Unternehmen & Management

Arag spielt Ping-Pong mit Ovtcharov und Boll

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Arag hat einen neuen Sponsoring-Vertrag mit dem neuen Weltranglisten-Ersten im Tischtennis, Dimitrij Ovtcharov (29), abgeschlossen. Dieser läuft über vier Jahre bis Ende 2021. Zudem wurde der laufende Sponsoring-Vertrag mit Timo Boll (37) bis 2022 verlängert. Außerdem werde die Arag den deutschen Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf bis 2022 als Hauptsponsor unterstützen.
"In den vergangenen 15 Jahren schafften es nur zwei nicht aus China stammende Ausnahmespieler ganz an die Tischtennis-Weltspitze: Timo Boll, der bisher drei Mal ganz oben stand, und Dimitrij Ovtcharov, der im Januar 2018 erstmals den Tischtennis-Olymp bestiegen hat. Die Arag freut sich sehr, jetzt alle beiden Ausnahmeathleten bei ihrer Jagd nach weiteren beeindruckenden Erfolgen zu unterstützen", kommentiert Paul-Otto Faßbender, Vorstandsvorsitzender der Arag SE, das Engagement des Düsseldorfer Versicherungskonzerns.
Die Arag ist bereits seit 2001 Hauptsponsor von Borussia Düsseldorf. Im Jahr 2006 übernahm der Versicherer das Personal Sponsoring des dreimaligen Tischtennis-Weltrranglistenersten Timo Boll. "Mit unseren Personal Sponsorings der beiden deutschen Top-Akteure im Tischtennis – Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov – sorgen wir für zusätzliche Impulse, dass diese Sportart sowohl in Deutschland als auch international weiter an Faszination gewinnt", so Faßbender. (vwh/td)
Bildquelle: Arag
ARAG · Rechtsschutzversicherer · Dimitrij Ovtcharov · Timo Boll
Auch interessant
Zurück
08.03.2019VWheute
OLG Düssel­dorf beendet Arag-Erbstreit nach 35 Jahren Prozess­dauer Der 35 Jahre andauernde Rechtsstreit um das Erbe der Arag ist nun rechtskräftig …
OLG Düssel­dorf beendet Arag-Erbstreit nach 35 Jahren Prozess­dauer
Der 35 Jahre andauernde Rechtsstreit um das Erbe der Arag ist nun rechtskräftig beendet worden: Demnach hat das Oberlandesgericht Düsseldorf bereits vor einigen Monaten das erstinstanzliche Urteil des …
08.03.2019VWheute
Rating von Franke und Born­berg: WGV ist bester Rechts­schutz­ver­si­cherer Recht haben und Recht bekommen sind in Deutschland bekanntlich zwei Paar …
Rating von Franke und Born­berg: WGV ist bester Rechts­schutz­ver­si­cherer
Recht haben und Recht bekommen sind in Deutschland bekanntlich zwei Paar Schuhe. Glücklich schätzen kann sich jedenfalls der Streithahn, welcher eine entsprechende Rechtsschutzpolice abgeschlossen hat, um…
20.02.2019VWheute
Dieselskandal kostet Rechts­schutz­ver­si­cherer 380 Mio. Euro Der Dieselskandal wird für die deutschen Rechtsschutzversicherer immer mehr zu einem …
Dieselskandal kostet Rechts­schutz­ver­si­cherer 380 Mio. Euro
Der Dieselskandal wird für die deutschen Rechtsschutzversicherer immer mehr zu einem Kostentreiber. Laut einer aktuellen Analyse des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) haben bis Ende 2018 etwa…
08.10.2018VWheute
Entschä­di­gung: Airlines schulden Passa­gieren 823 Mio. Euro und die Rechts­schutz­ver­si­cherer profi­tieren kaum davon In diesem Jahr sind in …
Entschä­di­gung: Airlines schulden Passa­gieren 823 Mio. Euro und die Rechts­schutz­ver­si­cherer profi­tieren kaum davon
In diesem Jahr sind in Deutschland bereits über 14.000 Flüge ausgefallen – mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr. Die Airlines schulden den Bürgern viel …
Weiter