Politik & Regulierung

LG Schweinfurt: Schweigen nach Millionenbetrug

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Vier Männer zwischen 42 und 68 Jahren müssen sich seit gestern vor dem Landgericht Schweinfurt wegen Versicherungsbetruges in Millionenhöhe verantworten. So wirft die Staaswanwaltschaft den Angeklagten vor, 29 Versicherungsgesellschaften über fingierte Abschlüsse Provisionen von rund 3,5 Mio. Euro ergaunert zu haben. Laut Bayerischem Rundfunk geht es dabei um rund 1.500 Fälle.
Die Männer selbst hüllten sich zunächst in Schweigen und machten lediglich Angaben zur eigenen Person. Nach Angaben eines Gerichtssprechers wird den vier Versicherungsvermittlern, die allesamt Quereinsteiger in der Branche seien, vorgeworfen, zwischen Mai 2006 und Juli 2009 für ihre Kunden Lebensversicherungen bzw. Zusatzrentenversicherungen.
Dabei hatten diese mit dem Versicherungsnehmern vereinbart, dass sie deren Beiträge für einen bestimmten Zeitraum übernehmen und die Police dann kündigen würden. Gleichzeitig hatten sie von den betroffenen Versicherern die Provisionen kassiert.
Am 9. Oktober 2017 soll der Prozess mit der Zeugenaussage eines Ermittlungsbeamten fortgesetzt werden. Das zuständige Landgericht hat dafür insgesamt neun Verhandlungstage angesetzt. Prozessbeobachter rechnen noch in diesem Jahr mit einer Urteilsverkündung. (vwh/td)
Bildquelle: Q.pictures / PIXELIO (www.pixelio.de)
Versicherungsbetrug · LG Schweinfurt
Auch interessant
Zurück
22.03.2019VWheute
Heizöl-Bande betrügt Staat um drei­stel­ligen Millio­nen­be­trug Die Idee ist ebenso genial wie gesetzeswidrig: Eine Bande soll jahrelang deutsches …
Heizöl-Bande betrügt Staat um drei­stel­ligen Millio­nen­be­trug
Die Idee ist ebenso genial wie gesetzeswidrig: Eine Bande soll jahrelang deutsches Heizöl nach Polen gefahren, dort entfärbt und dann als Diesel teuer weiteverkauft haben. Zollfahnder beendet den 100 Millionen Euro …
05.03.2019VWheute
"Frauen fehlt es an Selbst­be­wusst­sein in Finanz­fragen" – oder ist Schweigen manchmal einfach Gold? Frauen verstehen nichts von Geld (-Anlage), …
"Frauen fehlt es an Selbst­be­wusst­sein in Finanz­fragen" – oder ist Schweigen manchmal einfach Gold?
Frauen verstehen nichts von Geld (-Anlage), glauben Frauen. Das ist stark vereinfacht das Ergebnis einer Studie. Ist das fehlendes Selbstvertrauen oder gestehen Frauen sich …
08.01.2019VWheute
Millio­nen­be­trug im Dirndl Ein Dirndl gehört nicht nur zur Wiesn-Zeit zu den wohl angesagtesten modischen Outfits der Münchener Damenwelt. Ein recht…
Millio­nen­be­trug im Dirndl
Ein Dirndl gehört nicht nur zur Wiesn-Zeit zu den wohl angesagtesten modischen Outfits der Münchener Damenwelt. Ein recht skurrille Betrugsmasche mit eben jenem Kleidungsstück wird nun seit Montag vor dem Landgericht München I verhandelt. Demnach soll…
23.10.2018VWheute
LG Köln: Unent­schieden zwischen Huk-Coburg und Check24 Vergleichsportale haben in der Versicherungsbranche bekanntlich nicht nur Freunde. Mitunter …
LG Köln: Unent­schieden zwischen Huk-Coburg und Check24
Vergleichsportale haben in der Versicherungsbranche bekanntlich nicht nur Freunde. Mitunter müssen auch die Gerichte bemüht werden, wie im aktuellen Fall zwischen Check24 und der Huk-Coburg. Demnach hat das Landgericht Köln …
Weiter