Unternehmen & Management

Vaudoise kämpft mit Gewinnrückgang

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Beim Schweizer Versicherer Vaudoise sank der Gewinn im Halbjahr gegenüber dem Vorjahr um 2,3 Mio. auf 57,9 Mio. Franken. Im Bereich Einzelleben sanken die Prämien um 6,2 Prozent, während sie im Nichtlebengeschäft leicht anstiegen (0,6 Prouent). Die Vaudoise spricht von einem "sehr guten Halbjahresergebnis". Zudem rechnet der Gesamtkonzern für 2017 mit einem "gutem Ergebnis".
Der nach eigener Aussage "gemäßigten Anstieg" im Nichtlebengeschäft sei auf eine "eine selektive Annahmepolitik in den Personenversicherungen zurückzuführen, durch welche die Schadenquote dieser Branche gesenkt werden soll." Der Bereich Motorfahrzeuge legte um 2,6 Prozent zu, das Wachstum der anderen Vermögensversicherungsbranchen blieb auf Vorjahresniveau, wie die Schweizer schreiben. Die Combined Ratio konnte um 3,1 Prozentpunkte auf 96,8 Prozent gesunken.
Kryptisch schreiben die Schweizer zum Thema Personenversicherung: "Die Personenversicherungen Nichtleben verzeichnen einen Rückgang um 1,5 Prozentpunkte. Dies ist auf das Bestreben der Gruppe zurückzuführen, in allen Versicherungsbranchen wieder ein rentables Wachstum zu erreichen."

Einschätzung und Ausblick

Generaldirektor Philippe Hebeisen ist mit dem Ergebnis des Unternehmens offenbar nicht unzufrieden: "Das Halbjahresergebnis ist, vor dem Hintergrund eines für den Schweizer Versicherungsmarkt immer komplexer werdenden Umfeldes, solide. Das gemäßigte Prämienwachstum und die Rückkehr zu einer kontrollierten Schadenbelastung entsprechen dem Bestreben der Gruppe, auf ein rentables Wachstum zu setzen. Der Ertrag unserer Anlagen entspricht im aktuellen Kontext und im Hinblick auf unsere Anlagestrategie unseren Erwartungen."
Das Unternehmen rechnet für das Gesamtjahr mit einem "guten Ergebnis", das allerdings unter dem Vorjahresergebnis liegen werde. (vwh/mv)
Bild: Alpen und Genfer See bei Lausanne (Quelle: Didier Derrien / PIXELIO / www.pixelio.de)
Halbjahreszahlen · Vaudoise · Gewinn
Auch interessant
Zurück
01.08.2019VWheute
Groß­schäden und Restruk­tu­rie­rung bescheren der Swiss Re einen Gewinn­rück­gang Die Folgen von Großschäden sowie die Sanierung der Großkundensparte…
Groß­schäden und Restruk­tu­rie­rung bescheren der Swiss Re einen Gewinn­rück­gang
Die Folgen von Großschäden sowie die Sanierung der Großkundensparte hat der Swiss Re im ersten Halbjahr 2019 das Geschäft vermiest. Wie der Rückversicherer mitteilt, ging der Gewinn in den ersten …
30.07.2019VWheute
Halb­jah­res­bi­lanz 2019: Hiscox kämpft mit hohen Schäden, Prämi­en­ein­nahmen steigen Wachstum bei Gross Premiums, leicht steigender Vorsteuerprofit…
Halb­jah­res­bi­lanz 2019: Hiscox kämpft mit hohen Schäden, Prämi­en­ein­nahmen steigen
Wachstum bei Gross Premiums, leicht steigender Vorsteuerprofit und mehr Versicherungsfälle. Das erste Halbjahr von Hiscox ergibt für das Unternehmen ein "positives Resultat". Das soll für …
22.07.2019VWheute
K-Frage in der Versi­che­rungs­branche: Will wirk­lich jede Frau Karriere machen? Frauen können sich stärker in ihr Gegenüber hineinversetzen als…
K-Frage in der Versi­che­rungs­branche: Will wirk­lich jede Frau Karriere machen?
Frauen können sich stärker in ihr Gegenüber hineinversetzen als Männer, glaubt Axel Schwartz. Das sei ein großer Karrierevorteil. Für den Personalmanager besteht die Frage vor allem darin…
12.07.2019VWheute
Falsche Einschät­zung? Swiss Re bläst IPO von Reas­sure ab Der Rückversicherer Swiss Re lässt den geplanten Börsengang seiner Tochtergesellschaft …
Falsche Einschät­zung? Swiss Re bläst IPO von Reas­sure ab
Der Rückversicherer Swiss Re lässt den geplanten Börsengang seiner Tochtergesellschaft Reassure platzen. Die Aussetzung des IPO sei eine Folge der gestiegenen Zurückhaltung und der schwächeren Nachfrage großer …
Weiter