Unternehmen & Management

IBM greift Versicherern unter die Arme

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Das IT- und beratungsunternehmen IBM bietet eine neue "Industry Platform" speziell für Versicherer. Mit der Cloud-Neuheit sollen die Prozesse und die Wirtschaftlichkeit von Produktentwicklungen verbessert werden und zudem die Bereitstellung für Kunden verbessert werden. Nach Unternehmensangaben handelt es sich dabei um eine Weltneuheit.
Die "end-to-end digital solution" wurde gemeinsam mit Metlife und Majesco entwickelt und ermöglicht cognitive computing, data analytics, und "security capabilities", was den Versicherern ermöglichen soll, den Zugriff auf ihr Angebot zu erweitern und damit ihre Produkte besser zu streuen.
Bridget van Kralingen, Senior Vice President, IBM Industry Platforms: "Unsere Plattform wurde in Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern entwickelt und soll das traditionelle Businessmodel dramatisch verbessern. Es wird konzentriertes Industriefachwissen und fortgeschrittene Technologie wie AI, Clooud und Blockchain genutzt. Die Versicherer können mehr Geschwindigkeit und bessere Innovationen in ihr Geschäftsmodell integrieren. Die Kunden werden von einem größeren Portfolio von Produkten profitieren, das auf die zugeschnitten wurde."
Mit dem "unique business model" werden die Versicherer laut IBM ihre weit gefassten Daten besser nutzen können und sowohl ihren Produktmix wie auch die Kundenfeedback verbessern. Mit der Plattform können laut dem Hersteller die Kosten für die Unterhaltung der IT-Infrastruktur senken. (vwh/mv)
Bild: Industrie (Quelle: H.D.Volz / PIXELIO / www.pixelio.de)
Industrieversicherung · IBM · Cloud
Auch interessant
Zurück
20.05.2019VWheute
Platt­formen als Kata­ly­sa­toren der Digi­ta­li­sie­rung und Inno­va­tion in der Versi­che­rungs­branche Immer wieder ist sie Thema: die …
Platt­formen als Kata­ly­sa­toren der Digi­ta­li­sie­rung und Inno­va­tion in der Versi­che­rungs­branche
Immer wieder ist sie Thema: die elektronische Gesundheitsakte. Der Gesundheitsminister Jens Spahn fordert elektronischen Zugang zu Patientendaten vehement und will eine …
11.07.2018VWheute
Wenn der Roboter über die eigene Beför­de­rung bestimmt Talenterkennung ist die künftige Entwicklung eines Mitarbeiters zu prognostizieren. Es ist das…
Wenn der Roboter über die eigene Beför­de­rung bestimmt
Talenterkennung ist die künftige Entwicklung eines Mitarbeiters zu prognostizieren. Es ist das Brot- und Buttergeschäft jedes Personalers und doch sehr schwierig. IBM will diesen Prozess vereinfachen und hat dafür nach …
12.06.2018VWheute
R+V testet Smart-Home-Lösung für medi­zi­ni­sche Notfälle Die R+V startet in Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst und IBM ein Smart-Home-Projekt, …
R+V testet Smart-Home-Lösung für medi­zi­ni­sche Notfälle
Die R+V startet in Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst und IBM ein Smart-Home-Projekt, um Menschen bei medizinischen Notfällen eine schnelle Hilfe zu ermöglichen. Zunächst soll "Malteser Care" in 25 Haushalten …
27.03.2018VWheute
IBM: Manager sehen kaum Hand­lungs­be­darf durch Trans­for­ma­ti­ons­druck Transformationsdruck ja, Anpassungen nein. Die Versicherungsbranche weiß …
IBM: Manager sehen kaum Hand­lungs­be­darf durch Trans­for­ma­ti­ons­druck
Transformationsdruck ja, Anpassungen nein. Die Versicherungsbranche weiß noch nicht, wie sie dem Transformationsdruck begegnen soll. Rund 68 Prozent der weltweiten Insurance-Führungskräfte sagen, dass sie …
Weiter