Unternehmen & Management

Deutsche Rück investiert in Start-up Yas

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Deutsche Rück beteiligt sich als Lead Investor mit einem Betrag von rund 1,5 Mio. Euro am Berliner Start-up Yas. Ebenfalls beteiligt sind auch Investoren aus der vorherigen Finanzierungsrunde, darunter die Ratingagentur Franke und Bornberg. Das Finanzierungsvolumen beträgt insgesamt knapp zwei Mio. Euro.
Das Gründerteam von Yas hat eine Gesundheitsapp gelauncht, die zu sportlichen Aktivitäten und gesundheitsbewusstem Verhalten motivieren soll. Das Insurtech setzt dabei nach Unternehmensangaben auf digitale Impulse und Gamification. Mit der Investition soll für die Yas-App eine Premiumversion für den B2B-Bereich entwickelt werden.
"Als Rückversicherer, der seine Kunden bei der Produktentwicklung maßgeblich unterstützt, sehen wir bei YAS zudem viel Potenzial für innovative Versicherungsprodukte und -services. Deshalb investieren wir in zweifacher Hinsicht: Wir engagieren uns finanziell und unterstüt-zen YAS zugleich mit unserem versicherungsmathematischen und medizinischen Know-how", begründet Michael Rohde, Vorstand der Deutschen Rück, die Investition. (vwh/td)
Bildquelle: Windorias / PIXELIO (www.pixelio.de)
Deutsche Rück · Gesundheits-App · Yas
Auch interessant
Zurück
15.11.2018VWheute
Gene­rali-Tochter koope­riert mit Gesund­heits-Start-ups Die Generali-Tochter Central kooperiert in Zukunft gleich mit drei Gesundheits-Start-ups. Wie…
Gene­rali-Tochter koope­riert mit Gesund­heits-Start-ups
Die Generali-Tochter Central kooperiert in Zukunft gleich mit drei Gesundheits-Start-ups. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, arbeitet der private Krankenversicherer nun mit Preventicus, SkinVision und …
26.10.2018VWheute
Allianz Gesund­heits-App Vivy bricht alle Rekorde Erst seit wenigen Monaten auf dem Markt, entwickelt sich die von der Allianz Private …
Allianz Gesund­heits-App Vivy bricht alle Rekorde
Erst seit wenigen Monaten auf dem Markt, entwickelt sich die von der Allianz Private Krankenversicherungs-AG entwickelte App "Gesundheitskarte Vivy" rasant: Im Downloadranking wurden kurz nach der Freischaltung im September …
21.03.2018VWheute
Gesund­heits-App-Streit beschäf­tigt Poli­tiker Sind uns die Schweizer einen Streit voraus? Im Alpenland poltern Politiker gegen eine Gesundheits-App …
Gesund­heits-App-Streit beschäf­tigt Poli­tiker
Sind uns die Schweizer einen Streit voraus? Im Alpenland poltern Politiker gegen eine Gesundheits-App der Helsana, die Prämien für einen gesunden Lebensstil auszahlt. Politiker sehen das Gleichheitsprinzip gefährdet und mahnen …
24.08.2016VWheute
Versi­cherte würden Daten für Geld weiter­geben Ob Gesundheits-Apps oder Fitness-Armbänder, die persönlichen Daten der Versichten sind interessant für…
Versi­cherte würden Daten für Geld weiter­geben
Ob Gesundheits-Apps oder Fitness-Armbänder, die persönlichen Daten der Versichten sind interessant für Online-Dienstleister, Banken und Versicherungen. Und fast jeder zweite Deutsche würde sie für Geld an Unternehmen weitergeben. …
Weiter