Unternehmen & Management

LVM wächst 2017 - außer in Leben

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Das Jahr 2017 wird der LVM wohl in guter Erinnerung bleiben. Nach vorläufigen Zahlen stehen einem Minus im Bereich Lebensversicherung Zuwächse im Sachgeschäft sowie der Krankenversicherung gegenüber. Der Versicherer rechnet auch wegen einem "normalen Schadenjahr" mit einem positiven Geschäftsergebnis für das abgelaufene Kalenderjahr.
Die Beitragseinnahmen für den Gesamtkonzern betragen 3,49 Mird. Euro, ein Zuwachs von 3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Auto-, Sach-, Rechtsschutz-, Haftpflicht- und Unfallversicherungen legten bei den gebuchten Beitragseinnahmen insgesamt um 4,75 Prozent auf 2,32 Mrd. Euro zu. In welchem Umfang die einzelnen Sparten am Ergebnis beteiligt waren, konnte der Mitteilung nicht entnommen werden, dafür wird man wohl auf das Ergebnis warten, dass am 24. April 2018 veröffentlicht wird.
Nach Informationen der LVM hat die Sachversicherung bei den Beitragseinnahmen fast acht Prozent hinzugewonnen. In der Kfz kamen 107.000 zusätzlich versicherte Fahrzeugen hinzu. "Ein so starkes Wachstum ist in einem hart umkämpften Markt absolut beachtlich und zeigt, dass wir unseren Kunden ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis bieten", so LVM-Kompositvorstand Heinz Gressel.
In der LVM-Krankenversicherung legten die Beitragseinnahmen um 3,7 Prozent auf 346 Mio. Euro zu. Die Beiträge in der LVM-Lebensversicherung entwickelten sich mit 809 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr um minus 1,1 Prozent rückläufig.

Kapitalanlageergebnis und Schadenjahr

Im Jahr 2017 meldeten LVM-Kunden rund 865.000 Schäden (plus 4,2 Prozent). Insgesamt spricht der Versicherer von einem normalen Schadenjahr, das auf die Ertragssituation des Konzerns "keine nennenswerten Auswirkungen gehabt habe".
LVM-Vorstandsvorsitzender Mathias Kleuker: "Aufgrund unseres hervorragenden Wachstums, einer erfolgreichen Kapitalanlagenstrategie und durchschnittlichen Schadenkosten rechnen wir mit einem überaus positiven Geschäftsergebnis für 2017." (vwh/mv)
Bildquelle: LVM
Ergebnisse · LVM · 2017
Auch interessant
Zurück
20.05.2019VWheute
Fedl­meier: "Normale" Scha­den­jahre gibt es für uns nicht. Die Provinzial Rheinland blickt nach eigener Aussage auf ein "sehr erfolgreiches …
Fedl­meier: "Normale" Scha­den­jahre gibt es für uns nicht.
Die Provinzial Rheinland blickt nach eigener Aussage auf ein "sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück" - und das trotz Belastung durch Großschäden. Warum der Versicherer dennoch zufrieden ist und warum es für …
20.05.2019VWheute
Verei­nigte Hagel mit moderatem Scha­den­jahr und neuem Aufsichtsrat Die Vereinigte Hagel hat das Geschäftsjahr 2018 trotz Stürmen und anhaltender …
Verei­nigte Hagel mit moderatem Scha­den­jahr und neuem Aufsichtsrat
Die Vereinigte Hagel hat das Geschäftsjahr 2018 trotz Stürmen und anhaltender Dürre augenscheinlich glimpflich überstanden. So lag die Schaden-Kostenquote bei lediglich 68 Prozent. Zudem hat die …
17.05.2019VWheute
Verei­nigte Hagel mit moderatem Scha­den­jahr und neuem Aufsichtsrat Die Vereinigte Hagel hat Bilanz gezogen für das vergangene Jahr: Trotz Dürre und …
Verei­nigte Hagel mit moderatem Scha­den­jahr und neuem Aufsichtsrat
Die Vereinigte Hagel hat Bilanz gezogen für das vergangene Jahr: Trotz Dürre und Sturm blickt der Landwirtschaftsversicherer auf ein nach eigener Aussage "moderates Schadenjahr" zurück. Zudem wurde auf der …
01.02.2019VWheute
Eber­hard Faust: "Versi­cherer können sich dem Klima­wandel anpassen" Extreme Wetterlagen als Folge des Klimawandels kommen die Versicherer zunehnemd …
Eber­hard Faust: "Versi­cherer können sich dem Klima­wandel anpassen"
Extreme Wetterlagen als Folge des Klimawandels kommen die Versicherer zunehnemd teuer zu stehen. Doch wie können diese sich auf die klimatischen Veränderungen einstellen? "Risiken verändern sich nicht in großen…
Weiter