Unternehmen & Management

3D-Modellierung: Baloise investiert in US-Insurtech

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Baloise investiert gemeinsam mit der Beratungsfirma Anthemis in das US-Insurtech Insurdata. Auf der Basis von Augmented Reality und 3D-Modellierung soll eine genauere, einfachere und effizientere Bewertung von Versicherungsrisiken für Immobilien ermöglicht werden. Das Ziel: bauliche Makel präventiv erkennen und Umgebungsrisiken besser abschätzen.
Im Unterschied zu herkömmlichen Risikomodellen definiere sich die neue Technologie beispielsweise über die jeweilige Postleitzahl. Damit soll es laut Baloise künftig möglich, den Risikobereich bis auf einzelne Immobilien einzugrenzen. Dazu zählt nach Unternehmensangaben unter anderem auch die Gefahr einer Zerstörung der Immobilie durch Naturkatastrophen wie Erdbeben oder Überflutung.
"Dank der Technologie von Insurdata können wir künftig besser einschätzen, welchen Risiken individuelle Immobilien ausgesetzt sind. Somit können wir nicht nur präventiv Maßnahmen für exponierte Objekte definieren, der Kunden profitiert zudem von einer spezifischeren und transparenteren Preisgestaltung: Befindet sich die Liegenschaft zum Beispiel in einer risikoarmen Lage, bezahlt man auch weniger für die Versicherungsleistung", erläutert Sibylle Fischer, Strategic Investment Manager bei der Baloise. (vwh/td)
Bildquelle: Baloise
Baloise · Augmented Reality · 3D-Modellierung · Insurdata
Auch interessant
Zurück
10.07.2019VWheute
KI: Turbo für das moderne Aktua­riat Sponsored Post
KI: Turbo für das moderne Aktua­riat
Sponsored Post
23.04.2019VWheute
"Sekun­däre Natur­ge­fahren sind nicht besser beherrschbar als Primäre" - aktive Über­wa­chung und Model­lie­rung ist notwendig Die Welt wird für den …
"Sekun­däre Natur­ge­fahren sind nicht besser beherrschbar als Primäre" - aktive Über­wa­chung und Model­lie­rung ist notwendig
Die Welt wird für den Menschen wieder gefährlicher. Nach dem Sieg über wilde Tiere, (viele) gefährliche Krankheiten und konkurrierende Primaten kommt …
03.04.2019VWheute
3D/4D (5D) – Druck und die Fragen zur Versi­che­rungs­haf­tung Im Rahmen des jährlichen Haftpflichtforums der TransRe in München werden Entwicklungen …
3D/4D (5D) – Druck und die Fragen zur Versi­che­rungs­haf­tung
Im Rahmen des jährlichen Haftpflichtforums der TransRe in München werden Entwicklungen aus den sogenannten Emerging Risks beleuchtet. Da viele Entwicklungen in den USA ihren Ursprung haben, verfolgt TransRe Europe mit…
31.01.2018VWheute
3D-Druck wird bishe­rige Geschäfts­mo­delle verän­dern "Warum machen sich Großkunden wie Sie eigentlich so klein, wenn es um die Forderungen geht, die…
3D-Druck wird bishe­rige Geschäfts­mo­delle verän­dern
"Warum machen sich Großkunden wie Sie eigentlich so klein, wenn es um die Forderungen geht, die Sie an Ihren Versicherer stellen?" wollte ein Diskussionsteilnehmer wissen, nachdem Vertreter der Deutschen Telekom, Airbus …
Weiter