Märkte & Vertrieb

Bavaria Direkt lanciert neuen Telematik-Tarif

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Telematik-Tarife sind aktuell nicht unumstritten. Während die Versicherten entsprechende Tarife nur teilweise als gerecht empfinden, sorgt vor allem die Weitergabe von Daten für Differenzen. Die BavariaDirekt will diesem Trend dennoch trotzen und ein neues Telematik-Angebot "Drive+" auf den Markt bringen. Dafür benötige der Fahrer weder eine "Blackbox" noch sonstige Technik.
Benötigt wird nach Unternehmensangaben lediglich eine kostenlose App, welche das Fahrverhalten und risikoreiches Verhalten erkennen soll. Bei einem regelkonformen, rücksichtsvollen und vorausschauenden Fahren soll der App-Nutzer Punkte sammeln und sich damit Goodies verdienen können, Diese sollen nach Unternehmensangaben zum Beispiel in Gutscheine von Amazon oder eine Spende an "Sternstunden", das Kinderhilfswerk des Bayerischen Rundfunks, umgewandelt werden können. Laut Versicherer kann jeder Kfz-Versicherte der BavariaDirekt die App nutzen.
Dabei scheint sich der Direktversicherer auf Anfrage von VWheute sicher zu sein, dass das neue Angebot beim Kunden auf Zustimmung treffen werde. "Wir haben aus allen bisherigen Umfragen, unseren Piloten und vor allem aus den Erfahrungen der Marktteilnehmer gelernt. Die Aussage basiert auf den aktuellen Ergebnissen unserer Testphase, in der wir neben einer Kundenumfrage diverse technische Lösungen und Devices am Markt getestet haben. Der praktische Test bestätigte die Ergebnisse der Befragung, dass Kunden eine App ohne ODB2-Stecker oder Festeinbau klar bevorzugen. Neben einer höheren Bereitschaft zur Teilnahme zeigte sich bei der App auch eine höhere Nutzungsquote. Wir hoffen, dass sich dies im Livebetrieb bestätigt", betont ein Unternehmenssprecher.
Ziele des neuen Angebots seien laut BavariaDirekt zudem die "Prävention, Convenience im Schadensfall und dabei positive Kundenerlebnisse zu schaffen. Das war das Ergebnis unserer Umfrage, die ebenfalls zeigte, dass Kunden durchaus bereit sind, Fahrdaten zur Verfügung zu stellen – wenn sie bestimmen können, wann das geschieht".
Die Lancierung der App erfolgt jedenfalls passend zur Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main. Die Fachbesucher strömen dabei vor allem zur digitalen Seitenveranstaltung namens "New Mobility World", wo Google und Uber das autonome Fahren zelebrieren. Die Haupt-Messe scheint dagegen ihre Ausstrahlungskraft verloren zu haben. (vwh/td)
Bildquelle: GDV
Telematik · BavariaDirekt
Auch interessant
Zurück
16.10.2018VWheute
Test­phase beendet: Gothaer startet neuen Tele­matik-Tarif Zukunftsmarkt Mobilität, "mobility as a Service" - nichts bleibt wie es ist! Diese …
Test­phase beendet: Gothaer startet neuen Tele­matik-Tarif
Zukunftsmarkt Mobilität, "mobility as a Service" - nichts bleibt wie es ist! Diese Überschrift des vom BusinessForum 21 veranstalteten Kongresses CarData in Köln (VWheute berichtete) wurde von zahlreichen Rednern im …
14.06.2018VWheute
Versi­che­rungschutz beim Public Viewing: Was müssen Makler beachten? Beim Public Viewing verschüttet ein Zuschauer unbeabsichtigt sein Bier über dem …
Versi­che­rungschutz beim Public Viewing: Was müssen Makler beachten?
Beim Public Viewing verschüttet ein Zuschauer unbeabsichtigt sein Bier über dem Lautsprecher. Die gespannten Zuschauer müssen das Fußballspiel daraufhin ohne Ton verfolgen. Unvorhersehbare Ereignisse bei …
17.10.2017VWheute
Bavaria Direkt bietet Cyber­schutz mit Eule Cyberspionage, Chefmasche, Online-Erpressung – viele Firmen werden von Cyber-Banditen bedroht. Aber n…
Bavaria Direkt bietet Cyber­schutz mit Eule
Cyberspionage, Chefmasche, Online-Erpressung – viele Firmen werden von Cyber-Banditen bedroht. Aber natürlich sind auch Privatpersonen im Saloon Cyberbetrug gern gesehene Gäste. Die Versicherungskammer Bayern möchte für die Opfer nicht …
10.10.2017VWheute
Axa lanciert Online-Platt­form für Selbst­stän­dige Das Rätsel um das neue Online-Projekt der Axa ist gelüftet. Im VWheute-Interview erklärte Albert …
Axa lanciert Online-Platt­form für Selbst­stän­dige
Das Rätsel um das neue Online-Projekt der Axa ist gelüftet. Im VWheute-Interview erklärte Albert Dahmen: "Das Projekt wird Ende des Sommers kommen und den Piloten werden wir in Köln starten. Es wird etwas Neues versucht und …
Weiter