Köpfe & Positionen

Datenschutzverordnung "zum Vorteil nutzen"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Neue Richtlinien bringen Umsetzungsprobleme mit sich. Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung DSGVO ist da keine Ausnahme. Doch sind die Versicherer auf die Scharfstellung im Mai 2018 vorbereitet, schließlich hat der Versicherte künftig das Recht darauf, von Versicherer vergessen zu werden. Es herrscht bei den Versicherern viel Unklarheit darüber, wie die Vorschrift angewendet werden muss, glaubt René Schoenauer von Guidewire.
"Die Rechtsvorschrift EU-DSGVO wird in verschiedenen Versicherungsunternehmen und deren Abteilungen verschieden interpretiert werden. Die Technologieplattformen, mit denen die Versicherungen arbeiten, werden aber bei diesem Thema ein wichtiger Wegweiser für die Versicherer sein. Diese können zwar nicht alleine dafür sorgen, dass ein Versicherer DSGVO-konform handelt, aber sie können Möglichkeiten anbieten, wie Versicherer dieser Herausforderung begegnen können", betont Schoenauer.

Versicherer in der Bringschuld

Ein absolut zentraler Punkt der DSGVO ist das Recht auf Vergessen der Versicherten – unabhängig davon, ob das per Löschung oder Daten-Verschleierung geschieht. Laut Guidewire müssen die Versicherungen verstehen, "was erlaubt ist und was nicht und es dem Versicherungsnehmer auch schlüssig erklären können".
Die Versicherer sollten laut Guidewire "in die Offensive gehen" und den Behörden mittels eines Geschäftsszenario-Modells zeigen, wie wichtig die Datennutzung für interne Zwecke ist. Oft wüssten Versicherer aktuell nicht, welche Daten sie künftig brauchen würden. Eine Option Datennutzung und Einhaltung der DSGVO zu bewältigen, könnte Datenverschleierung sein.

Vorteile nutzen

Die Versicherer sollten die DSGVO nutzen, um Vertrauen aufzubauen. Zunächst sollten die Unternehmen ihre Daten, ihre Software und ihre Systeme so angleichen, dass sie die DSGVO unterstützen und nicht verhindern. Zum zweiten sollten sie gerade jetzt die Nähe zu ihren Kunden suchen und durch den Prozess begleiten. (vwh/mv)
Bild: René Schoenauer ist Product Marketing Manager EMEA bei Guidewire. (Quelle: Guidewire)
Datenschutz · Guidewire · DSGVO
Auch interessant
Zurück
08.07.2019VWheute
"Policen, die Cyber-Angriffe nicht explizit einschließen, bereiten den Versi­che­rern großes Unbe­hagen" Wie gehen Versicherer am besten mit …
"Policen, die Cyber-Angriffe nicht explizit einschließen, bereiten den Versi­che­rern großes Unbe­hagen"
Wie gehen Versicherer am besten mit Cyberrisiken um? Problematisch wird es spätestens dann, wenn im Falle einer Cyberattacke "physische Auswirkungen von Cyberangriffen nicht …
27.06.2019VWheute
So verein­baren Versi­cherer Block­chain und DSGVO Die Blockchain-Technologie bietet für Versicherer eine Fülle von Möglichkeiten. Die Vereinbarkeit …
So verein­baren Versi­cherer Block­chain und DSGVO
Die Blockchain-Technologie bietet für Versicherer eine Fülle von Möglichkeiten. Die Vereinbarkeit mit anderen Systemen und Vorschriften kann allerdings herausfordernd sein. Ein Beispiel ist das Spannungsfeld zwischen Blockchain …
05.06.2019VWheute
Digital, agil, schnell: Indus­trie­platt­form als Inno­va­ti­ons­ma­schine für Versi­cherer (Spon­sored Post) Eine aktuelle Studie der …
Digital, agil, schnell: Indus­trie­platt­form als Inno­va­ti­ons­ma­schine für Versi­cherer (Spon­sored Post)
Eine aktuelle Studie der Strategieberatung McKinsey verdeutlicht: Unternehmen die bei der Umsetzung ihrer Digitalstrategie auf Plattform-Modelle setzen und sich …
04.06.2019VWheute
Infra­struktur - eine Asset­klasse mit hohen Renditen und geringen Risiken? In Zeiten der Niedrigzinsphase sind Versicherungsunternehmen und …
Infra­struktur - eine Asset­klasse mit hohen Renditen und geringen Risiken?
In Zeiten der Niedrigzinsphase sind Versicherungsunternehmen und Pensionskassen gezwungen, ihre Portefeuilles anzupassen, um einerseits ihre Verpflichtungen gegenüber den Kunden erfüllen zu können und …
Weiter