Märkte & Vertrieb

Bund der Versicherten mahnt PKV-Unternehmen ab

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Bund der Versicherten mahnt gerne. Dieses Jahr hat es unter anderem Minerva und MLP erwischt. Jetzt dürfen sich gleich "verschiedene Krankentagegeldversicherer" dieser Behandlung erfreuen. Grund ist laut BdV, dass viele Versicherer beim Neugeschäft weiterhin eine Klausel in ihren AGB nutzen, die der Bundesgerichtshof (BGH) für unwirksam erklärte.
Im Juli 2016 urteilte der BGH, dass eine zentrale Klausel der Musterbedingungen wegen Intransparenz unwirksam sei, schreibt der BDV. Die Klausel berechtigt Versicherer, "die Höhe des vereinbarten Krankentagegelds zu senken", obwohl das Unternehmen Prämien für ein höheres Tagesgeld bekommen hätten. Die Unternehmen würden sich die Klausel bei Neuverträgen weiterhin benutzen, obwohl sie "mehr als genug Zeit hatten", die Bedingungen anzupassen.
"Wir haben daher diese Versicherer wegen dieses gravierenden Rechtsverstoßes abgemahnt. Die Reaktion ist jedoch nicht akzeptabel. Einige Versicherer haben zwar eine Unterlassungserklärung abgegeben – haben diese aber teilweise in wesentlichen Punkten modifiziert. Andere wiederum haben keine abgegeben oder gar nicht reagiert", fasst Constantin Papaspyratos, Sprecher der Stabsstelle beim BdV, zusammen. Die Branche würde sich selbst in einem schlechten Licht präsentieren, der BdV behalte sich weitere rechtliche Schritte vor.
VWheute hat beim PKV-Verband um eine Einschätzung gebeten, ob der BdV begründet mahnt, bis Redaktionsschluss aber keine Antwort erhalten. (vwh/mv)
Bildquelle: Thorben Wengert / www.pixelio.de / PIXELIO
PKV · Rechtsstreit · PKV-Verband · BdV
Auch interessant
Zurück
22.02.2019VWheute
BdV mahnt Cosmos wegen Amazon-Gutschein ab Neues Kapitel im ewigen Dauerstreit zwischen den Verbraucherschützern und den Versicherungskonzernen: …
BdV mahnt Cosmos wegen Amazon-Gutschein ab
Neues Kapitel im ewigen Dauerstreit zwischen den Verbraucherschützern und den Versicherungskonzernen: Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) hat die Cosmos Lebensversicherungs-AG wegen eines Amazon-Gutscheines im Wert von 50 Euro ab…
04.02.2019VWheute
Zahlt die Haft­pflicht bei Schlag mit Bier­glas? Wenn ein Mann einem anderen ein Bierglas vorsätzlich an den Kopf schleudert, ist das ein klarer …
Zahlt die Haft­pflicht bei Schlag mit Bier­glas?
Wenn ein Mann einem anderen ein Bierglas vorsätzlich an den Kopf schleudert, ist das ein klarer Haftpflichtfall! Da sind sie anderer Meinung? Dann haben sie aber noch nicht mit einem kampfeslustigen Coburger und dessen Anwalt …
04.10.2018VWheute
Mahnt ein Versi­cherer seinen Vertreter ab, kann er diesen später nicht aus den glei­chen Gründen kündigen Abmahnen oder Kündigen? Wenn das Fass …
Mahnt ein Versi­cherer seinen Vertreter ab, kann er diesen später nicht aus den glei­chen Gründen kündigen
Abmahnen oder Kündigen? Wenn das Fass überläuft, sollten Versicherer einen kühlen Kopf bewahren und genau planen, was Sie mit einem Vertreter macht, wenn dieser z.B. gegen …
12.09.2018VWheute
Rechts­streit um mangel­hafte Brust­im­plan­tate landet erneut vor dem EuGH Die juristischen Auseinanderstzungen um die mangelhaften Brustimplantate …
Rechts­streit um mangel­hafte Brust­im­plan­tate landet erneut vor dem EuGH
Die juristischen Auseinanderstzungen um die mangelhaften Brustimplantate der französischen Firma Poly Implant Prothèse (PIP) landen erneut vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH). Dabeiwill nun das …
Weiter