Unternehmen & Management

Kauft die Allianz die belgische Generali-Tochter?

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Allianz scheint ihre Einkaufstour in Europa fortsetzen zu wollen. Demnach soll der Münchener Versicherer Medienberichten zufolge an einer Übernahme der belgischen Generali-Tochter interessiert sein. Weitere Interessenten sollen Insidern zufolge auch die Baloise und der Finanzinvestor Cinven sein. Das Belgien-Geschäft des italienischen Versicherers soll rund 500 Mio. Euro wert sein.
Demnach soll die Tochtergesellschaft an einen einzigen Bieter gehen und nicht aufgespalten werden. Zudem wollen die Baloise und Cinven bis 8. September 2017 eine entsprechende Offerte vorlegen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung "auf mehrere mit der Transaktion vertraute Personen".
Darüber hinaus soll auch der Versicherer Athene an einer Übernahme der Generali Belgien interessiert sein. Im Gegensatz zur Allianz, Baloise und Cinven, die für das gesamte Geschäft bieten, soll Athene möglicherweise nur an der Abwicklung des Altbestands der Versicherung interessiert sein, ergänzt das Handelsblatt. Laut Bericht lehnten die Versicherer jedoch eine Stellungnahme ab.
Die Generali-Tochter betreut rund 530.000 Privat- und Unternehmenskunden und bieten unter anderem Leben- und Kfz-Versicherungen an. Allein 2016 stiegen die Prämieneinnahmen um rund 20 Prozent auf etwa 800 Mio. Euro. Der Gewinn lag bei rund 89 Mio. Euro. Die Allianz bestätigte bereits Anfang August die Gründung des Joint Venture LV= General Insurance mit dem britischen Versicherer Liverpool Victoria Friendly Society. (vwh/td)
Bildquelle: Allianz
Allianz · Generali · Baloise · Athene
Auch interessant
Zurück
20.08.2018VWheute
Aufseher werden Athoras Rück­ver­si­che­rungs­pläne genau über­wa­chen Verändert Athora die komplette LV-Versicherungslandschaft? Das früher als …
Aufseher werden Athoras Rück­ver­si­che­rungs­pläne genau über­wa­chen
Verändert Athora die komplette LV-Versicherungslandschaft? Das früher als Athene firmierende Unternehmen will nicht mehr nur Bestände aufkaufen, sondern Rückversicherer werden. Gegen Prämie sollen die Bestände…
05.07.2018VWheute
Athora stellt sich neu auf und benennt sich um Athora Holding Ltd. hat ihr Führungsteam in Deutschland ausgeweitet und fleißig bei den deutschen …
Athora stellt sich neu auf und benennt sich um
Athora Holding Ltd. hat ihr Führungsteam in Deutschland ausgeweitet und fleißig bei den deutschen Mitbewerbern abgeworben. Die personelle Aufstellung sei ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur führenden Konsolidierungsplattform im …
29.06.2018VWheute
Verkauft General Electric sein Geschäft an Athene? Im internationalen Geschäft bahnt sich ein großes Geschäft an. Athene Holding möchte das …
Verkauft General Electric sein Geschäft an Athene?
Im internationalen Geschäft bahnt sich ein großes Geschäft an. Athene Holding möchte das Versicherungsgeschäft von General Electric (GE) kaufen. Das berichten Insider aus den als privat eingestuften Gesprächen zwischen den beiden…
26.03.2018VWheute
"Jeder dritte Versi­cherer prüft, Alt-Bestände abzu­geben" Am Thema "Run-off" scheiden sich bekanntlich die Geister. Während die Generali einen …
"Jeder dritte Versi­cherer prüft, Alt-Bestände abzu­geben"
Am Thema "Run-off" scheiden sich bekanntlich die Geister. Während die Generali einen Verkauf der Altbestände prüft, schließen andere Versicherer wie die R+V einen solchen kategorisch aus. Ina Kirchhof, Vorstandschefin der…
Weiter