Unternehmen & Management

Sachgeschäft: Allianz kämpft um verlorene Marktanteile

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Allianz will die Sachversicherung ändern und verloren gegangene Marktanteile zurückerobern. Der Chef der Münchener, Oliver Bäte, sprach auf einer Veranstaltung vor wenigen Tagen davon, dass er dazu den Bereich Sachversicherung umbauen will. Eine Nachfrage bei der Allianz ergab, wie weit der blaue Versicherungsriese damit bereits gekommen ist.
Nicht sehr weit, wie es scheint. Auf Nachfrage von VWheute erklärte ein Unternehmenssprecher, dass es sich bei Bätes Ausführungen um "allgemeine Aussagen" gehandelt habe und es derzeit "nichts Konkretes" zu sagen gebe.
Das bedeutet natürlich nicht, dass die Allianz nicht daran arbeitet, Marktanteile zurückzuholen, die im Bereich Sachversicherung verloren gingen. Insbesondere, dass die Huk mittlerweile zum Spitzenreiter im Bereich Kfz aufgestiegen ist, gefällt den Münchenern so gar nicht.
"Die Kunden wollen nicht mehr für die Komplexität in der Organisation oder bei den Produkten zahlen", wird Bäte zitiert. Die Allianz will das Portfolio im Bereich Sach straffen und länderübergreifend vereinheitlichen. Zudem soll der Vertrieb und Dienste wie Schadensmeldungen über App und Internet abgewickelt werden." (vwh/mv)
Bildquelle: w.r.wagner / www.pixelio.de /PIXELIO
Allianz · Sachversicherung · Oliver Bäte
Auch interessant
Zurück
06.06.2019VWheute
R+V-Tochter Condor verdient gut im Sach­ge­schäft Der Maklerversicherer Condor hat im letzten Jahr gut verdient. Wie die R+V-Tochter mitteilt, stiegen…
R+V-Tochter Condor verdient gut im Sach­ge­schäft
Der Maklerversicherer Condor hat im letzten Jahr gut verdient. Wie die R+V-Tochter mitteilt, stiegen die gebuchten Bruttobeiträge im Jahr 2018 um 3,3 Prozent auf gut 472,1 Mio. Euro. Wachstumstreiber war dabei vor allem …
03.06.2019VWheute
Doppel­kauf macht Allianz zur Nummer zwei in Groß­bri­tan­niens Sach­ge­schäft "Mach es anständig oder lass es". Das hat sich wohl Allianz Chef Oliver…
Doppel­kauf macht Allianz zur Nummer zwei in Groß­bri­tan­niens Sach­ge­schäft
"Mach es anständig oder lass es". Das hat sich wohl Allianz Chef Oliver Bäte gedacht und in Großbritannien gleich zweimal zugeschlagen. Der Kauf der Unternehmen macht die Allianz zur Nummer Zwei im …
20.05.2019VWheute
Fedl­meier: "Normale" Scha­den­jahre gibt es für uns nicht. Die Provinzial Rheinland blickt nach eigener Aussage auf ein "sehr erfolgreiches …
Fedl­meier: "Normale" Scha­den­jahre gibt es für uns nicht.
Die Provinzial Rheinland blickt nach eigener Aussage auf ein "sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück" - und das trotz Belastung durch Großschäden. Warum der Versicherer dennoch zufrieden ist und warum es für …
14.05.2019VWheute
Provin­zial Rhein­land über­zeugt trotz Groß­schäden im Sach­ge­schäft Das Unternehmen blickt auf ein "sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück". …
Provin­zial Rhein­land über­zeugt trotz Groß­schäden im Sach­ge­schäft
Das Unternehmen blickt auf ein "sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück". Dabei konnten die Sachversicherer der Gruppe mit fünf Prozent "deutlich über dem Markt zulegen und erzielten Beitragseinnahmen im …
Weiter