Unternehmen & Management

Rückt auch Atradius von Kaufhof ab?

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Galeria Kaufhof bewegt sich derzeit in schwierigem Fahrwasser. So leidet der Warenhausbetreiber derzeit nicht nur unter Umsatzeinbußen und Verlusten. Laut einem Bericht des Fachmagazins Textilwirtschaft habe der Kreditversicherer Atradius seine Garantiesummen für Kaufhof-Lieferanten ab Januar 2018 drastisch reduziert oder sogar auf null gestellt. Bereits im Juli 2017 wollte Euler Hermes die Warenkreditversicherung um 80 Prozent kürzen.
"Wir pflegen gute Beziehungen mit allen Rückversicherern und sind zuversichtlich, auch mit Atradius eine tragfähige Lösung zu finden", erklärte Galeria Kaufhof gegenüber dem Fachmagzin. Gleichzeitig bestritt der Konzern, dass man "keinerlei Zahlungsschwierigkeiten gegenüber seinen Lieferanten und auch keine Probleme bei der Belieferung" habe.
Ein möglicher Schritt des Kreditversicherers könnten demnach die aktuellen Zahlen der Kölner Warenhauskette oder von HBC sein. Zudem habe Galeria Kaufhof bzw. der Mutterkonzern HBC relevante Finanzdaten nicht in der gewünschten Form an die Versicherung weitergeleitet, berichtet das Fachmagazin unter Berufung auf Branchenkreise. Atradius selbst wollte sich dazu auf Anfrage von VWheute jedoch "grundsätzlich nicht äußern".
Bereits im Juli 2017 wurde bekannt, dass die Allianz-Tochter Euler Hermes die Garantiezusagen von Lieferungen an Galeria Kaufhof drastisch reduziert. Der Warenhauskonzern bestätigte damals die Herabstufung, betonte aber: "Wir pflegen eine starke Partnerschaft mit unseren Lieferanten." Man arbeite kontinuierlich daran, die eigenen Marken sowie jene der Geschäftspartner "erfolgreich und innovativ" voranzubringen. Der Ausbau des Europageschäfts sei "rasant" und biete den Lieferanten "zusätzliche Wachstumsmöglichkeiten." Geschäftszahlen, die das belegen, veröffentlichte das Unternehmen zum damaligen Zeitpunkt hingegen nicht. (vwh/td)
Bild: Das ehemalige Warenhaus Leonhard Tietz in Köln ist das Konzern-Flaggschiff von Galeria Kaufhof (Quelle: Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons)
Euler Hermes · Atradius · Kredtitversicherer · Galeria Kaufhof
Auch interessant
Zurück
22.03.2019VWheute
Ex-GDV-Präsi­dent Alex­ander Erdland rückt in den Beirat von Eucon auf Alexander Erdland (67) hat einen neuen Posten: Der ehemalige Präsident des…
Ex-GDV-Präsi­dent Alex­ander Erdland rückt in den Beirat von Eucon auf
Alexander Erdland (67) hat einen neuen Posten: Der ehemalige Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ist zum 1. Februar 2019 in den Beirat der Eucon Group berufen worden.
07.03.2019VWheute
Silke Sehm rückt in den Vorstand der Hannover Rück auf Silke Sehm (50) ist mit sofortiger Wirkung zum neuen Vorstand der Hannover Rück berufen worden…
Silke Sehm rückt in den Vorstand der Hannover Rück auf
Silke Sehm (50) ist mit sofortiger Wirkung zum neuen Vorstand der Hannover Rück berufen worden. In ihrer neuen Funktion wird sie zukünftig neben den Geschäftsbereichen Strukturierte Rückversicherung und Insurance-Linked …
28.02.2019VWheute
Allianz Deutsch­land holt im Sach­ge­schäft auf - de la Viña rückt an die Spitze des Finanz­res­sorts Die Deutschlandtochter der Allianz scheint …
Allianz Deutsch­land holt im Sach­ge­schäft auf - de la Viña rückt an die Spitze des Finanz­res­sorts
Die Deutschlandtochter der Allianz scheint wieder bessere Geschäfte zu machen. So stiegen die Beitragseinnahmen im vergangenen Jahr deutlich um 5,5 Prozent auf 36,4 Mrd.. Euro …
19.02.2019VWheute
Brake rückt an die Spitze der Landes­le­bens­hilfe Mit Wirkung zum 1. Januar haben die Aufsichtsräte des Landeskrankenhilfe V.V.a.G. (LKH) Dr. …
Brake rückt an die Spitze der Landes­le­bens­hilfe
Mit Wirkung zum 1. Januar haben die Aufsichtsräte des Landeskrankenhilfe V.V.a.G. (LKH) Dr. Matthias Brake zum Vorstandsvorsitzenden des privaten Krankenversicherers ernannt. Der Diplom-Mathematiker war zuvor in leitender …
Weiter