13.02.2018Unternehmen & Management

Früherer Axa-Manager gründet eigenes Insurtech

Von VW-RedaktionVW heute
Als Ex-Direktor für gewerbliche Vermittler des französischen Axa-Konzerns kennt Matthew Reed sowohl die Probleme der Makler als auch das unerschöpfliches Potenzial in der Branche. Dieses Wissen setzt er für sein eigenes Insurtech namens Equipsme gezielt ein. Der digitale Versicherer wird am 1. März Krankenpolicen für kleine und mittlere Unternehmen in Großbritannien anbieten.
"Es gibt in Großbritannien über fünf Millionen kleine und mittlere Unternehmen, aber nur fünf Prozent haben für ihre Mitarbeiter einen Krankenversicherungsschutz eingekauft", erklärt Matthew Reed. "Wir denken, dass es einen Weg geben muss, um für diese große Zielgruppe eine bezahlbare Krankenpolice bereitzustellen." Die Tarife sollen von sieben bis 37 britische Pfund pro Mitarbeiter im Monat reichen.
Auch die Firmen, die bereits ihren Mitarbeitern solche Tarife anbieten, können bei Equipsme ein Upgrade holen oder ihre Familienmitglieder mitversichern. "Es wird keine Gesundheitsprüfung geben und der Preis bleibt für alle Altersgruppen der gleiche", verspricht Reed. (vwh/dg)
Bildquelle: Axa
Axa · Digitalisierung · Krankenversicherer · Insurtech
VW-Redaktion