Politik & Regulierung

IDD-Umsetzung tritt wie geplant in Kraft

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Auch wenn auf europäischer Ebene derzeit noch über eine Verschiebung der Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD nachgedacht wird, tritt in Deutschland die nationale Umsetzung der IDD wie vorgesehen am 23. Februar in Kraft. Die damit verbundene Überarbeitung der Versicherungsvermittlerverordnung (VersVermV) kommt wohl frühestens im Frühjahr, wie das federführende Bundeswirtschaftsministerium auf Anfrage mitteilte.
Das Ministerium hatte Ende vergangenen Jahres einen Referentenentwurf zur Überarbeitung der Versicherungsvermittlerverordnung in die Verbändeanhörung gegeben. Darin werden etwa Einzelheiten zur Ausgestaltung der künftigen Weiterbildungspflicht für Versicherungsvermittler festgelegt.
Jetzt erklärte eine Ministeriumssprecherin, derzeit werde an dem Entwurf gearbeitet. "Eine Kabinettsbefassung wird für das Frühjahr angestrebt." Dann müssen noch der Bundestag und abschließend der Bundesrat zustimmen. Kommt die Neuauflage der großen Koalition zustande, dann könnte sich nach den Beratungen im Bundestag der Bundesrat auf seiner Sitzung Ende April mit der Verordnung befassen.
Ob es auf europäischer Ebene zu einer Verschiebung der IDD kommt, werde sich frühestens Anfang März entscheiden, da noch die Zustimmung des Europäischen Parlaments und des Europäischen Rates fehle, erläuterte die Sprecherin. (brs)
Bildquelle: Thorben Wengert / PIXELIO (www.pixelio.de)
Vermittlerrichtlinie · IDD
Auch interessant
Zurück
04.04.2019VWheute
"Verbrau­cher­schutz nicht zum Nach­teil von Verbrau­chern" Während der Tagung des Deutschen Vereins für Versicherungswissenschaft konnte VWheute mit …
"Verbrau­cher­schutz nicht zum Nach­teil von Verbrau­chern"
Während der Tagung des Deutschen Vereins für Versicherungswissenschaft konnte VWheute mit Klaus-Jürgen Heitmann, Vorstandsprecher der Huk Coburg sprechen. Themen waren unter anderem Regulierung, Vermittler und DIN-Normen.
01.04.2019VWheute
Wechsel an der BGV-Spitze: Vorstands­chef Heinz Ohnmacht tritt ab Stabswechsel an der Spitze des BGV: Pünktlich zum 1. April tritt der bisherige …
Wechsel an der BGV-Spitze: Vorstands­chef Heinz Ohnmacht tritt ab
Stabswechsel an der Spitze des BGV: Pünktlich zum 1. April tritt der bisherige BGV-Vorstandschef Heinz Ohnmacht (63) in den Ruhestand. Dessen Nachfolge tritt Edgar Bohn an. Komplettiert wird der neue Vorstand durch…
11.03.2019VWheute
Politik und Aufsicht wollen das Tarif­partner Chancen des BSRG nutzen Es fehlt auch nach gut einem Jahr ein Pilotprojekt für das Tarifpartnermodell. …
Politik und Aufsicht wollen das Tarif­partner Chancen des BSRG nutzen
Es fehlt auch nach gut einem Jahr ein Pilotprojekt für das Tarifpartnermodell. Der Eberbacher Kreis, in dem sich Fachanwälte für die betriebliche Altersversorgung (bAV) zusammengeschlossen haben, hatten …
14.02.2019VWheute
Patrick Döring: "Dass man über Alexa rele­vantes Neuge­schäft gene­riert, kann ich mir noch nicht vorstellen" Smart-Home-Lösungen und …
Patrick Döring: "Dass man über Alexa rele­vantes Neuge­schäft gene­riert, kann ich mir noch nicht vorstellen"
Smart-Home-Lösungen und Tierversicherungen gehören nicht gerade zu den gefragtesten Versicherungspolicen. Dennoch Wertgarantie-Vorstand Patrick Döring im …
Weiter