Köpfe & Positionen

"Deutsche geben zuviel Geld für Versicherungen aus"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Sicherheit steht bei den Deutschen seit jeher an oberster Stelle. Rund 2.400 Euro gibt jeder Bundesbürger im Schnitt pro Jahr für Versicherungsverträge aus. "Das müsste nicht so sein. Oft sind völlig unnötige Policen darunter, und für wichtige Versicherungen geben sie meist deutlich zu viel Geld aus", konstatiert Hermann-Josef Tenhagen, Leiter des gemeinnützigen Portals Finanztip gegenüber der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung.
Dabei sei der Lackmustest eine "einfache Frage: Wenn der Schaden eintritt, kann ich die Kosten selbst tragen? Wenn ja, brauche ich die entsprechende Versicherung nicht. Glasbruch-, Handy- oder Brillenversicherungen fallen unter anderem in diese Kategorie. Und wenn mein Auto nur noch einen Zeitwert von 3.000 oder 4.000 Euro hat, kann ich sicher auch auf die Kaskoversicherung verzichten. Jedenfalls, wenn die teuer ist", erläutert Tenhagen.
Allerdings seien "die meisten Menschen" dann doch zu träge, "alle drei Jahre" seine aktuellen Versicherungstarife im Internet zu vergleichen. "Dabei könnten sie eine Menge Geld sparen. Oft hilft es auch schon, die Beiträge - zum Beispiel in der Kfz-Versicherung - nicht in Raten zu zahlen, sondern in einem Betrag", ergänzt der Verbraucherschützer. (vwh/td)
Bild: Hermann-Josef Tenhagen (Quelle: Finanztip)
Finanztip · Hermann-Josef Tenhagen
Auch interessant
Zurück
16.08.2019VWheute
"Ich bin kein Klin­ken­putzer"; Eine Liebes­er­klä­rung an die Versi­che­rungs­branche – eine Rezen­sion von Helge Lach "Du wirst mal Pastor oder …
"Ich bin kein Klin­ken­putzer"; Eine Liebes­er­klä­rung an die Versi­che­rungs­branche – eine Rezen­sion von Helge Lach
"Du wirst mal Pastor oder Versicherungsvertreter", erklärte die Mutter einst ihrem Filius Klaus Hermann wegen seines ausgeprägten Mitteilungsbedürfnisses. Die …
02.08.2019VWheute
Hermann Fried über­nimmt Geschäfts­füh­rung von bsurance Hermann Fried hat zum 1. August 2019 die Geschäftsführung des österreichischen Insurtechs …
Hermann Fried über­nimmt Geschäfts­füh­rung von bsurance
Hermann Fried hat zum 1. August 2019 die Geschäftsführung des österreichischen Insurtechs bsurance übernommen. Der ehemalige Vorstand der Wiener Städtischen Versicherung wird künftig für den weiteren Ausbau der …
02.08.2019VWheute
Klaus Hermann: "Versi­che­rungs­ver­mittler sind nicht wie Herr Kaiser oder, noch schlimmer, Mehmet Göker" Vermittler, Comedian, Kampfsportchampion. D…
Klaus Hermann: "Versi­che­rungs­ver­mittler sind nicht wie Herr Kaiser oder, noch schlimmer, Mehmet Göker"
Vermittler, Comedian, Kampfsportchampion. Der Buchautor und Stefan Raab-Besieger Klaus Hermann hat so viel erlebt und erreicht, das reicht für zwei (Leben). In seinem neuen …
23.07.2019VWheute
"Ohne Politik wären LV-Versi­cherer pleite gegangen" – haben die Unter­nehmen das Schlimmste hinter oder noch vor sich? Unfallgeschäft lohnt sich, …
"Ohne Politik wären LV-Versi­cherer pleite gegangen" – haben die Unter­nehmen das Schlimmste hinter oder noch vor sich?
Unfallgeschäft lohnt sich, Lebensversicherung nicht (mehr). Das ist in der Branche Allgemeingut. Was soll also bei einer Untersuchung von Assekurata zum Thema …
Weiter