Köpfe & Positionen

2 X 2 – Rheinland Versicherung und AIG mit neuem Personal

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Ein neues Jahr hat begonnen, Zeit für Kontinuität und Neues. Die Rheinland Versicherungsgruppe feiert das 25-jährige Jubiläum seines Vorstandes Christoph Buchbender und ernennt zum Jahresbeginn zwei neue Vorstände. AIG baut sein deutsches Haftpflicht-Team mit neuen Experten weiter aus.
Seit 25 Jahren ist Christoph Buchbender in der Vorstandsverantwortung bei der Rhein Land Holding AG und den angesiedelten Versicherungsgesellschaften. Er gehört zu den dienstältesten Vorständen in der deutschen Assekuranz. Jetzt darf er neue Kollegen begrüßen: Andreas Schwarz ist in den Vorstand der Rheinland Holding AG berufen worden. Er übernimmt das neu geschaffene Ressort Bancassurance/ Kooperationen. Lutz Bittermann wird Vorstand der Gesellschaft Credit Life AG mit Verantwortung für das Aktuariat Versicherungstechnik. Beide sind seit dem Jahr 2006 bei Rheinland.

AIG setzt auf neue Köpfe

AIG hat mit den beiden Haftpflicht-Experten Patrick Heiner, Teamleiter Haftpflichtmarkt im Süden Deutschlands, und Angelika Kramer, Senior Underwriter Liability im Team Süd, das deutsche Team um Leiter Thomas Zanner verstärkt.
"Die internationale Haftpflichterfahrung, die Patrick Heiner und Angelika Kramer zu AIG bringen, sind eine ideale Ergänzung zu unserem bestehenden Team", freut sich Zanner, Manager Liability der AIG in der DACH-Region und ergänzt: "Wir haben in den vergangenen Monaten die Leitplanken dafür gesetzt, wieder nachhaltig und erfolgreich in Deutschland zu wachsen und unsere Marktposition auszubauen."
Bild: Christoph Buchbender (Quelle: Rheinland Versicherungsgruppe)
Vorstand · Rheinland · AIG · Personal · Köpfe
Auch interessant
Zurück
17.05.2019VWheute
Allianz will Finanzen.de kaufen und mit FinTech Numbrs koope­rieren Die Allianz macht weiter Ernst beim Thema Übernahmen und Kooperationen: So will …
Allianz will Finanzen.de kaufen und mit FinTech Numbrs koope­rieren
Die Allianz macht weiter Ernst beim Thema Übernahmen und Kooperationen: So will der Münchener Versicherer Medienberichten zufolge über seine Investmenttochter Allianz X das Berliner Online-Portal Finanzen.d…
21.02.2019VWheute
Allianz X stockt Start-up-Fonds um mehr als 500 Mio. Euro auf Die Allianz will verstärkt in digitale Vermögensverwalter und Versicherungsunternehmen …
Allianz X stockt Start-up-Fonds um mehr als 500 Mio. Euro auf
Die Allianz will verstärkt in digitale Vermögensverwalter und Versicherungsunternehmen rund um den Globus investieren. Dafür wurde der Start-up-Fonds der Digitaltochter Allianz X um 570 Mio. Euro auf insgesamt eine …
11.01.2019VWheute
Allianz-Invest­ment N26 steigt zum wert­vollsten Fintech auf Die Smartphone-Bank N26 hat eine weitere Finanzierungsrunde von rund 300 Mio. US-Dollar …
Allianz-Invest­ment N26 steigt zum wert­vollsten Fintech auf
Die Smartphone-Bank N26 hat eine weitere Finanzierungsrunde von rund 300 Mio. US-Dollar abgeschlossn und wird inzwischen mit ingesamt 2,7 Mrd. US-Dollar bewertet. Damit steigt die Online-Bank in den exklusiven Kreis der…
12.04.2018VWheute
Allianz X inves­tiert in Ride­ha­ring-Dienst GO-JEK Die Allianz X will 35 Mio. US-Dollar in den indonesischen Rideharing-Dienst GO-JEK. Mit der …
Allianz X inves­tiert in Ride­ha­ring-Dienst GO-JEK
Die Allianz X will 35 Mio. US-Dollar in den indonesischen Rideharing-Dienst GO-JEK. Mit der Transaktion wird die digitale Investment-Einheit des Münchener Versicherers nach eigenen Angaben der einzige internationale …
Weiter