Köpfe & Positionen

Neuer Schadenvorstand bei der Allianz

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Allianz Versicherungs-AG hat einen neuen Schaden-Chef: Jochen Haug (42) übernimmt zum 1. Januar 2018 die Nachfolge von Mathias Scheuber (60) der nach mehr als 32 Jahren im Dienste der Allianz zum Jahresende altersbedingt aus dem Vorstand ausscheidet. Haug ist derzeit Regional Chief Business Officer der Allianz SE in Mittel- und Osteuropa (CEE)
Dort verantwortet Haug die Bereich Sach-, Lebens- und Krankenprodukte, Underwriting und Schaden. Er kam bereits im Jahr 2007 zur Allianz. "Wir freuen uns, dass wir mit Jochen Haug eine international erfahrene Führungspersönlichkeit aus den Reihen der Allianz und mit tiefer Expertise in der Sachversicherung, insbesondere im Bereich Schaden, für seine Nachfolge gewinnen konnten", kommentiert Joachim Müller, Vorstandsvorsitzender der Allianz Versicherungs-AG.
"Wir danken Mathias Scheuber für seine außerordentlich erfolgreiche Arbeit für die Allianz. Er hat sich sowohl um den Vertrieb als auch in den letzten Jahren um die Digitalisierung des Schadenmanagements sehr verdient gemacht", sagt ergänzt Müller.

Knof geht, große Pläne

Es ist derzeit viel los bei der Allianz. In der letzten Woche trat der Chef der Allianz Deutschland Manfred Knof zurück und im Bereich der Kfz-Versicherung bläst die Allianz Versicherungs-AG zur Jagd auf die Huk-Coburg - ab 1. Januar 2018 mit Jochen Haug. (vwh/mv)
Bild: Jochen Haug (Quelle: Allianz)
Vorstand · Allianz · Allianz Versicherungs AG · Jochen Haug · Schadenvorstand
Auch interessant
Zurück
24.05.2019VWheute
Allianz-Haug: Gegen Amazon wären wir chan­cenlos Die Allianz tritt stärker mit ihren Kunden in Interaktion, um schneller – beispielsweise im …
Allianz-Haug: Gegen Amazon wären wir chan­cenlos
Die Allianz tritt stärker mit ihren Kunden in Interaktion, um schneller – beispielsweise im Schadenbereich – nachsteuern zu können. Dass die Schadenquote von Startups rund fünf Prozentpunkte besser ist als die tradierter Versichere…
28.05.2018VWheute
Gesund­heits­system: "Ökono­mi­sche Steue­rungs­logik steht nicht im Wider­spruch zu sozi­al­staat­li­chen Zielen" Die medizinische Versorgung bei …
Gesund­heits­system: "Ökono­mi­sche Steue­rungs­logik steht nicht im Wider­spruch zu sozi­al­staat­li­chen Zielen"
Die medizinische Versorgung bei gleichbleibender Qualität effizienter organisieren – daran wird die Zukunftsfähigkeit des deutschen Gesundheitssystems gemessen. Und …
11.04.2017VWheute
"Fusionen schaffen große Unruhe" Aus zwei macht eins lautet das Grundprinzip von Firmenfusionen. In vielen Fällen streben die Beteiligten "eine …
"Fusionen schaffen große Unruhe"
Aus zwei macht eins lautet das Grundprinzip von Firmenfusionen. In vielen Fällen streben die Beteiligten "eine Marktführerschaft an, die naturgemäß mit großen Vorteilen verbunden ist", erklärt der M&A-Experte und Dax-30-Insider Jochen Reichert…
24.03.2017VWheute
Jochen Körner wird Geschäfts­führer bei Ecclesia Jochen Körner (42) wird zum 1. Mai 2017 zur Ecclesia Gruppe wechseln. Er war bisher Geschäftsführer …
Jochen Körner wird Geschäfts­führer bei Ecclesia
Jochen Körner (42) wird zum 1. Mai 2017 zur Ecclesia Gruppe wechseln. Er war bisher Geschäftsführer der Marsh GmbH und wird die Verantwortung für die Industriemakler der Gruppe im In- und Ausland übernehmen. Körner folgt Norbert …
Weiter