Unternehmen & Management

Verfahren gegen AIG-Chef Nagler eingestellt

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat am 15. November 2017 das Ermittlungsverfahren gegen Alexander Nagler, Hauptbevollmächtigten der AIG in Deutschland, sowie gegen ehemalige Agenten des Konzerns eingestellt. Dies teilte AIG Deutschland gegenüber VWheute mit. Damit habe sich der Tatverdacht wegen Betrug und Untreue nicht bestätigt.
Ehemalige Agenten von AIG hatten Nagler vorgeworfen, ihnen zustehende Provisionen nicht ordnungsgemäß verbucht und unterschlagen zu haben. So hatte die Süddeutsche Zeitung Anfang Oktober berichtet, dass viele Vermittler nach der Einstellung des des "Military Business" im Jahr 2015 arbeitslos wurden und die AIG sich bei den Ausgleichsansprüchen "eher stur" gezeigt haben soll.
Zudem beklagten die Vermittler laut Bericht Unregelmäßigkeiten bei den Provisionsabrechnungen. Die Ansprüche der Verkäufer sollen zudem "kleingerechnet worden" und manch sechsstelliger Betrag sollen auf eine niedrige vierstellige Zahl geschmolzen sein. Neben AIG-Deutschlandchef Nagler standen auch einen seiner Vorgänger sowie ein weiterer ehemalige Mitarbeiter der AIG im Fokus der Ermittlungen.
"Wir sind froh, dass dieses Kapitel hinter uns liegt und die haltlosen Vorwürfe endlich vom Tisch sind. Jetzt können wir uns wieder ausschließlich darauf konzentrieren, unser Geschäft in Deutschland weiter auszubauen", kommentiert Valeska Klein, Sprecherin der AIG in Deutschland. (vwh/td)
Bild: Alexander Nagler (Quelle: AIG)
AIG Deutschland · Alexander Nagler
Auch interessant
Zurück
15.04.2019VWheute
AIG-Deutsch­land­chef Nagler: "Für uns ist der D&O-Markt nicht gesund" In diesem Jahr feiert der US-Versicherungskonzern American International …
AIG-Deutsch­land­chef Nagler: "Für uns ist der D&O-Markt nicht gesund"
In diesem Jahr feiert der US-Versicherungskonzern American International Group (AIG) sein 100-jähriges Unternehmensjubiläum. Die Versicherungswirtschaft hat nun exklusiv mit Deutschland-Chef Alexander …
17.01.2019VWheute
Schwere der Schuld zu gering - Love­pa­rade Prozess wird wohl einge­stellt Diese Meldungen lässt einen am Rechtstaats zweifeln. Das Duisburger …
Schwere der Schuld zu gering - Love­pa­rade Prozess wird wohl einge­stellt
Diese Meldungen lässt einen am Rechtstaats zweifeln. Das Duisburger Landgericht erwägt eine Einstellung des Prozesses um die Loveparade-Katastrophe. Bei dem Unglück im Juli 2010 starben 21 Menschen und es …
21.11.2018VWheute
Inter­na­tio­nale Versi­che­rungs­pro­gramme auf dem Prüf­stand Welche Dynamiken entfalten die Globalisierung auf der einen und sich abgrenzende …
Inter­na­tio­nale Versi­che­rungs­pro­gramme auf dem Prüf­stand
Welche Dynamiken entfalten die Globalisierung auf der einen und sich abgrenzende Märkte -Stichwort Brexit- auf der anderen Seite für die Anbieter Internationaler Versicherungsprogramme? Sind Compliance-konforme …
19.01.2018VWheute
Immer mehr Beschwer­de­ver­fahren werden einge­stellt Der Versicherungsombudsmann hat jetzt neue Zahlen zum Beschwerdeaufkommen 2017 veröffentlicht, …
Immer mehr Beschwer­de­ver­fahren werden einge­stellt
Der Versicherungsombudsmann hat jetzt neue Zahlen zum Beschwerdeaufkommen 2017 veröffentlicht, die sich wie schon in den Vorjahren um die 20.000 Eingaben bewegt haben. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 19.754 Beschwerden …
Weiter