Köpfe & Positionen

MSK holt Rolf Kuhn als Strategieberater

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Rolf Kuhn wird neuer Strategieberater für Österreich bei der aktuariellen Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss (MSK). Er kommt von den Helvetia Versicherungen Österreich wo er lange Jahre als Vorstand tätig war. Seine berufliche Laufbahn begann Kuhn im Jahr 1976 bei der Schweizerischen Treuhandgesellschaft. Später war er beim Gerling Konzern Zürich als Abteilungsleiter Industriehaftpflicht tätig.
Bei den Helvetia Versicherungen durchlief Kuhn mehrere Stationen, darunter als Leiter "Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung" sowie "Unternehmensversicherungen Nicht-Leben". 1999 wurde er zum Vorstand "Schaden-Unfall" von Helvetia Österreich berufen. Kuhn verfügt über einen Doktorgrad von der Universität St. Gallen sowie über einen Abschluss als "Master of Laws" (LLM) von der US-amerikanischen Georgetown University.
"Wir sind sehr stolz, Herrn Dr. Kuhn für unser Haus gewonnen zu haben – ein Stratege, der weiß, wie man aktuarielle Erkenntnisse in nachhaltige Vorteile verwandeln kann", kommentiert MSK-Geschäftsführer Onnen Siems, die personelle Verstärkung. (vwh/td)
Bild: Rolf Kuhn (Quelle: MSK)
Meyerthole Siems Kohlruss · Rolf Kuhn
Auch interessant
Zurück
08.03.2019VWheute
Cyber: "Wir werden in fünf Jahren ein Prämi­en­vo­lumen von mehr als einer Milli­arde Euro haben" Die Cyberversicherung gehört noch zu den Nesthäkchen…
Cyber: "Wir werden in fünf Jahren ein Prämi­en­vo­lumen von mehr als einer Milli­arde Euro haben"
Die Cyberversicherung gehört noch zu den Nesthäkchen der Versicherungsbranche. Steigende Fallzahlen und immer höhere Schäden führen indes zu einer immer größeren Nachfrage nach …
07.03.2019VWheute
MSK: Sturm "Bennet" verur­sacht Schäden über 200 Mio. Euro Pünktlich zum Rosenmontag hat Sturmtief "Bennet" in Deutschland für erhebliche Schäden …
MSK: Sturm "Bennet" verur­sacht Schäden über 200 Mio. Euro
Pünktlich zum Rosenmontag hat Sturmtief "Bennet" in Deutschland für erhebliche Schäden gesorgt. So mussten in Hessen, Bayern und Baden-Württemberg mussten mehrere Umzüge abgesagt werden. Die größten Umzüge in Köln, …
31.01.2019VWheute
Versi­che­rungs-Star­tups im schwie­rigen Spagat zwischen Aufsicht und Inves­toren Insurtechs stehen in der Startphase häufig vor dem Problem, dass …
Versi­che­rungs-Star­tups im schwie­rigen Spagat zwischen Aufsicht und Inves­toren
Insurtechs stehen in der Startphase häufig vor dem Problem, dass sie zur Beantragung einer Bafin-Lizenz eine laut Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) vorgeschriebene Mittelfristplanung über …
30.01.2019VWheute
Aktuare fordern einfa­chere Melde­pflichten unter Solvency II  Das Meldewesen unter Solvency II könnte deutlich vereinfacht werden. Zu dieser …
Aktuare fordern einfa­chere Melde­pflichten unter Solvency II 
Das Meldewesen unter Solvency II könnte deutlich vereinfacht werden. Zu dieser Ansicht kommt die aktuarielle Beratungsfirma für Schaden- und Unfallversicherer Meyerthole Siems Kohlruss (MSK). Damit will man …
Weiter