Märkte & Vertrieb

Nach welchen Versicherungen die Kunden googeln

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Was ist Wahrheit? Im Vertrieb ist es das Interesse der Kunden an Produkten. Was die Kunden wollen, weiß Orakel Google. Sind diese Ergebnisse die Wahrheit, sicher nicht. Aber sie zeigen welche Produkte im Vergleich zum Vorjahr an Relevanz gewonnen haben. Auf was sind Kunden neugierig, Mediaworx hat die Zahlen. Den Deutschen ist persönlicher Besitz jetzt scheinbar wichtiger wie materielle Sicherheit morgen.
Beim Blick auf die Daten des Suchverhaltens im vierten Quartal 2017 gegenüber dem Vorjahresquartal wird deutlich, dass Versicherungen für Einzelgegenstände wichtiger sind als Vorsorge im Alter.
Handy, Fahrrad, Auto und Auslandsreiseversicherung erleben ein wahres Feuerwerk der Aufmerksamkeit, während private Rentenversicherung und Riesterrente nicht den sprichwörtlichen Hund hinter dem Ofen hervorlocken können.

Relativer Anstieg

Beim relativer Anstieg sind die Krebs-, Gewerbehaftpflicht- und Cyberversicherung führend, während das Interesse an Wohngebäude- und Pflegezusatzversicherung dramatisch erodiert.
Was lernen wir aus den Zahlen. Im vierten Quartal dreht sich alles um teure Handys und Fahrräder und der Winter ist keine Zeit für Gedanken an die private Altersvorsorge, zumindest nach Google-Zahlen. (vwh/mv)
Bild: Neugier (Quelle: Henning Hraban Ramm / www.pixelio.de / Pixelio)
Grafikquellen: Mediaworx
Versicherungsvertrieb · Kundenverhalten · Mediaworx · Interesse
Auch interessant
Zurück
13.06.2019VWheute
SV-Vorstand Zehner über die Verlust­zone Wohn­ge­bäude: Wieso die Preise auch in fünf Jahren steigen werden Die Wohngebäudeversicherung steht …
SV-Vorstand Zehner über die Verlust­zone Wohn­ge­bäude: Wieso die Preise auch in fünf Jahren steigen werden
Die Wohngebäudeversicherung steht seit Jahren unter Druck. Nach Angaben des GDV ist sie im vergangenen Jahr erneut in die Verlustzone gerutscht. Klaus Zehner, …
20.05.2019VWheute
Fedl­meier: "Normale" Scha­den­jahre gibt es für uns nicht. Die Provinzial Rheinland blickt nach eigener Aussage auf ein "sehr erfolgreiches …
Fedl­meier: "Normale" Scha­den­jahre gibt es für uns nicht.
Die Provinzial Rheinland blickt nach eigener Aussage auf ein "sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück" - und das trotz Belastung durch Großschäden. Warum der Versicherer dennoch zufrieden ist und warum es für …
20.05.2019VWheute
Posch: "Wir sind Pionier bei Netto­ta­rifen" Der Lebensversicherer Prisma Life hat im letzten Jahr gut verdient. Rund 5,3 Mio. betrug der …
Posch: "Wir sind Pionier bei Netto­ta­rifen"
Der Lebensversicherer Prisma Life hat im letzten Jahr gut verdient. Rund 5,3 Mio. betrug der Jahresüberschuss Ende 2018. Wachstumstreiber waren dabei vor allem die Nettotarife. VWheute hat exklusiv mit Verwaltungsratschef Helmut Posch …
11.04.2019VWheute
Sigma Studie: Rekord­schäden, bedroh­li­cher Anstieg sekun­därer Natur­ge­fahren – trotzdem geringe Absi­che­rungs­be­reit­schaft Die letzten beiden …
Sigma Studie: Rekord­schäden, bedroh­li­cher Anstieg sekun­därer Natur­ge­fahren – trotzdem geringe Absi­che­rungs­be­reit­schaft
Die letzten beiden Jahre weisen gemeinsam die höchste je verzeichnete Schadensumme auf. Das schreibt Swiss Re in ihrer Sigma-Studie, Insgesamt kam es …
Weiter