Unternehmen & Management

3D-Modellierung: Baloise investiert in US-Insurtech

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Baloise investiert gemeinsam mit der Beratungsfirma Anthemis in das US-Insurtech Insurdata. Auf der Basis von Augmented Reality und 3D-Modellierung soll eine genauere, einfachere und effizientere Bewertung von Versicherungsrisiken für Immobilien ermöglicht werden. Das Ziel: bauliche Makel präventiv erkennen und Umgebungsrisiken besser abschätzen.
Im Unterschied zu herkömmlichen Risikomodellen definiere sich die neue Technologie beispielsweise über die jeweilige Postleitzahl. Damit soll es laut Baloise künftig möglich, den Risikobereich bis auf einzelne Immobilien einzugrenzen. Dazu zählt nach Unternehmensangaben unter anderem auch die Gefahr einer Zerstörung der Immobilie durch Naturkatastrophen wie Erdbeben oder Überflutung.
"Dank der Technologie von Insurdata können wir künftig besser einschätzen, welchen Risiken individuelle Immobilien ausgesetzt sind. Somit können wir nicht nur präventiv Maßnahmen für exponierte Objekte definieren, der Kunden profitiert zudem von einer spezifischeren und transparenteren Preisgestaltung: Befindet sich die Liegenschaft zum Beispiel in einer risikoarmen Lage, bezahlt man auch weniger für die Versicherungsleistung", erläutert Sibylle Fischer, Strategic Investment Manager bei der Baloise. (vwh/td)
Bildquelle: Baloise
Baloise · Augmented Reality · 3D-Modellierung · Insurdata
Auch interessant
Zurück
31.01.2018VWheute
3D-Druck wird bishe­rige Geschäfts­mo­delle verän­dern "Warum machen sich Großkunden wie Sie eigentlich so klein, wenn es um die Forderungen geht, die…
3D-Druck wird bishe­rige Geschäfts­mo­delle verän­dern
"Warum machen sich Großkunden wie Sie eigentlich so klein, wenn es um die Forderungen geht, die Sie an Ihren Versicherer stellen?" wollte ein Diskussionsteilnehmer wissen, nachdem Vertreter der Deutschen Telekom, Airbus …
01.12.2017VWheute
Versi­che­rungs­pro­dukte der Woche Es geht doch. In der letzten Woche schrieb VWheute an dieser Stelle, dass es wenig Neues zu berichten gäbe. Einige…
Versi­che­rungs­pro­dukte der Woche
Es geht doch. In der letzten Woche schrieb VWheute an dieser Stelle, dass es wenig Neues zu berichten gäbe. Einige Versicherer haben zugehört und die Langeweile beendet. Auf der heutigen Produktpalette stehen unter anderem ein neuer …
15.11.2017VWheute
AGCS warnt vor Haftungs­ri­siken bei 3D-Druckern 3D-Drucker versprechen viel – und können noch mehr. Davon ist die Allianz-Tochter AGCS überzeugt, die…
AGCS warnt vor Haftungs­ri­siken bei 3D-Druckern
3D-Drucker versprechen viel – und können noch mehr. Davon ist die Allianz-Tochter AGCS überzeugt, die sich mit den Möglichkeiten der gar nicht mehr so neuen Techniken beschäftigt und, ganz Versicherer, die Probleme bei der …
10.03.2016VWheute
"Unsi­cher­heit in der Model­lie­rung und dem Pricing von Cyber Risiken" Cyberbedrohungen gehören zu den größten Herausforderungen für die Versicherer…
"Unsi­cher­heit in der Model­lie­rung und dem Pricing von Cyber Risiken"
Cyberbedrohungen gehören zu den größten Herausforderungen für die Versicherer. Ein wichtiges Problem ist die große Unsicherheit in der Modellierung und dem Pricing von Cyber Risiken", stellt Martin Eling, …
Weiter