Unternehmen & Management

HanseMerkur gibt Leben-Direktversicherer auf

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Rückwirkend zum 1. Januar 2017 wird die HanseMerkur24 Lebensversicherung AG (HM24) mit der HanseMerkur Lebensversicherung AG (HML) verschmolzen. Für die rund 7.000 Kunden der HM24 ist die Verschmelzung mit keinerlei Nachteilen verbunden. Der Verträge werden ebenfalls zum 1. Januar 2017 übertragen. Damit gibt der Hamburger Konzern das Direktversicherungs-Geschäft in der Lebensversicherung auf.
Die 2007 gegründete HM24 war als Direkt- und Spezialversicherer im Bereich der Riesterrenten positioniert. Die gebuchten Beitragseinnahmen betrugen Ende 2016 7,4 Mio. Euro.
Als Begründung für die Fusion führt das Unternehmen an, dass deutlich gestiegene regulatorische Anforderungen wie Solvency II und zukünftig auch IDD kleine Lebensversicherer übermäßig belasteten. Nach HGB sei die Gesellschaft sehr gut kapitalisiert gewesen.
"Daher ist die Zusammenführung der beiden Gesellschaften aus wirtschaftlichen Erwägungen heraus ein Gebot der Stunde", erklärte Eberhard Sautter, Vorstandsvorsitzender der HanseMerkur, gegenüber VWheute. (vwh/wo)
Bildquelle: HanseMerkur
HanseMerkur · Eberhard Sautter
Auch interessant
Zurück
28.03.2019VWheute
Ergo bündelt Marke unter einem Dach und setzt auf neue Außen­dar­stel­lung Die Ergo zieht ihr Strategieprogramm augenscheinlich konsequent durch. So …
Ergo bündelt Marke unter einem Dach und setzt auf neue Außen­dar­stel­lung
Die Ergo zieht ihr Strategieprogramm augenscheinlich konsequent durch. So will der Düsseldorfer Versicherungskonzern verschiedene Geschäftsfelder und Vertriebswege unter einer der gemeinsamen Dachmarke …
18.03.2019VWheute
"Eber­hard" kostet Provin­zial Nord­west rund 30 bis 40 Mio. Euro Vor rund einer Woche sorgte Sturmtief "Eberhard" in Deutschland für teils massive …
"Eber­hard" kostet Provin­zial Nord­west rund 30 bis 40 Mio. Euro
Vor rund einer Woche sorgte Sturmtief "Eberhard" in Deutschland für teils massive Schäden und Einschränkungen. Nun legen die Versicherer allmählich ihre Schadensbilanzen vor.  So rechnet allein die Provinzial …
13.03.2019VWheute
Sturm­tief "Franz" folgt auf "Eber­hard" In Deutschland bleibt es weiter stürmisch: Nachdem "Dragi" und "Eberhard" vor wenigen Tagen nahezu die halbe …
Sturm­tief "Franz" folgt auf "Eber­hard"
In Deutschland bleibt es weiter stürmisch: Nachdem "Dragi" und "Eberhard" vor wenigen Tagen nahezu die halbe Republik durcheinander gewirbelt haben, droht mit "Franz" nun ein neues Sturmtief. Derweil ziehen einzelne Versicherer bereits …
12.03.2019VWheute
Eber­hard verur­sacht erheb­liche Schäden – Schät­zungen von 500 bis 800 Millionen Euro "Ich liebe den Sturm und fürchte die Stille", erklärte …
Eber­hard verur­sacht erheb­liche Schäden – Schät­zungen von 500 bis 800 Millionen Euro
"Ich liebe den Sturm und fürchte die Stille", erklärte Christina von Schweden, Königin von Schweden im 17. Jahrhundert. Als Monarchin ist sie auch nicht für die Begleichung und Bearbeitung der…
Weiter