Unternehmen & Management

LVM verpasst Wohngebäudeschutz einen neuen Anstrich

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Unwetter und Wetterkapriolen haben den Hausbesitzern auch in diesem Jahr wieder schwer zu schaffen gemacht. Trotz deutlich gestiegener Schäden haben sich weiterhin nur etwa 40 Prozent aller Bundesbürger gegen Elementarschäden versichert. Der LVM hat seiner Wohngebäudeversicherung nun einen neuen Anstrich verpasst.
Demnach bietet der Versicherer aus Münster nach eigenen Angaben nun auch einen speziellen Schutz für Vermieter sowie für Kunden, die Gebäudetechnik, Photovoltaik und Gewächshäuser mit versichern wollen. Zudem könne der Kunde nun zwischen einem modularen Versicherungsschutz wählen.
So werden laut LVM im Basisschutz zunächst Elementarschäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel abgedeckt. Mit verschiedenen Zusatzbausteinen sollen die Kunden dann ihren Versicherungsschutz individuell ausbauen können, heißt es beim Versicherer weiter.
Dabei sollen die Kunden zwischen einem Bündel diverser Leistungen von der Graffiti-Entfernung bis hin zum Verzicht auf Kürzung bei grober Fahrlässigkeit wählen können. Im Rahmen des Tarifs "VermieterPlus" greift der Versicherungsschutz nach Unternehmensangaben künftig auch dann, wenn der Eigentümer eine Wohnung mitsamt Küche vermietet und diese beispielsweise durch einen Feuer- oder Leitungsschaden beschädigt wird. Zudem springe der LVM auch dann ein, wenn ein Mieter mit Messie-Syndrom in seiner Wohnung so viele unbrauchbare Dinge gehortet hat, dass eine Müllentsorgung und eine Desinfektion nötig sind.
Im Rahmen der WohngebäudePlus bietet der LVM zudem nach eigener Aussage zweimal pro Jahr einen sogenannten "Rechnungs-Check" an, bei dem die Versicherten auf Kosten des LVM Handwerkerangebote oder -rechnungen für ihr Haus einer kritischen Prüfung durch Experten unterziehen lassen können.
Wie notwendig der Schutz gegen Elementarschäden sein kann, zeigt auch der jüngste Naturgefahrenreport des Branchenverbandes GDV. Demnach haben vor allem Unwetter mit Starkregen die Versicherer im vergangenen Jahr hart getroffen. Nach Angaben des GDV fielen die Schäden 2016 fast zehnmal höher aus als im Vorjahr. "Noch nie haben Unwetter mit heftigen Regenfällen innerhalb so kurzer Zeit so hohe Schäden verursacht", bilanzierte Verbandschef Wolfgang Weiler bei der Vorstellung des neuen Reports Anfang Oktober in Berlin. (vwh/td)
Bildquelle: Ruemue / PIXELIO (www.pixelio.de)
LVM · Wohngebäudeversicherer
Auch interessant
Zurück
11.12.2018VWheute
Über­schuss­be­tei­li­gungen: DEVK legt als zweites Unter­nehmen zu Neue Zahlen zu den Überschussbeteiligungen und Gesamtverzinsungen aus der …
Über­schuss­be­tei­li­gungen: DEVK legt als zweites Unter­nehmen zu
Neue Zahlen zu den Überschussbeteiligungen und Gesamtverzinsungen aus der Versicherungsbranche: Während die Württembegische und die LVM dem Markttrend folgen und ihre Gesamtverzinsungen auf dem Vorjahresniveau …
09.08.2018VWheute
Zug verpasst, Versi­che­rungs­schutz weg Fachlich richtig, richtig tragisch. Eine Frau verpasste auf dem Weg zur Arbeit ihren Zug und kam bei dem …
Zug verpasst, Versi­che­rungs­schutz weg
Fachlich richtig, richtig tragisch. Eine Frau verpasste auf dem Weg zur Arbeit ihren Zug und kam bei dem Versuch ums Leben, die Bahn in die Gegenrichtung zu erreichen. Die gesetzliche Unfallversicherung lehnte den Schaden ab, es handle …
23.03.2018VWheute
LVM: Loskant wird neuer Gene­ral­be­voll­mäch­tigter für IT Der Vorstand der LVM Versicherung hat Marcus Loskant zum neuen Generalbevollmächtigen für …
LVM: Loskant wird neuer Gene­ral­be­voll­mäch­tigter für IT
Der Vorstand der LVM Versicherung hat Marcus Loskant zum neuen Generalbevollmächtigen für das IT-Ressort ernannt. Der studierte Wirtschaftsinformatiker ist derzeit Direktor im IT-Ressort der R+V Versicherung. Der …
08.02.2018VWheute
LVM wächst 2017 - außer in Leben Das Jahr 2017 wird der LVM wohl in guter Erinnerung bleiben. Nach vorläufigen Zahlen stehen einem Minus im Bereich …
LVM wächst 2017 - außer in Leben
Das Jahr 2017 wird der LVM wohl in guter Erinnerung bleiben. Nach vorläufigen Zahlen stehen einem Minus im Bereich Lebensversicherung Zuwächse im Sachgeschäft sowie der Krankenversicherung gegenüber. Der Versicherer rechnet auch wegen einem …
Weiter