Politik & Regulierung

Wer haftet, wenn ein Gasleck den Strom abdreht

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Ein Bauunternehmen beschädigt per Fräsmaschine eine Gasleitung, für die Reparatur muss der Strom abgestellt werden. Dadurch kommt es bei Unternehmen in Bad Berleburg (NRW) zu Folgeschäden, die die Geschädigten vom Versicherer des Unternehmens ersetzt bekommen wollen. Die Allianz lehnt Forderungen ab, der Ärger ist groß. VWheute fragt bei den Beteiligten nach.
Wie essenziel Strom für das Wirtschaftsleben heute ist, zeigt der Fall des Metzgermeister Burkhard Müller, der bei dem Stromausfall ein Hauptgeschädigter ist. Er erleidet wegen durch den Vorfall in der Stadt im Kreis Siegen-Wittgenstein Umsatzeinbußen und Ware verdirbt. Gegenüber VWheute erklärt er, durch den Stromausfall hätte er durch das "Herumfahren von Waren" und Umsatzausfall einen Verlust erlitten. Summiert ergäbe sich ein Schaden von 1.300 Euro, den er ersetzt bekommen möchte. Die Allianz habe aber nur "50 Euro für verdorbenes Mett und Hackfleisch" bezahlt. Dieselbe Entschädigungssumme nennt auch die Westfalenpost und bezeichnet das als "Pauschal-Entschädigung von 50 Euro".
Das Vorgehen der Allianz klingt unfair, hat aber eine rechtliche Grundlage, wie Sabine Schaffrath, Sprecherin der Allianz, gegenüber VWheute erklärt. Der Metzgermeister sei ein mittelbar Geschädigter und habe laut BGB keinen Anspruch auf Ersatz von Vermögensschäden.
Sehr wohl bestehe aber ein Anspruch auf Ersatz der Ware, den die Allianz auch mit einer Pauschale erfüllt habe, die über dem angegeben Schaden läge. Versichert wären ebenfalls Folgeschäden, die auf den Stromausfall zurückzuführen seien, aber eben keine Vermögenschäden. Schaffrath erklärt weiter, dass private oder unternehmerisch tätige Geschädigte ihre Verluste einreichen sollen, diese würden schnellstmöglich geprüft und erstattet.
Schlechte, aber wohl rechtlich einwandfreie, Nachrichten für den Metzgermeister und weitere Industrieunternehmen, die teilweise Produktionsfälle hinnehmen mussten und sechsstellige Euro-Ausfälle beklagten. (vwh/mv)
Bild: Gasleitung (Quelle: Manfred Mazi / www.pixelio.de / Pixelio)
Allianz · Strom · BGB · Gas
Auch interessant
Zurück
05.03.2019VWheute
Haftet die Voll­kasko bei Auto­matik-Geis­ter­auto? Wenn das Automatikauto selbst losfährt, haftet die Vollkasko. Das glaubt ein Versicherungsnehmer, …
Haftet die Voll­kasko bei Auto­matik-Geis­ter­auto?
Wenn das Automatikauto selbst losfährt, haftet die Vollkasko. Das glaubt ein Versicherungsnehmer, ein Versicherer sieht das anders, sodass ein Gericht das letzte Wort hatte.
02.11.2018VWheute
Luft­un­glück: AIG haftet für Unfall von tödlich verun­glücktem Leicester City Boss Beim Absturz eines Helikopters starb der Besitzer von Leicester …
Luft­un­glück: AIG haftet für Unfall von tödlich verun­glücktem Leicester City Boss
Beim Absturz eines Helikopters starb der Besitzer von Leicester City, Vichai Srivaddhanaprabha, und vier weitere Menschen. Jetzt wurde bekannt, dass der Versicherer AIG für den 38 Millionen Pfund …
11.09.2018VWheute
Kasko­ver­si­cherer haftet nicht für Mäuse­bisse im Auto­in­nen­raum Mäuse gelten durchaus als äußerst possierliche Tierchen. Doch was passiert, wenn …
Kasko­ver­si­cherer haftet nicht für Mäuse­bisse im Auto­in­nen­raum
Mäuse gelten durchaus als äußerst possierliche Tierchen. Doch was passiert, wenn kleine Nager den Innenraum eines Fahrzeugs bevölkert und deutliche Bissspuren hinterlässt? Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main…
26.07.2018VWheute
Wer haftet, wenn das Klein­kind das Wohn­haus flutet? Gute Nachricht für den Nachtschlaf von Mama & Papa: Die Eltern eines dreieinhalbjährigen …
Wer haftet, wenn das Klein­kind das Wohn­haus flutet?
Gute Nachricht für den Nachtschlaf von Mama & Papa: Die Eltern eines dreieinhalbjährigen Kindes begehen keine Aufsichtspflichtverletzung, wenn ihr Kind schlafen gelegt wird, dann aber unbeobachtet aufsteht und im …
Weiter