Unternehmen & Management

Raiffeisen verkauft Anteile an Helvetia

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Interesse an einem schweizer Versicherer? Die Genossenschaftsbank Raiffeisen verkauft ihre Anteile an der Helvetia, zuletzt hielt das Unternehmen vier Prozent. Dieser Anteil wird jetzt an institutionelle Anleger abgegeben. Beide Unternehmen betonen, dass die bestehenden, guten Geschäftsbeziehungen nicht beeinträchtigt werden. Die Kooperation beim Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen soll nicht beeinflusst werden.
Weiterhin hält die Patria Genossenschaft 34,1 Prozent, der Free Float beträgt 65,9 Prozent.Der Verkauf der Anteile erfolgt über ein Accelerated-Bookbuilding-Verfahren bei institutionellen Investoren. Dabei werden Gebote über gewünschte Volumina und Preise eingeholt und die Aktien werden dann entsprechend aufgeteilt. Der Grund für den Verkauf sind eine "Neuausrichtung der Netzwerkstrategie" und der das für eine erfolgreiche operative Kooperation keine finanziellen Beteiligung nötig sei. Das Unternehmen möchte sich "verstärkt auf das Kerngeschäft" konzentrieren.
Eine hohe Nachfrage nach den Anteilen erscheint wahrscheinlich, denn die Helvetia hat zuletzt ein gesteigertes Geschäftsergebnis und ein besseres Anlageergebnis präsentieren können und präsentiert sich solide. "Wir dürfen auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2017 zurückblicken, denn wir konnten alle wesentlichen Kennzahlen im Vergleich zur Vorjahresperiode klar verbessern", bewertete Philipp Gmür, Vorstandsvorsitzender der Helvetia Gruppe, den Halbjahresabschluss der Gruppe. (vwh/mv)
Bild: Hauptsitz der Helvetia (Quelle: Helvetia)
Versicherungen · Helvetia · Schweiz · Raiffeisen-Bankengruppe
Auch interessant
Zurück
04.12.2018VWheute
Kfz-Geschäft: Allianz über­nimmt Anteile an ADAC Auto­ver­si­che­rung früher als erwartet Die Zürich Beteiligungs-AG sowie die Allianz V…
Kfz-Geschäft: Allianz über­nimmt Anteile an ADAC Auto­ver­si­che­rung früher als erwartet
Die Zürich Beteiligungs-AG sowie die Allianz Versicherung-AG und die ADAC Versicherung AG haben sich im Grundsatz darauf geeinigt, der Allianz vorzeitig die K…
19.07.2018VWheute
Nach "Vincenz-Affäre": Raiff­eisen-CEO Gisel tritt zurück Die "Raiffeisen-Affäre" des ehemaligen Helvetia-Verwaltungsratspräsidenten Pierin Vincenz …
Nach "Vincenz-Affäre": Raiff­eisen-CEO Gisel tritt zurück
Die "Raiffeisen-Affäre" des ehemaligen Helvetia-Verwaltungsratspräsidenten Pierin Vincenz ist um ein weiteres Kapitel reicher: Wie das Kreditinstitut Raiffeisen Schweiz am Mittwoch bekannt gab, hat sich Patrik Gisel …
13.07.2018VWheute
Ecclesia erwirbt Anteile an Finance & Insurance Group Die Ecclesia Gruppe hat zum 11. Juli 2018 die Mehrheitsanteile an der niederländischen Finance …
Ecclesia erwirbt Anteile an Finance & Insurance Group
Die Ecclesia Gruppe hat zum 11. Juli 2018 die Mehrheitsanteile an der niederländischen Finance & Insurance Group, Amsterdam, mit der JBV Holding B.V. an der Spitze, erworben. Damit will der Versicherungsmakler nach eigenen…
08.05.2018VWheute
Allianz stößt Anteile an Banco BPI ab Bislang machte die Allianz in den vergangenen Monaten vor allem mit Übernahmen und Unternehmensbeteiligungen …
Allianz stößt Anteile an Banco BPI ab
Bislang machte die Allianz in den vergangenen Monaten vor allem mit Übernahmen und Unternehmensbeteiligungen Schlagzeilen. Nun scheint der Münchener Versicherungskonzern zunächst eine andere Marschrichtung eingeschlagen zu haben: Demnach will…
Weiter