Politik & Regulierung

Naturkatastrophen sorgen für Kurseinbruch bei Cat Bonds

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Wirbelstürme in Nordamerika und der Karibik sowie das Erdbeben in Mexiko haben nicht nur bei den Versicherern für erhebliche Schäden gesorgt. So haben die Unwetter laut einer aktuellen Analyse von Absolut Research in diesem Jahr zu erheblichen Kursverlusten am Sekundärmarkt für Katastrophenanleihen und zum Ausfall einiger Papiere geführt.
So mussten die Asset Manager allein in den ersten drei Quartalen einen durchschnittlichen Verlust von 4,5 Prozent hinnehmen. Schlechtester Monat war demnach der September mit einem Minus von immerhin 6,5 Prozent.
Verglichen mit AIFs und Offshore-Strategien unterliegen die Cat Bonds jedoch höheren regulatorischen Anforderungen hinsichtlich der Portfoliozusammenstellung und –diversifikation und mussten in diesem Jahr die geringsten Drawdowns hinnehmen, heißt es weiter.
Während diese bis Ende September im Schnitt etwa 2,2 Prozent verloren, konstatieren die Experten von Absolut Research bei den AIFs ein Minus von 4,9 Prozent und bei den Offshore-Funds, die außerhalb Europas aufgelegt wurden, sogar einen Verlust von 7,7 Prozent. (vwh/td)
Bildquelle: Windoria / PIXELIO (www.pixelio.de)
Naturkatastrophe · Cat Bond · Absolut Research
Auch interessant
Zurück
16.08.2019VWheute
Kata­stro­phen kosten im ersten Halb­jahr 44 Milli­arden Dollar Geht es um Naturkatastrophen und deren Auswirkungen, immer die Rückversicherer fragen…
Kata­stro­phen kosten im ersten Halb­jahr 44 Milli­arden Dollar
Geht es um Naturkatastrophen und deren Auswirkungen, immer die Rückversicherer fragen. Oft ist nicht einmal das notwendig, die Unternehmen liefern einem die Zahlen frei Haus. Diesmal die Swiss Re, die sich im neuen …
23.04.2019VWheute
"Sekun­däre Natur­ge­fahren sind nicht besser beherrschbar als Primäre" - aktive Über­wa­chung und Model­lie­rung ist notwendig Die Welt wird für den …
"Sekun­däre Natur­ge­fahren sind nicht besser beherrschbar als Primäre" - aktive Über­wa­chung und Model­lie­rung ist notwendig
Die Welt wird für den Menschen wieder gefährlicher. Nach dem Sieg über wilde Tiere, (viele) gefährliche Krankheiten und konkurrierende Primaten kommt …
27.02.2019VWheute
Erster "terro­rism cat bond" auf dem Markt Der Herausgeber des neuen Bonds ist Pool Re, Britanniens "state-backed" Terrorismus Rückversicherer. Die …
Erster "terro­rism cat bond" auf dem Markt
Der Herausgeber des neuen Bonds ist Pool Re, Britanniens "state-backed" Terrorismus Rückversicherer. Die Anleihe wird 75 Mio. Britische Pfund umfassen und ist laut Unternehmen der erste insurance-linked securities (ILS) Vertrag, um …
10.10.2018VWheute
GDV-Natur­ge­fah­ren­re­port: Schäden steigen, Sturm und Hagel domi­nie­rende Gefahr "Der Wind, der Wind, das himmlische Kind", sagen Hänsel und …
GDV-Natur­ge­fah­ren­re­port: Schäden steigen, Sturm und Hagel domi­nie­rende Gefahr
"Der Wind, der Wind, das himmlische Kind", sagen Hänsel und Gretel als sie von der Hexe beim knabbern am Lebkuchenhaus erwischt werden. Offenbar ist der Wind aber kein braves Kind, sondern ein …
Weiter