht Ersatz für seinen Gründer Stephan Ommerborn. Er verlässt das Unternehmen zwei Jahre nach Gründung, um sich den obligatorischen "neuen Herausforderungen zu stellen". Der Nachfolger scheint …
Weiter