Märkte & Vertrieb

Bundesbürger fliegen wieder mehr

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die deutschen Bundesbürger sind in diesem Jahr wieder reisefreudiger. Laut Statistischem Bundesamtes stieg die Zahl der abfliegenden Passagiere von deutschen Flughäfen im ersten Halbjahr 2017 um 6,4 Prozent auf rund 55,2 Millionen. Das Passagieraufkommen ins Ausland nahm um 7,6 Prozent auf 43,2 Millionen zu. Die Zahl der Inlandspassagiere stieg um 2,3 Prozent auf 11,9 Millionen.
Besonders beliebt waren demnach Reisen ins europäische Ausland: Hier verbuchten die Statistiker einen Zuwachs um 7,1 Prozent auf knapp 33,8 Millionen. Besonders starke Zunahmen gab es hierbei für Zypern mit einem Anstieg von 78,1 Prozent (89.000 Passagiere), Griechenland mit einem Plus von 20,7 Prozent (1.325 Millionen Passagiere) sowie Portugal mit einem Anstieg von 15,8 Prozent (1,132 Millionen Passagiere). In die Türkei flogen im ersten Halbjahr 2017 dagegen 9,1 Prozent weniger Flugreisende (2.507 Millionen) als im Vorjahreshalbjahr, teilte das Statistische Bundesamt mit.
Auch bei den Überseeflügen verzeichnete das Statistische Bundesamt einen deutlichen Anstieg der Passagierzahlen um 9,1 Prozent auf 9,478 Millionen Passagiere. Beliebtestes Ziel war demnach die USA mit einem Plus von 6,8 Prozent auf 2.548 Millionen Passagiere, vor den Vereinigten Arabischen Emiraten mit einem Minus von 2,6 Prozent auf 930.000, sowie China (einschließlich Hongkong) mit einem Plus von 8,7 Prozent auf 720.000 Passagiere.
Der Abschluss von Reiseversicherungen scheint bei den Bundesbürgern hingegen noch nicht sonderlich ausgeprägt zu sein. Laut einer aktuellen Umfrage des Statistikportals Statista haben derzeit nur 23 Prozent der Befragten eine entsprechende Reiseversicherung abgeschlossen. 34 Prozent der Deutschen können sich dies zwar vorstellen, für 37 Prozent kommt dies nicht in Frage. Sechs Prozent waren dazu unentschlossen. (vwh/td)
Bildquelle: Lufthansa
Grafikquelle: Statista
Reiseversicherung
Auch interessant
Zurück
17.09.2018VWheute
Umfrage: Bundes­bürger sehen Pfle­ge­not­stand erreicht Das Thema Pflege bestimmt in diesen Tagen weiter die medialen Schlagzeilen. Bei den …
Umfrage: Bundes­bürger sehen Pfle­ge­not­stand erreicht
Das Thema Pflege bestimmt in diesen Tagen weiter die medialen Schlagzeilen. Bei den Bundesbürgern herrscht allerdings die Auffassung, dass in Deutschland längst der Pflegenotstand herrscht. Zu diesem Ergebnis kommt eine …
11.09.2018VWheute
IW rechnet mit stei­gendem Bedarf an Pfle­ge­kräften Spätestens mit dem Bundestagswahlkampf 2017 steht das Thema Pflege wieder ganz oben auf der …
IW rechnet mit stei­gendem Bedarf an Pfle­ge­kräften
Spätestens mit dem Bundestagswahlkampf 2017 steht das Thema Pflege wieder ganz oben auf der politischen Agenda. Dass gerade hier ein dringender Handlungsbedarf besteht, zeigt nun eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen…
05.07.2018VWheute
Teure Reise­ver­si­che­rungen beim Online-Portal Der Abschluss einer Reiseversicherung über ein Online-Portal kommt die Kunden in der Regel deutlich …
Teure Reise­ver­si­che­rungen beim Online-Portal
Der Abschluss einer Reiseversicherung über ein Online-Portal kommt die Kunden in der Regel deutlich teurer zu stehen als ein direkter Abschluss. So bezahlen Urlauber beim Abschluss über ein Portal im Schnitt 31,50 Euro mehr als bei…
24.05.2018VWheute
Bundes­bürger verzichten zuneh­mend auf Reise­schutz In wenigen Wochen bricht pünktlich mit den Sommerferien bei vielen Bundesbürgern wieder das …
Bundes­bürger verzichten zuneh­mend auf Reise­schutz
In wenigen Wochen bricht pünktlich mit den Sommerferien bei vielen Bundesbürgern wieder das alljährliche Reisefieber aus. Allein in diesem Jahr planen 64 Prozent der Bundesbürger wieder eine Urlaubsreise. Dies sind neun …
Weiter