Köpfe & Positionen

Von Zurich zur Axa: Stefan Lemke wird neuer IT-Vorstand

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Stefan Lemke (52) wurde vom Aufsichtsrat – vorbehaltlich der Zustimmung der Bafin - zum 1. Dezember 2017 als neuer Vorstand für das Ressort Informationstechnologie und Digitalisierung der Axa Konzern AG bestellt. Er folgt Andrea van Aubel, die die Axa im gegenseitigen Einvernehmen Mitte des Jahres verlassen hatte.
Lemke kommt von der Zurich Gruppe Deutschland, wo er als Chief Information Officer die IT des Leben- und Komposit-Geschäfts leitete. Nach dem Studium der Physik und anschließender Promotion über Supraleitung an der Universität Tübingen startete Lemke seine berufliche Laufbahn 1995 bei der Unternehmensberatung Accenture und wurde 2002 zum Partner ernannt.
IT- und Strategie-Projekte im Banken- und Versicherungssektor bildeten seinen Tätigkeitsschwerpunkt im In- und Ausland. Im Anschluss wechselte er zur Allianz Tochter "Managed Operations & Services" nach Paris und war dort maßgeblich für die IT-Transformation der Allianz France verantwortlich. Seit 2015 bei der Zurich Gruppe Deutschland tätig, leitete er dort die IT des gesamten Leben- und P&C-Geschäfts.
"Die nächste Phase unserer IT-Transformation wird geprägt sein von einem weiter intensivierten Fokus auf Automatisierung und digitale Angebote für Kunden sowie dem konsequent verfolgten Weg hin zu einer agilen Arbeitsweise", betonte Alexander Vollert, Vorstandsvorsitzender der Axa Konzern AG. Mit Lemke habe man einen profunden Branchenkenner gewinnen können, der sowohl die dafür notwendigen fachlichen wie auch persönlichen Qualitäten mitbringe. (vwh/wo)
Axa Deutschland · Andrea van Aubel · Stefan Lemke
Auch interessant
Zurück
06.11.2018VWheute
DFV will mit Börsen­er­lösen ins Ausland expan­dieren Stefan Knoll will mit seiner Deutschen Familienversicherung an die Börse. Gegenüber einem …
DFV will mit Börsen­er­lösen ins Ausland expan­dieren
Stefan Knoll will mit seiner Deutschen Familienversicherung an die Börse. Gegenüber einem Online-Medium hat er jetzt erklärt, wieso dieser Weg der richtige ist und was er mit den Erlösen plant.
15.10.2018VWheute
Börsen­gang: DFV will Emis­si­ons­erlös von etwa 100 Mio. Euro in Vertrieb und IT stecken "Deutsche Familienversicherung will an die Börse" titelte …
Börsen­gang: DFV will Emis­si­ons­erlös von etwa 100 Mio. Euro in Vertrieb und IT stecken
"Deutsche Familienversicherung will an die Börse" titelte VWheute Anfang Juli. Jetzt ist es soweit – das Unternehmen wird noch in diesem Quartal den Sprung wagen. Das Ziel ist Wachstum, der …
11.10.2018VWheute
Insur­tech Connect: Versi­cherer in Aufbruch­stim­mung Diese Woche war Las Vegas die Herzkammer der globalen Versicherungsindustrie. Die …
Insur­tech Connect: Versi­cherer in Aufbruch­stim­mung
Diese Woche war Las Vegas die Herzkammer der globalen Versicherungsindustrie. Die Insurtech-Experten Jay Weintraub und Samara Jaffe, hatten zur ihrer Messe Insurtech Connect geladen. Unter den 6.000 Teilnehmern waren auch …
11.09.2018VWheute
Stefan Sommer wird neuer Marke­ting-Leiter der vfm Gruppe Stefan Sommer (43) übernimmt zum 1. Oktober 2018 die Leitung Marketing sowie Keasy-Vertrieb …
Stefan Sommer wird neuer Marke­ting-Leiter der vfm Gruppe
Stefan Sommer (43) übernimmt zum 1. Oktober 2018 die Leitung Marketing sowie Keasy-Vertrieb beim Pegnitzer Maklerdienstleister vfm. Der gebürtige Oberfranke war langjähriger Vorstand der VEMA …
Weiter