Unternehmen & Management

Friday verbessert Dienste mit Hilfe von Guidewire

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Kfz-Anbieter nutzt künftig die Guidewire-Produkte, um sein digitales Angebot auszubauen. Die Baloise-Tochter macht dabei keine halben Sachen, mehrere Aspekte des Geschäfts sind betroffen. Das Ziel ist die Marktführerschaft im digitalen Bereich in Deutschland. Friday nutzt Guidewire InsuranceSuite und Rating Management als Plattform für Underwriting, Bestandsführung, Schadenbearbeitung, In-/Exkasso und Tarifierung.
Zudem werden Digital Portals APIs eingesetzt, um "die digitale Erfahrung der Kunden zu verbessern". Der Plan dahinter ist einfach: "Bei Friday wollen wir durch das Angebot und die Entwicklung von kundenzentrierten Produkten die Zukunft von Versicherungen maßgeblich beeinflussen", sagt Christoph Samwer, CEO und Co-Founder bei Friday. "Unser erstes Implementierungsrelease beinhaltet ein entfernungsbasiertes Produkt – eine Neuheit für den deutschen Markt."
"Dies verdeutlicht sehr gut unser Bestreben, Kunden flexible Versicherungen anzubieten, die ihrem jeweiligen Lebensstil entsprechen. In die Zukunft gedacht wollen wir der beliebteste digitale Versicherer in Deutschland werden", führt Samwer weiter aus.
Zuletzt hatte der Berliner Digitalversicherer Friday mitgeteilt, dass er die seiner Meinung nach "starre Kfz-Tarifstruktur mit einer verbrauchsgerechten Prämie aufrollen" möchte.

Der Partner ist zufrieden

Auch Guidewire begrüßt die Zusammenarbeit: "Wir sind sehr erfreut, Friday als unseren neuesten deutschen Kunden begrüßen zu dürfen", sagt Keith Stonell, Managing Director, EMEA bei Guidewire. "Die schnellste jemals erfolgte Implementierung der Guidewire InsuranceSuite ist ein großartiger Erfolg und unterstreicht die Ambition des Unternehmens".
Er ergänzt: "Basierend auf der starken Verbindung zu der in der Schweiz ansässigen Muttergesellschaft Baloise Group, verfügt das Friday-Team über die Expertise eines Technologie-Unternehmens und eine Perspektive, die seine ambitionierte und innovative Strategie unterstützen." (vwh/mv)
Bildquelle: dg
Kfz-Versicherung · Guidewire · Friday
Auch interessant
Zurück
12.08.2019VWheute
Vermittler wollen mehr digi­tale Hilfe von ihrem Versi­cherer Wie steht der Vermittler zur Digitalisierung, was will er, was befürchtet er? Dieser …
Vermittler wollen mehr digi­tale Hilfe von ihrem Versi­cherer
Wie steht der Vermittler zur Digitalisierung, was will er, was befürchtet er? Dieser Frage ist die LV 1871 auf eine nachvollziehbare Weise nachgegangen, sie hat die Vermittler befragt. Die Antworten sind aufschlussreic…
09.08.2019VWheute
"Versi­che­rungs­auf­sicht über IT und Cloud-Dienste – Solvency II in der Rechts­an­wen­dung" – Tagung des Fach­kreises Versi­che­rungs­recht des Deut­schen Vereins für Versi­che­rungs­wis­sen­schaft Der…
"Versi­che­rungs­auf­sicht über IT und Cloud-Dienste – Solvency II in der Rechts­an­wen­dung" – Tagung des Fach­kreises Versi­che­rungs­recht des Deut­schen Vereins für Versi­che­rungs­wis­sen­schaft
Der Fachkreis Versicherungsrecht veranstaltet in Kooperation mit der …
07.08.2019VWheute
Bäum­chen wechsle dich: Guide­wire baut Spitze komplett um Der Softwareanbieter und IT-Dienstleister für Versicherungen hat einen neuen Chef ernannt. …
Bäum­chen wechsle dich: Guide­wire baut Spitze komplett um
Der Softwareanbieter und IT-Dienstleister für Versicherungen hat einen neuen Chef ernannt. Mike Rosenbaum, zuvor EVP Product at Salesforce, wurde zum Chief Executive Officer und ins Board of Directors berufen. Sein …
17.07.2019VWheute
Bayer Strafe in Mons­anto-Prozess redu­ziert - Unter­nehmen nicht zufrieden Es wird selten so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Im zweiten …
Bayer Strafe in Mons­anto-Prozess redu­ziert - Unter­nehmen nicht zufrieden
Es wird selten so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Im zweiten Glyphosat-Urteil hat Bundesrichter Vince Chhabria die Strafe des Bayer Konzerns erheblich reduziert. Der Konzern ist angeklagt, weil ein …
Weiter