Unternehmen & Management

Stuttgarter hält an Leben-Beständen fest

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Stuttgarter hat den Verkauf ihrer Lebensversicherungs-Bestände ausgeschlossen. Damit reagiert der Konzern auf die aktuell andauernde Debatte um den Run-off verschiedener Anbieter. Zudem plant die Stuttgarter nach eigenen Angaben auch keine Einstellung des Neugeschäfts. Gleichzeitig setzt Vorstandschef Frank Karsten auf Vertrauen.
"Wir geben unsere bestehenden Lebensversicherungsverträge nicht ab. Ganz im Gegenteil. Wir wollen unser erfolgreiches Neugeschäft weiter ausbauen. Wir stehen zu unseren zugesagten Garantien und tun alles, um unsere Versprechen zu erfüllen", kommentiert Karsten.
Im Vorfeld hatten bereits verschiedene Unternehmen - darunter die Allianz, Talanx sowie R+V - einen Verkauf ihrer Bestände ausgeschlossen. Damit reagieren die Konzerne auf die jüngsten Entscheidungen der Ergo und der Generali. (vwh/td)
Bild: Frank Karsten, Vorstandsvorsitzender der Stuttgarter (Quelle: Stuttgarter)
Stuttgarter · Run-off