Politik & Regulierung

Britische Notenbank wagt historischen Schritt

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Ist dies nun die lang ersehnte geldpolitische Kehrtwende? Erstmals seit der Finanzkrise hat die Bank of England den Leitzins um einen viertel Prozentpunkt auf 0,5 Prozent angehoben. Die britische Notenbank folgt damit nicht nur ihrem Pendant in den USA. Sie reagiert damit auch auf die stark anziehende Inflation auf der Insel, berichtet das Handelsblatt.
Angesichts des drohenden Brexit und der dadurch ohnehin schwächelnden britischen Wirtschaft trifft die Entscheidung der Bank of England unter Ökonomen jedoch auf auf Skepsis. "In solch einem Umfeld die Zinsen anzuheben, ist ein gewagtes Manöver. Die Gefahr ist nicht unerheblich, dass der Schuss nach hinten losgeht", wird Thomas Gitzel von der Liechtensteiner VP Bank zitiert.
Auch intern scheinen nicht alle britischen Notenbanker die Entscheidung mitzutragen. So stimmten zwei Mitglieder gegen den Schritt der britischen Notenbank. Für die Europäische Zentralbank (EZB) könnte die Entscheidung zumindest perspektivisch eine Signalwirkung haben.
Vor wenigen Tagen hatten die europäischen Notenbanker beschlossen, ihren Anleihenhunger ab Januar 2018 auf 30 Mrd. Euro zu halbieren. So erwartet Laurant Clavel von den Axa Investment Managers (IM), dass die EZB nach September 2018 weiter und langsam aus der lockeren Geldpolitik schleichen werde. Mit einer ersten "Normalisierung" des Zinssatzes rechnet der französische Makroökonom jedoch nicht vor Mitte 2019. (vwh/td)
Bildquelle: Bank of England
Leitzins · Bank of England
Auch interessant
Zurück
15.04.2019VWheute
"Wer nach­haltig handelt, agiert auto­ma­tisch wirt­schaft­lich" Niedrigzinsen und Regulatorik stellen Versicherer bei der Kapitalanlage vor …
"Wer nach­haltig handelt, agiert auto­ma­tisch wirt­schaft­lich"
Niedrigzinsen und Regulatorik stellen Versicherer bei der Kapitalanlage vor Herausforderungen. Bieten Investments in Erneuerbare Energien trotz der volatilen Strompreise einen Ausweg? Darüber hat VWheute mit Uwe …
09.04.2019VWheute
EZB: Zu starre Regeln bei Fest­le­gung des Infla­ti­ons­ziels Seit der Finanzkrise von 2008/2009 bemühen sich die wichtigen Zentralbanken der Welt …
EZB: Zu starre Regeln bei Fest­le­gung des Infla­ti­ons­ziels
Seit der Finanzkrise von 2008/2009 bemühen sich die wichtigen Zentralbanken der Welt darum, ihre Volkswirtschaften wieder zu mehr Wachstum zu führen und ihre Inflationsziele erreichen. Von letzterem Ziel ist die …
08.04.2019VWheute
England: Neue Schleu­der­trau­mare­geln lassen Kfz-Prämien purzeln Nein, die Briten sind derzeit nicht nur mit dem Brexit beschäftigt. Es bleibt der P…
England: Neue Schleu­der­trau­mare­geln lassen Kfz-Prämien purzeln
Nein, die Briten sind derzeit nicht nur mit dem Brexit beschäftigt. Es bleibt der Politik noch Zeit, der Versicherungsindustrie und indirekt den Kunden, mit einem neuen Gesetz unter die Arme zu greifen. Die R…
01.03.2019VWheute
Bayern wagt neuen Vorstoß zur bAV-Doppel­ver­bei­tra­gung Bayern hat im Bundesrat einen neuen Vorstoß zur Doppelverbeitragung bei der betrieblichen …
Bayern wagt neuen Vorstoß zur bAV-Doppel­ver­bei­tra­gung
Bayern hat im Bundesrat einen neuen Vorstoß zur Doppelverbeitragung bei der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) gestartet. Der Freistaat will nun von der Bundesregierung prüfen lassen, wie man die bisherige Praxis der …
Weiter