Märkte & Vertrieb

UN: Rund 300 Millionen Menschen über 80 Jahre bis 2040

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Menschheit wird im Durchschnitt immer älter. Dies ist an sich nicht neu. Aber: Bis 2040 wird sich die Zahl der Menschen über 80 Jahre weltweit mehr als verdoppeln, prognostiziert der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) auf der Basis der UN-Bevölkerungszahlen 2017. Allein in Deutschland liegt der Anteil der Generation Ü80 laut GDV im Jahr 2040 bei 9,85 Prozent (7,999 Millionen Menschen).
Zum Vergleich: im Jahr 2015 lag der Anteil der über 80-Jährigen mit 4,168 Millionen bei 5,65 Prozent. Dies waren laut GDV immerhin 56 Prozent mehr als noch vor 25 Jahren. Sollte sich diese Entwicklung in den nächsten Jahren bestätigen, liegt die Bundesrepublik im Jahr 2040 im internationalen Ranking auf Platz sieben.
Den höchsten Anteil Hochaltriger wird nach den Prognosen des GDV das ostasiatische Land Japan mit rund 15,682 Millionen Menschen über 80 Jahre (Anteil: 13,61 Prozent) aufweisen. Die Hochburg der hochaltrigen Menschen werde laut GDV dennoch Europa bleiben. Europäischer Spitzenreiter mit einem Anteil von 11,4 Prozent wird im Jahr 2040 Italien sein, gefolgt von Portugal (Anteil: 10,7 Prozent) und Spanien (10,4 Prozent).
Allerdings gibt es auch in Deutschland selbst deutliche Unterschiede beim Alterungsprozess. So kam eine Analyse des GDV Ende Juli zu dem Ergebnis, dass die Menschen im Westen der Republik schneller altern als im Osten. Demnach steigt das Durchschnittsalter im Westen bis 2060 um 5,0 auf 49,1 Jahre. Im Osten sind es hingegen nur 3,2 Jahre auf 49,3 Jahre.
Gleichzeitig scheint es die deutschen Rentner kaum ins Ausland zu ziehen, wie die Welt am Sonntag unter Berufung auf die Deutsche Rentenversicherung (DRV) jüngst berichtete. Demnach verbrachten Ende 2016 rund 234.000 Altersrentner mit deutschem Pass ihren Lebensabend im Ausland. Dies entspricht einem Anteil von 1,34 Prozent aller ausgezahlten Altersrenten.
Beliebtester Alterssitz sei demnach die Schweiz mit 26.211 deutschen Rentnern, gefolgt von den USA mit 24.721 Rentnern, Österreich (23.777 Rentner), Spanien (20.402 Rentner), Frankreich (17.132 Rentner) und den Niederlanden (9.978 Rentner). (vwh/td)
Bildquelle: Petra Bork / PIXELIO (www.pixelio.de)
GDV · Rentner · Bevölkerungswachstum
Auch interessant
Zurück
04.12.2018VWheute
UN-Gipfel in Katto­witz: Versi­cherer stoßen durch Klima­wandel an ihre Grenzen Wie steht es um das zukünftige Klima der Welt? Geht es nach der …
UN-Gipfel in Katto­witz: Versi­cherer stoßen durch Klima­wandel an ihre Grenzen
Wie steht es um das zukünftige Klima der Welt? Geht es nach der allgemeinen EInschätzung der Klimaforscher, droht dem Erdball der Hitzekollaps. Um diesen indes noch zu verhindern, wollen die Politiker…
20.11.2018VWheute
Tausende Betrof­fene, mehr als 900 Klagen: Gene­rali-Rentner erhöhen Druck auf Ex-Arbeit­geber Seit mehreren Jahren bereits schwelt der Streit …
Tausende Betrof­fene, mehr als 900 Klagen: Gene­rali-Rentner erhöhen Druck auf Ex-Arbeit­geber
Seit mehreren Jahren bereits schwelt der Streit zwischen der Generali Deutschland und ehemaligen Mitarbeitern der früheren Volksfürsorge um die Höhe der Betriebsrenten. Am vergangenen …
08.11.2018VWheute
Renten­ver­si­che­rung rechnet für 2018 mit höheren Über­schüssen Die Deutsche Rentenversicherung Bund rechnet für das laufende Jahr mit einem …
Renten­ver­si­che­rung rechnet für 2018 mit höheren Über­schüssen
Die Deutsche Rentenversicherung Bund rechnet für das laufende Jahr mit einem Einnahmeüberschuss von 4,05 Mrd. Euro nach einem Plus von 0,53 Mrd. Euro im vergangenen Jahr. Die Rentner könnten auch im kommenden Jahr …
19.09.2018VWheute
Cyber-Versi­che­rungen sorgen für Wachs­tums-Phan­tasie Unternehmen, die mit großen Meldungen in die Medien kommen, freuen sich normalerweise über P…
Cyber-Versi­che­rungen sorgen für Wachs­tums-Phan­tasie
Unternehmen, die mit großen Meldungen in die Medien kommen, freuen sich normalerweise über Publicity. Nicht so ging es in den letzten Monaten immer häufiger Großunternehmen wie British Airways, Beiersdorf, Tesla oder M…
Weiter