Unternehmen & Management

Früherer Axa-Manager gründet eigenes Insurtech

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Als Ex-Direktor für gewerbliche Vermittler des französischen Axa-Konzerns kennt Matthew Reed sowohl die Probleme der Makler als auch das unerschöpfliches Potenzial in der Branche. Dieses Wissen setzt er für sein eigenes Insurtech namens Equipsme gezielt ein. Der digitale Versicherer wird am 1. März Krankenpolicen für kleine und mittlere Unternehmen in Großbritannien anbieten.
"Es gibt in Großbritannien über fünf Millionen kleine und mittlere Unternehmen, aber nur fünf Prozent haben für ihre Mitarbeiter einen Krankenversicherungsschutz eingekauft", erklärt Matthew Reed. "Wir denken, dass es einen Weg geben muss, um für diese große Zielgruppe eine bezahlbare Krankenpolice bereitzustellen." Die Tarife sollen von sieben bis 37 britische Pfund pro Mitarbeiter im Monat reichen.
Auch die Firmen, die bereits ihren Mitarbeitern solche Tarife anbieten, können bei Equipsme ein Upgrade holen oder ihre Familienmitglieder mitversichern. "Es wird keine Gesundheitsprüfung geben und der Preis bleibt für alle Altersgruppen der gleiche", verspricht Reed. (vwh/dg)
Bildquelle: Axa
Axa · Digitalisierung · Krankenversicherer · Insurtech
Auch interessant
Zurück
20.05.2019VWheute
Posch: "Wir sind Pionier bei Netto­ta­rifen" Der Lebensversicherer Prisma Life hat im letzten Jahr gut verdient. Rund 5,3 Mio. betrug der …
Posch: "Wir sind Pionier bei Netto­ta­rifen"
Der Lebensversicherer Prisma Life hat im letzten Jahr gut verdient. Rund 5,3 Mio. betrug der Jahresüberschuss Ende 2018. Wachstumstreiber waren dabei vor allem die Nettotarife. VWheute hat exklusiv mit Verwaltungsratschef Helmut Posch …
06.05.2019VWheute
"Die große Angst der Disrup­tion ist mitt­ler­weile abge­schwächt" Smart-Home-Lösungen gehören auch in der Versicherungsbranche zu Zukunftstrends. …
"Die große Angst der Disrup­tion ist mitt­ler­weile abge­schwächt"
Smart-Home-Lösungen gehören auch in der Versicherungsbranche zu Zukunftstrends. "Beim Megatrend Smart Home geht es insbesondere um drei Bereiche, nämlich der Sicherheit, Komfort und dem Energiesparen", …
27.03.2018VWheute
B3i-Initia­tive gründet eigenes Start-up Die Blockchain Insurance Industry Initiative (B3i) will in der Schweizer Finanzmetropole Zürich ein eigenes …
B3i-Initia­tive gründet eigenes Start-up
Die Blockchain Insurance Industry Initiative (B3i) will in der Schweizer Finanzmetropole Zürich ein eigenes Start-up gründen. B3i Services  soll nach Angaben der Allianz künftig eigene Versicherungslösungen auf einer Blockchain-Plattform …
08.09.2017VWheute
DEVK gründet eigenes Start-up Kooperationen zwischen etablierten Versicherungsplayern und digitalen Start-ups gehören längst zum Alltag. Das …
DEVK gründet eigenes Start-up
Kooperationen zwischen etablierten Versicherungsplayern und digitalen Start-ups gehören längst zum Alltag. Das alteingesessene Unternehmen ihr eigenes Start-up gründen, ist hingegen nicht alltäglich. So geschehen nun bei der DEVK. Mit "Klugo" hat der…
Weiter