Unternehmen & Management

Carillon-Pleite: Millionenverlust bei Pensionen befürchtet

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Ein schwerer Schlag für die britische Wirtschaft. Mit Carillion wird der zweitgrößte Baukonzern Großbritanniens abgewickelt. Am Wochenende scheiterten mehrere Rettungsversuche des Unternehmens, das viele staatliche Infrastrukturprojekte innehat und Essen in Schulen liefert. Die Pensionskasse des Konzerns hat ein hohes dreistelliges Minus zu verzeichnen.
Es ist nicht so, als hätte es sich nicht angekündigt. Drei Gewinnwarnungen waren seit dem Sommer eingegangen, drei an der Zahl. Der Kurs an der Börse fiel und fiel und landete am Ende des Sturzfluges bei einem Zehntel des ursprünglichen Wertes. Die Kasse von Carillion soll einen Fehlbetrag von 1,5 Mrd. Britischer Pfund aufweisen, die Pensionskasse 600 Mio. Pfund.
Der Fall ist für die Regierung doppelt heikel: Erstens ist sie eng mit dem Konzern verbunden, und darüber hinaus waren die finanziellen Probleme bekannt. Die Kritiker hielten und halten mit ihrer Meinung nicht hinterm Berg. Premierministerin Theresa May steht derzeit wegen der schwierigen Brexit-Verhandlungen sowieso unter Druck und hat kürzlich ihr Kabinett umgebaut.
Der neue Skandal könnte ihr in einer solchen Situation teuer zu stehen kommen. Ob ihre murrende Conservative Party weiter hinter ihr stehen wird? (vwh/mv)
Bild: Andreas Hermsdorf / www.pixelio.de / PIXELIO
Großbritannien · Pleite · Carillion
Auch interessant
Zurück
17.10.2018VWheute
P&R-Pleite: Was bleibt den Gläu­bi­gern noch übrig? Heute und morgen dürfte es in der Münchener Olympiahalle wohl ziemlich heiß gehen. Nach der …
P&R-Pleite: Was bleibt den Gläu­bi­gern noch übrig?
Heute und morgen dürfte es in der Münchener Olympiahalle wohl ziemlich heiß gehen. Nach der Insolvenz der Containerfirma P&R treffen sich nun die Gläubiger des Unternehmens zu einer der wohl größten Gläubigerversammlungen in…
30.04.2018VWheute
Necker­mann-Pleite könnte ein D&O-Fall werden Bei diesen Beträgen bekommen D&O-Versicherer möglicherweise Schnappatmung. Die Insolvenzverwalter …
Necker­mann-Pleite könnte ein D&O-Fall werden
Bei diesen Beträgen bekommen D&O-Versicherer möglicherweise Schnappatmung. Die Insolvenzverwalter des Versandhändlers Neckermann, Michael Frege und Joachim Kühne, wollen von den damaligen Managern die Erstattung von 19 Mio. Euro …
19.04.2018VWheute
Zwingt der Provi­si­ons­de­ckel die Vertreter in die Pleite? Der von der Bafin geplante Provisionsdeckel gefährdet die Existenz von …
Zwingt der Provi­si­ons­de­ckel die Vertreter in die Pleite?
Der von der Bafin geplante Provisionsdeckel gefährdet die Existenz von Versicherungsvertretern. Das zeigt eine Berechnung der Managementberatung Zeb. Die geplante Reform würde zu "signifikanten Einnahme- und …
05.04.2018VWheute
Boter­mann befürchtet keinen Groß­schaden im PKV-Treu­hän­der­streit Die Alte Leipziger ist ein ruhiger Vertreter der Versicherungsbranche. …
Boter­mann befürchtet keinen Groß­schaden im PKV-Treu­hän­der­streit
Die Alte Leipziger ist ein ruhiger Vertreter der Versicherungsbranche. Unaufgeregt ziehen die Oberurseler ihre Bahnen. Dennoch wollen der amtierende Vorstandsvorsitzende, Walter Botermann, und sein Nachfolger, …
Weiter