Märkte & Vertrieb

DA-Umfrage: Nur wenige Kfz-Kunden wollen wechseln

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Kampfzeit – bis zum 30. November tost der Schlachtenlärm der Versicherer im Kampf um die Kfz-Kunden. Doch was will dieser ominöse Kunde überhaupt? DA Direkt hatte die nachvollziehbare Idee, einfach mal nachzufragen. Herausgekommen ist, wenig überraschend, die Kunden wollen wenig zahlen und viel Leistung haben. Das Gute vorneweg: Die Kunden sind zufrieden (64 Prozent).
Demnach plant nur rund jeder Siebte bis Ende des Jahres die Kfz-Versicherung zu wechseln. Bessere Leistungen und guter Service sind vielen Versicherungsnehmern wichtig, wie eine Umfrage des Markt- und Meinungsforschungsinstitut Yougov im Auftrag des Kfz-Direktversicherers DA Direkt zeigt.
Bei der Wechselbereitschaft sind laut Studie mehrere Faktoren wichtig: Neun Prozent der Befragten wollen in jedem Fall wechseln, sechs Prozent bei steigenden Beiträge. Zehn Prozent würden einen Wechsel erwägen, wenn die Beiträge erhöht werden. Sieben Prozent wollen sich nicht mit einem Wechsel zu beschäftigen.

Sparfüchse, Familie und Online-Portale

Der Hauptgrund für einen Wechsel ist Geldersparnis (63 Prozent). Rund jeder Sechste würde sich im Falle eines Wechsels bessere Leistungen wünschen oder hat sogar schlechte Erfahrung mit der vorherigen Versicherungsgesellschaft gemacht. Jeder siebte Versicherungsnehmer würde aufgrund der Empfehlung von Freunden, Bekannten oder der Familie wechseln.
Für jeden Zweiten gehören Online-Vergleichsportale zu den drei wichtigsten Informationsquellen, für rund jeden Dritten die Websites der Versicherungsanbieter. Empfehlungen durch Familie, Freunde oder Bekannte sind für rund jeden Dritten wichtig.
Jeder Vierte Kunde bevorzugt den Abschluss über den Versicherungsvermittler / -makler, jeder Fünfte über Online-Vergleichsportale wie Check24, die Website des Versicherers oder die Geschäftsstelle der Unternehmen.
An der Befragung vom 8. bis 10. November 2017 nahmen 2.099 Personen teil, darunter 1.449 Befragte, die eine Kfz-Versicherung besitzen. (vwh/mv)
Bildquelle: dg
Kfz-Versicherer · Kfz-Versicherung · DA Direkt
Auch interessant
Zurück
24.10.2018VWheute
Mitar­beiter zur bAV: Zufrie­den­heit über­wiegt, Drittel indif­fe­rent, wenige begeis­tert Gut, geht aber besser – das ist das Stimmungsbild von 200 …
Mitar­beiter zur bAV: Zufrie­den­heit über­wiegt, Drittel indif­fe­rent, wenige begeis­tert
Gut, geht aber besser – das ist das Stimmungsbild von 200 Unternehmen zum Thema betriebliche Altersvorsorge (bAV). Insgesamt seien die Mitarbeiter zufrieden mit der bAV, allerdings nicht b…
05.07.2018VWheute
Teure Reise­ver­si­che­rungen beim Online-Portal Der Abschluss einer Reiseversicherung über ein Online-Portal kommt die Kunden in der Regel deutlich …
Teure Reise­ver­si­che­rungen beim Online-Portal
Der Abschluss einer Reiseversicherung über ein Online-Portal kommt die Kunden in der Regel deutlich teurer zu stehen als ein direkter Abschluss. So bezahlen Urlauber beim Abschluss über ein Portal im Schnitt 31,50 Euro mehr als bei…
07.06.2018VWheute
Prozess gegen Schle­cker-Familie geht weiter Der Prozess um die Schlecker-Familie geht in die nächste Runde. Medienberichten zufolge hat das …
Prozess gegen Schle­cker-Familie geht weiter
Der Prozess um die Schlecker-Familie geht in die nächste Runde. Medienberichten zufolge hat das Landgericht Zwickau den Zivilprozess gegen Christa Schlecker, die Ehefrau des ehemaligen Drogeriekönigs Anton Schlecker, die beiden …
22.03.2018VWheute
90 Prozent der Gene­rali-Vermittler wech­seln zur DVAG Andreas Pohl, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Vermögensberatung, gibt sich ausgesprochen …
90 Prozent der Gene­rali-Vermittler wech­seln zur DVAG
Andreas Pohl, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Vermögensberatung, gibt sich ausgesprochen stolz. Die Übernahme der Vertriebsmannschaft der Generali Deutschland entwickelt sich für ihn zu einer Erfolgsgeschichte. Rund 90 …
Weiter