13.02.2018Unternehmen & Management

VIG schließt Merkur-Kauf ab

Von VW-RedaktionVW heute
Im Oktober kam die Kaufmeldung, jetzt das behördliche OK. Die Vienna Insurance Group (VIG) schließt den Kauf der Merkur Osiguranje d.d. (Merkur) erfolgreich ab. Damit rückt der Versicherer in Bosnien-Herzegowina vom achten auf den dritten Marktrang vor, wie das Unternehmen meldet.
Die Transaktion wurde mit Zustimmung der lokalen Behörden am 8. Februar 2018 abgeschlossen. Die Gesellschaft wurde von der österreichischen Merkur International Holding AG erworben und ist vorwiegend auf das Lebensversicherungsgeschäft spezialisiert. Damit wollen die Österreicher eine Erweiterung des bisher stark auf das Sachversicherungsgeschäft ausgerichteten Produktangebotes in Bosnien-Herzegowina erreichen. In der Sparte Lebensversicherung steigt die VIG mit ihren beiden Konzerngesellschaften nach Eigenauskunft mit über 25 Prozent Marktanteil zur Nummer zwei auf.
Ein wichtiger Aspekt für den Erwerb der Merkur sei regionale Präsenz in der Föderation Bosnien-Herzegowina. Gemeinsam mit der Konzerngesellschaft Wiener Osiguranje kann die Vienna Insurance Group ihren Radius in Bosnien-Herzegowina "wesentlich erweitern". Die beiden eigenständig am Markt agierenden Gesellschaften haben zum dritten Quartal 2017 rund 26 Mio. Euro Prämien erwirtschaftet. (vwh/mv)
Bild: Alte Brücke von Mostar im Süden von Bosnien und Herzegowina (Peter Heinrich / www.pixelio.de / PIXELIO)
Vienna Insurance Group · VIG · mergers and acquisitions · Bosnien-Herzegowina
VW-Redaktion