Köpfe & Positionen

Karen Prooth wird neuer COO bei Allianz GI

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Stühlerücken bei Allianz Global Investors (AllianzGI): Karen Prooth wird zum 1. November 2017 die Funktion des Global COO bei der Investmenttochter der Allianz übernehmen. Sie folgt damit George McKay nach, der seine Positionen als Co-Head, Global Head of Distribution und Global Chief Operating Officer (COO) zum 1. April 2018 niederlegen wird.
Prooth kommt vom Investmentmanager Blackrock, wo sie zehn Jahre beschäftigt war, zuletzt als Global Platform Head, ETF and Index Investments tätig war. Zuvor war sie Global Co-COO bei iShares. Die Managerin blickt auf fast 30 Jahre Branchenerfahrung zurück, die sie nach Unternehmensangaben bei BlackRock (vormals Barclays Global Investors), JP Morgan Asset Management und Prudential erworben hat.
"Karen verfügt über eine langjährige herausragende Führungserfahrung in der erfolgskritischen COO-Funktion. Zu einer Zeit, in der wir unser globales aktives Angebot für unsere Kunden über alle Assetklassen hinweg weiter ausbauen, wird sie eine Schlüsselrolle dabei spielen, unsere hohe operative Agilität und Effizienz sicherzustellen. Darüber hinaus bin ich mir sicher, dass sie auch einen bedeutenden Beitrag zur Weiterentwicklung unserer starken Unternehmenskultur und unserer Firma leisten wird", kommentiert George McKay.
Wie Allianz GI weiterhin mitteilt, wird Tobias C. Pross als Global Head of Distribution ab 1. April 2018 zusätzlich die weltweiten Vertriebsaktivitäten von AllianzGI verantworten. Pross ist seit 1999 beim Allianz Asset Management tätig und und hatte bereits verschiedene Führungspositionen im Vertrieb und in der strategischen Kundenberatung inne. Seit 2015 fungiert er als Head of Europe, Middle East and Africa (EMEA) sowie Mitglied des Global Executive Committee.
"Über mehr als zehn Jahre hat George McKay einen enormen Beitrag zur Erfolgsgeschichte unseres Unternehmens geleistet, zunächst als COO für die Region Asien-Pazifik, danach als Globaler COO und zuletzt als Co-Head von AllianzGI. Während dieser Zeit haben wir von seinem Wissen, seinem Urteilsvermögen, seinem kollegialen Geist und seinem guten Humor profitiert. Wir werden ihn als Führungskraft vermissen, wenn er sich im Frühjahr nächsten Jahres aus dem operativen Geschäft zurückzieht und die nicht-exekutive Funktion des Vice Chair einnimmt. Dank der Nachfolgeregelungen und der Berufung von Karen und Tobias ist AllianzGI für die Zukunft sehr gut aufgestellt", kommentiert Andreas Utermann, Chief Executive Officer und Global Chief Investment Officer, die Personalia. (vwh/td)
Allianz GI · Karen Prooth · George McKay · Tobias C. Pross
Auch interessant
Zurück
16.04.2019VWheute
Part­nerRe ernennt CEO, P&C Americas Der Rückversicherer hat die Ernennung von Jonathan Colello bekanntgegeben. Er wird dem Unternehmen ab 1. Juli als…
Part­nerRe ernennt CEO, P&C Americas
Der Rückversicherer hat die Ernennung von Jonathan Colello bekanntgegeben. Er wird dem Unternehmen ab 1. Juli als CEO, P&C Americas, und President of Partner Reinsurance Company of the U.S. vorstehen.
08.04.2019VWheute
Debeka unter­stützt Hepa­titis-C-Forschung Die Debeka will mittels künstlicher Intelligenz den Ursachen der Lebererkrankung Hepatitis C auf die Spur …
Debeka unter­stützt Hepa­titis-C-Forschung
Die Debeka will mittels künstlicher Intelligenz den Ursachen der Lebererkrankung Hepatitis C auf die Spur kommen. Dafür hat der Koblenzer Krankenversicherer ein entsprechendes Forschungsprojekt der Deutschen Leber­stiftung …
22.02.2019VWheute
Swiss Re: Höhere Divi­dende trotz verfehltem Gewinn­ziel Die Katastrophenschäden des vergangenen Jahres haben der Swiss Re erneut den Gewinn verhagelt…
Swiss Re: Höhere Divi­dende trotz verfehltem Gewinn­ziel
Die Katastrophenschäden des vergangenen Jahres haben der Swiss Re erneut den Gewinn verhagelt. Wie der Rückversicherer am Donnerstag mitteilte, lag der Konzerngewinn mit 421 Mio. US-Dollar nur geringfügig über dem …
21.02.2019VWheute
Scor trotzt Natur­ka­ta­stro­phen und will höhere Divi­dende zahlen Der französische Rückversicherer Scor hat das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 trotz…
Scor trotzt Natur­ka­ta­stro­phen und will höhere Divi­dende zahlen
Der französische Rückversicherer Scor hat das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 trotz Schadenbelastung durch Naturkatastrophen mit passablen Zahlen abgeschlossen. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, stiegen …
Weiter