Unternehmen & Management

Friendsurance verwaltet die Kunden der Deutschen Bank

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Deutsche Bank setzt künftig stärker auf das Geschäft mit Sachversicherungen. Zu diesem Zweck kooperiert das größte deutsche Kreditinstitut künftig mit Friendsurance bei Beratung, Abschluss und Bestandspflege entsprechender Policen. Ziel der Partnerschaft sei es, Versicherungsgeschäfte für Bankkunden einfacher, transparenter und komfortabler zu gestalten, erklärt die Deutsche Bank.
Demnach sollen die Kunden der Deutschen Bank ab Mitte des Jahres ihre Policen in einem "Versicherungsmanager" verwalten, optimieren sowie Neuverträge schnell und sicher abschließen können. Damit sollen die Kunden künftig einen Überblick über alle abgeschlossenen Sachversicherungen einschließlich der wesentlichen Informationen wie Kündigungsfristen, Leistungsmerkmale und Schadenhistorie erhalten. Dabei gehen die beiden Kooperationspartner davon aus, dass die Kunden künftig verstärkt auf digitale Makler setzen werden.
Dabei soll das Produktportfolio alle Anbieter am Markt umfassen. Ausschlaggebend für die Tarifauswahl seien dabei die gleichen Kriterien, die auch führende Verbraucherschützer anlegen. Der "Versicherungsmanager" schlägt laut Deutscher Bank somit nicht pauschal die billigsten Versicherungsangebote vor, sondern die am besten auf die Bedürfnisse und die Lebenssituation des Kunden passen.
"Wir wollen die digitale Hausbank unserer Kunden sein. Viele von ihnen wünschen sich eine verlässliche Plattform, auf der sie ihre Finanzen intelligent an einer Stelle bündeln und Leistungen auch jenseits des klassischen Bankgeschäfts bekommen können. Die Digitalisierung schafft hierfür die technischen Voraussetzungen", erläutert Markus Pertlwieser, Digitalchef für Privat- und Firmenkunden bei der Deutschen Bank. "Durch die Kooperation steigern wir die Zufriedenheit und die Bindung bestehender Bankkunden. Zudem schaffen wir Zugang zu neuen, online-affinen Zielgruppen", ergänzt Tim Kunde, Geschäftsführer und Mitgründer von Friendsurance. (vwh/td)
Bildquelle: Deutsche Bank
Deutsche Bank · Friendsurance · Bankassurance
Auch interessant
Zurück
06.09.2018VWheute
Friend­surance: Bancas­surance wird zum milli­ar­den­sch­werden Markt in Europa Der Vertrieb von digitalen Versicherungslösungen über Banken wird sich…
Friend­surance: Bancas­surance wird zum milli­ar­den­sch­werden Markt in Europa
Der Vertrieb von digitalen Versicherungslösungen über Banken wird sich in den kommenden Jahren in Europa zu einem milliardenschweren Markt entwicklen. So könnte das Marktvolumen von Digital …
29.08.2018VWheute
Bancas­surance: Kunden bevor­zugen All-in-One-Lösungen Unter Bancassurance wird die Kooperation von rechtlich getrennten Branchen der Finanzindustrie …
Bancas­surance: Kunden bevor­zugen All-in-One-Lösungen
Unter Bancassurance wird die Kooperation von rechtlich getrennten Branchen der Finanzindustrie verstanden – sehr oft der Verkauf von Versicherungsprodukten über den Bankvertrieb. Glaubt man einer Umfrage von Friendsurance und…
16.08.2018VWheute
Worunter Insur­techs leiden Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne; aller Anfang ist schwer. Welche Probleme haben Insurtechs hierzulande bei der Gründung…
Worunter Insur­techs leiden
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne; aller Anfang ist schwer. Welche Probleme haben Insurtechs hierzulande bei der Gründung, was funktioniert in Deutschland gut und an wen wendet man sich als junges Unternehmen bei Fragen, das wollte VWheute von …
08.08.2018VWheute
Friend­surance sucht Umsetzer für große Pläne Friendsurance is hiring. Die digitale Versicherungsplattform strukturiert die Marketing-, IT- und …
Friend­surance sucht Umsetzer für große Pläne
Friendsurance is hiring. Die digitale Versicherungsplattform strukturiert die Marketing-, IT- und Produktabteilung neu und stellt zahlreiche neue Mitarbeiter ein. Die Marketingabteilung wird beispielsweise Christian Laukat führen. Der…
Weiter