Unternehmen & Management

Starkes Wachstum bringt VIG an die Spitze in Bulgarien

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Vienna Insurance Group (VIG) befindet sich in Bulgarien weiterhin auf Wachstumskurs. Wie der österreichische Versicherer am Dienstag mitteilte, haben die beiden Tochtergesellschaften Bulstrad und Bulstrad Life im ersten Halbjahr 2017 ein Prämienwachstum von 14,5 Prozent auf 84 Mio. Euro verbucht. Damit sei man Marktführer auf dem lokalen Versicherungsmarkt, konstatiert die VIG unter Berufung auf die dortige Finanzaufsicht.
Demnach habe der Sachversicherer Bulstrad im ersten Halbjahr 2017 ein Prämienvolumen von rund 58 Mio. Euro erzielt, was einem Marktanteil von 12,7 Prozent auf dem Nichtlebensversicherungsmarkt entspreche. In der Lebensparte erzielte Bulstrad Life in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres Prämieneinnahmen über 26 Mio. Euro. Damit liege der Marktanteil auf dem bulgarischen Lebensversicherungsmarkt nach Unternehmensangaben bei 21,5 Prozent. In der Krankensparte erwirtschaftete Bulstrad Life Beitragseinnahmen über 8,5 Mio. Euro. Dies entspreche laut VIG einem Marktanteil von 27 Prozent am gesamten Krankenversicherungsmarkt des Landes.
"Die VIG ist in Bulgarien auf einem sehr guten Weg. Ihre Spitzenposition ist vorwiegend auf die positive Entwicklung der Kfz-Sparten sowie der Krankenversicherung zurückzuführen. Die Forcierung des Segments Krankenversicherung ist Teil unseres Managementprogramms 'Agenda 2020'. In Bulgarien haben wir dieses strategische Ziel bereits voll in Angriff genommen, was auch an unseren Zahlen abzulesen ist", kommentiert VIG-Vorstand Peter Höfinger. (vwh/td)
Bild: Ringturm der VIG in Wien. (Quelle: VIG)
Vienna Insurance Group · Bulgarien · Bulstrad · Bulstrad Life
Auch interessant
Zurück
14.08.2019VWheute
Starkes zweites Quartal hält W&W auf der Gewin­ner­straße Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) setzt den vor zwei Jahren …
Starkes zweites Quartal hält W&W auf der Gewin­ner­straße
Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) setzt den vor zwei Jahren eingeleiteten Aufbruch auch im ersten Halbjahr 2019 fort. In den ersten sechs Monaten des Jahres beträgt der Konzernüberschuss fast so …
20.02.2019VWheute
Debeka hadert mit "Hamburger Irrweg" Die Debeka kann sich auch weiterhin auf die private Krankenversicherung als wichtigste Säule des Konzerngeschäfts…
Debeka hadert mit "Hamburger Irrweg"
Die Debeka kann sich auch weiterhin auf die private Krankenversicherung als wichtigste Säule des Konzerngeschäfts stützen. So konnte Thomas Brahm bei seiner ersten Bilanzpressekonferenz als Vorstandschef des Koblenzer Versicherers …
22.08.2018VWheute
Gothaer: "Starkes Inter­esse an Tier­kran­ken­ver­si­che­rung" Deutschlands größtes Boulevardblatt hat die Tierkrankenversicherung kürzlich(TKV) in …
Gothaer: "Starkes Inter­esse an Tier­kran­ken­ver­si­che­rung"
Deutschlands größtes Boulevardblatt hat die Tierkrankenversicherung kürzlich(TKV) in ihre "Top Ten der überflüssigen Versicherungen aufgenommen". Konrad Göbel, Produktmanager bei der Gothaer Allgemeine AG, erklärt den…
15.08.2018VWheute
Swiss Life zeigt starkes Wachstum im ersten Halb­jahr Am Geschäftsverlauf kann es offensichtlich nicht liegen, dass Swiss Life Finanzchef Thomas Buess…
Swiss Life zeigt starkes Wachstum im ersten Halb­jahr
Am Geschäftsverlauf kann es offensichtlich nicht liegen, dass Swiss Life Finanzchef Thomas Buess per März 2019 von seinem Posten zurücktritt und der bisherige Chief Risk Officer Matthias Aelig (47) an dessen Stelle tritt. Der …
Weiter