Köpfe & Positionen

Wallin: "Zinsanstieg unter dem Strich positiv“

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Zurzeit ist das Interesse der Rückversicherer auf Monte Carlo gerichtet. Dennoch finden die Chefs der Versicherungsriesen Zeit, auch einmal über andere Themen als Stürme zu sprechen. Ulrich Wallin, Hannover Re, erklärt, warum Investitionen in Insurtechs trotz geringen Umsatzes sinnvoll sind, kann Übernahmen nicht ausschließen und hält steigende Zinsen für branchenpositiv.
Gegenüber dem Handelsblatt erklärt der Macher der Hannoveraner, dass Insurtechs für Rückversicherer positiv seien, weil diese ihre Risiken rückversichern müssten und damit "bei uns oder einem Konkurrenten landen". Der Geschäftsplan des Unternehmens scheint zu funktionieren, haben die Rückversicherer aus dem Norden doch ein gutes erstes Halbjahr hingelegt und die Konkurrenten teilweise düpiert.
Angesprochen auf die eigenen Investments wie in das Berliner Unternehmen Finleap und andere, sagt Wallin, dass diese "alle noch nicht viel Umsatz generieren". Es gehe aber darum, "frühzeitig Trends und Entwicklungen aufzuspüren". Wenn dies das Ziel ist, ist Hannover Re bei den Berlinern gut aufgehoben, ist doch Ramin Niroumand, Gründer und Geschäftsführer von Finleap, der Meinung, dass die Versicherungswelt komplett digitalisierbar ist, wie er gegenüber VWheute erklärte.

Übernahmen und Zinsen

Fusionen sind in der Welt der Rückversicherer immer ein Thema. Wallin rechnet mit "weiteren Übernahmen und Fusionen", besonders im Bereich der mittelgroßen Rückversicherer. Außen vor sieht er die großen "fünf, sechs Konzerne". Selbst sei sein Unternehmen nur "begrenzt auf der Suche", eher im Bereich der Spezialversicherer und bei "kleineren Versicherungsportfolios".
Steigende Zinsen sieht der Mann an der Spitze von Hannover RE positiv. Zwar glaube er nicht, dass die EZB die Zinsen im kommenden Jahr "substanziell anheben werde", doch wäre ein Zinsanstieg "unter dem Strich positiv" für die Branche. (vwh/mv)
Bild: Ulrich Wallin (Quelle: Hannover Re)
Hannover Re · Ulrich Wallin · Finleap
Auch interessant
Zurück
13.08.2019VWheute
Über­nah­me­welle in deut­scher Fintech-Branche Die Fintech-Szene wird durch Fusionen kleiner. Die Ursache sind Übernahmen, wie eine PWC-Studie zeigt…
Über­nah­me­welle in deut­scher Fintech-Branche
Die Fintech-Szene wird durch Fusionen kleiner. Die Ursache sind Übernahmen, wie eine PWC-Studie zeigt, aber es gibt auch andere Gründe. Der Trend zur Verkleinerung soll weiter anhalten und die Versicherungsbranche ist ein Teil der …
29.07.2019VWheute
Porazik: "Wir haben uns nicht nur finan­ziell weiter­ent­wi­ckelt, sondern vor allem auch struk­tu­rell" Der Maklerpool Fond Finanz hat 2018 einen …
Porazik: "Wir haben uns nicht nur finan­ziell weiter­ent­wi­ckelt, sondern vor allem auch struk­tu­rell"
Der Maklerpool Fond Finanz hat 2018 einen neuen Rekordumsatz hingelegt - auch dank eines "starken Geschäfts in der Lebensversicherung". Unternehmenschef Norbert Poradzik …
24.06.2019VWheute
"Wir können die Männer­do­mi­nanz in der Tech-Branche ändern" Die Berliner Insurtech-Welt ist international und männerdominiert. Das gilt insbesondere…
"Wir können die Männer­do­mi­nanz in der Tech-Branche ändern"
Die Berliner Insurtech-Welt ist international und männerdominiert. Das gilt insbesondere im sogenannten Tech- und IT-Bereich. Die Internationalität in Berlin ist gewünscht, die Männerdominanz soll durch begabte Frauen …
24.05.2019VWheute
Digital Finance Confe­rence: Deutsch­land ist bei Insur­techs nicht "schnell genug" Brauchen wir mehr oder weniger Europa? Um diese Frage geht es in …
Digital Finance Confe­rence: Deutsch­land ist bei Insur­techs nicht "schnell genug"
Brauchen wir mehr oder weniger Europa? Um diese Frage geht es in wenigen Tagen bei der nahenden Europawahl. Fragt man die Teilnehmer der "Digital Finance Conference", die der Digitalverband Bitkom…
Weiter