Politik & Regulierung

Renten sollen offenbar um drei Prozent steigen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Im kommenden Jahr sollen die gesetzlichen Renten im kommenden Jahr um durchschnittlich drei Prozent steigen. Dies berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) unter Berufung auf einen Entwurf des Rentenversicherungsberichts der Bundesregierung. Demnach sollen die Bezüge für einen "Standardrentner" mit 45 Beitragsjahren in Ost und West um etwa 43 angehoben werden.
Darüber hinaus sollen die Renten demnach um insgesamt 36 Prozent und jährlich im Schnitt um 2,2 Prozent steigen, berichtet das RND weiter. Zudem könnte der Beitragssatz bereits Anfang 2018 um 0,1 Prozentpunkte auf 18,6 Prozent sinken, heißt es weiter.
Laut Medienbericht soll dem Kanzleramt ein entsprechender Entwurf des Bundesarbeitsministeriums vorliegen, welcher in der kommenden Kabinettsitzung am 22. November beschlossen werden soll. Allerdings will die Regierung endgültig erst im Frühjahr 2018 entscheiden, wenn die abschließenden Daten zur Lohnentwicklung 2017 vorliegen. (vwh/td)
Bildquelle: Uwe Schlick / PIXELIO (www.pixelio.de)
Bundesregierung · Rentenversicherung
Auch interessant
Zurück
21.03.2019VWheute
Renten steigen im Westen um 3,18 und im Osten um 3,91 Prozent Auch in diesem Jahr profitieren die Rentner von der guten Lage am Arbeitsmarkt und den …
Renten steigen im Westen um 3,18 und im Osten um 3,91 Prozent
Auch in diesem Jahr profitieren die Rentner von der guten Lage am Arbeitsmarkt und den Lohnsteigerungen der Vergangenheit. Wie das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) in Berlin mitteilte, werden die Renten…
12.02.2019VWheute
Bundes­re­gie­rung hält Kompro­miss beim euro­päi­schen Vorsor­ge­pro­dukt für akzep­tabel Die Bundesregierung hält den zwischen dem Europäischen …
Bundes­re­gie­rung hält Kompro­miss beim euro­päi­schen Vorsor­ge­pro­dukt für akzep­tabel
Die Bundesregierung hält den zwischen dem Europäischen Parlament, Europäischen Rat und der EU-Kommission gefundenen Kompromiss über die Verordnung zur Einführung eines freiwilligen …
08.02.2019VWheute
DIA fordert mehr (Renten-) Gerech­tig­keit Festgeschriebene Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit fordert Dieter Weirich. Der Sprecher des …
DIA fordert mehr (Renten-) Gerech­tig­keit
Festgeschriebene Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit fordert Dieter Weirich. Der Sprecher des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) hat die Verankerung von Nachhaltigkeit und damit der Generationengerechtigkeit in der …
18.12.2018VWheute
Kfz-Statistik: Mit Partner fährt es sich offenbar besser PKW, die von einem festgelegten Nutzer plus Partner gefahren werden, sind statisch s…
Kfz-Statistik: Mit Partner fährt es sich offenbar besser
PKW, die von einem festgelegten Nutzer plus Partner gefahren werden, sind statisch signifikant bessere Risiken. Von je 1.000 Pkw hatten 2017 statistisch 64 (65) einen Haftpflichtschaden. In der Gruppe der PKW mit f…
Weiter