Köpfe & Positionen

Das sind die besten Versicherer-Azubis

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Zum 12. Mal kürte der deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) über 200 Top-Azubis aus ganz Deutschland. Aus der Versicherungswirtschaft wurden Jasmin Poleske von der Sparkasse und Sascha Neigel von der Allianz als beste Kaufleute für Versicherungen und Finanzen 2017 ausgezeichnet. Bei der betrieblichen Weiterbildung nimmt die Assekuranz ebenfalls eine besondere Vorreiterrolle ein, wie eine aktuelle Umfrage zeigt.
Der nationale Besten-Preis wird jährlich vom DIHK an die bundesweit erfolgreichsten Absolventen in den IHK- Berufen vergeben. Günther Oettinger, EU-Kommissar für Haushalt und Personal, war der Festredner, moderiert wurde der Abend von Barbara Schöneberger.
In der Versicherungsbranche stachen zwei Azubis hervor: Sascha Neigel, der seine Ausbildung bei der Allianz Hauptvertretung Burhan Uzun in Ilsfeld absolviert hat (Fachrichtung Versicherung) und Jasmin Poleske aus Freiberg, ehemalige Auszubildende der Sparkasse Mittelsachsen (Fachrichtung Finanzbera- tung) erzielten herausragende Ergebnisse. Ein Mitschnitt der Veranstaltung finden Sie hier.
Im Bereich Weiterbildung nimmt die Assekuranz ebenfalls eine besondere Vorreiterrolle ein. Nach drei Jahren hat der BWV Bildungsverband gemeinsam mit dem AGV erneut den Branchenvergleich in der betrieblichen Weiterbildung gesucht und eine Sonderauswertung mit dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) durchgeführt. Das Ergebnis: Mit 26,4 Weiterbildungsstunden und durchschnittlich mehr als 2.100 Euro Investition pro Innendienstmitarbeiter im Jahr liegt die Assekuranz weit über dem Durchschnitt aller Branchen.
Dabei haben alle Versicherer ein Ziel: Weiterbildung soll die Mitarbeiterqualifikation hinsichtlich neuer Technologien und einer veränderten Arbeitsorganisation erhöhen. Das spiegelt sich auch in den Themen der betrieblichen Weiterbildung wieder. Mehr als in allen anderen Branchen steht bei den Versicherern die Vermittlung von IT-Kompetenzen für ihre Mitarbeiter auf dem Lehrplan. (vwh/dg)
Bildquelle: Axa
Auszubildende
Auch interessant
Zurück
16.11.2018VWheute
Wie fit ist der Versi­che­rungs­nach­wuchs für den digi­talen Wandel? Digitale Technologien gehören mittlerweile zum festen Alltagsgebrauch der …
Wie fit ist der Versi­che­rungs­nach­wuchs für den digi­talen Wandel?
Digitale Technologien gehören mittlerweile zum festen Alltagsgebrauch der Digital Natives. Doch wie fit sind Jugendliche, wenn es um den digitalen Wandel in der Finanz- und Versicherungsbranche geht? Im Rahmen …
08.02.2018VWheute
Aon Hewitt sieht Nach­hol­be­darf bei bAV für Azubis Die betriebliche Altersvorsorge (bAV) spielt auch für Auszubildende eine wichtige Rolle. Laut …
Aon Hewitt sieht Nach­hol­be­darf bei bAV für Azubis
Die betriebliche Altersvorsorge (bAV) spielt auch für Auszubildende eine wichtige Rolle. Laut einer Studie von Aon Hewitt bieten rund 85 Prozent aller Unternehmen eine Entgeltumwandlung als Weg zur Altersvorsorge an. Bei …
30.11.2017VWheute
Zahl der Azubis bei Versi­che­rern sinkt Fachkräfte werden bekanntlich händeringend gesucht, auch in der Versicherungsbranche. Zwar ist die Zahl der …
Zahl der Azubis bei Versi­che­rern sinkt
Fachkräfte werden bekanntlich händeringend gesucht, auch in der Versicherungsbranche. Zwar ist die Zahl der Auszubildenden nach Angaben des Arbeitgeberverbandes AGV im vergangenen Jahr um 4,2 Prozent bzw. 500 zurückgegangen. Dennoch lag …
29.06.2017VWheute
Azubis fehlen häufiger als andere Arbeit­nehmer In Deutschland fehlen Auszubildende im Durchschnitt häufiger als sonstige Arbeitnehmer. Laut …
Azubis fehlen häufiger als andere Arbeit­nehmer
In Deutschland fehlen Auszubildende im Durchschnitt häufiger als sonstige Arbeitnehmer. Laut Gesundheitsreprt 2017 der Techniker Krankenkasse sind Azubis mit 11,5 Fehltagen im Jahr etwa 3,3 Tage weniger krank geschrieben als der …
Weiter