Unternehmen & Management

Wildunfälle bereiten Allianz Millionenschaden

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Wildschäden haben der Allianz Deutschland im vergangenen Jahr zu schaffen gemacht. So verzeichnete der Versicherer im Jahr 2016 insgesamt 85 Wildunfälle pro Tag –  also alle 17 Minuten –  einen Wildunfall mit einem Allianz-versicherten Fahrzeug. Auf das Gesamtjahr verteilt registrierte die Allianz insgesamt 31.250 Wildschäden mit einem Gesamtschaden von 71,44 Mio. Euro.
Regionaler Schwerpunkt war nach Angaben der Allianz der Freistaat Bayern mit insgesamt 9.091 Wildunfällen mit einem durchschnittlichen Schadenaufwand von 2.261,42 Euro. Damit wurde fast jeder dritte Wildunfall (29%) in Bayern registriert.
Mit deutlichem Abstand folgen die Bundesländer Niedersachsen mit 2.865 Unfällen und einem Schadenaufwand von 2.144,76 Euro (Anteil: 9,1%), Baden-Württemberg mit 2.598 Unfällen und einem Aufwand von 2.358,33 Euro (8,3%), und Sachsen-Anhalt mit 2.455 Unfällen mit einem Schadenaufwand von 2.315,52 Euro (7,8%). Schlusslichter sind erwartungsgemäß die Stadtstaaten Bremen (40 Fälle/2.129,24 Euro), Hamburg (97 Fälle/2.654,74 Euro) und Berlin (175 Fälle/2.548,21 Euro).
Laut Allianz verursachten die Wildunfälle im vergangenen Jahr einen durchschnittlichen Sachschaden von rund 2.300 Euro. Während die Reparaturkosten in Hamburg mit 2.650 Euro pro Fahrzeug am höchsten ausfallen, fielen sie in Nordrhein-Westfalen mit durchschnittlich 2.125 Euro am niedrigsten aus. Im Ausland wird es meist deutlich teurer. Hier liegt der Schaden bei 2.970 Euro pro Unfall, so die Allianz. Der teuerste Wildschaden wurde 2016 mit einem Schaden von etwa 52.000 Euro ebenfalls in Bayern registriert.
Allein 80 Prozent der Schadenfälle seien nach Angaben der Allianz Deutschland auf Rehe zurückzuführen. Danach folgen mit etwa zehn Prozent Wildschweine. Die restlichen zehn Prozent sind kleinere Tiere wie Füchse oder Hasen. "Das liegt vor allem daran, dass sie flächenmäßig am weitesten verbreitet sind. Damwild, Rotwild oder auch Wildschweine kommen dagegen nicht in allen Regionen vor", kommentiert David Rosenbach, Diplom-Forstwirt und Allianz Experte für Waldversicherungen. (vwh/td)
Bildquelle: Petra Bosse / PIXELIO (www.pixelio.de)
Allianz Deutschland · Wildunfälle
Auch interessant
Zurück
07.05.2019VWheute
Millio­nen­schaden nach Absturz einer Aero­flot-Maschine in Moskau In Moskau musste am Flughafen Scheremetjewo eine  Suchoi Superjet …
Millio­nen­schaden nach Absturz einer Aero­flot-Maschine in Moskau
In Moskau musste am Flughafen Scheremetjewo eine  Suchoi Superjet 100 der Airline Aeroflot wegen eines Feuers an Bord notlanden. Dabei kamen 41 der insgesamt 78 Passagiere und Besatzungsmitglieder …
03.05.2019VWheute
"Hoher zwei­stel­liger Millio­nen­schaden": Stutt­garter erleidet herbe Nieder­lage im Euro­solid-Prozess Der Versicherer ist mit seiner Berufung im …
"Hoher zwei­stel­liger Millio­nen­schaden": Stutt­garter erleidet herbe Nieder­lage im Euro­solid-Prozess
Der Versicherer ist mit seiner Berufung im Solaranlagenprozess gescheitert und muss Schadenersatz leisten. Der Klägeranwalt spricht von Investitionen im "hohen zweistelligen …
22.11.2018VWheute
Millio­nen­schaden durch gefälschte Kondome Eigentlich sollen sie dem Menschen in seinen intimsten Stunden einen gewissen Schutz vor den möglichen …
Millio­nen­schaden durch gefälschte Kondome
Eigentlich sollen sie dem Menschen in seinen intimsten Stunden einen gewissen Schutz vor den möglichen Folgen eines erotischen Tête-à-Têtes verleihen. Fatal indes, wenn die sogenannten "Verhüterli" - auch bekannt als Kondom - den …
16.11.2018VWheute
Millio­nen­schaden durch illegal verkaufte Pass­wörter für Sky & Co. Serien und Filme kostenlos schauen? Millionen Nutzer von Netflix und …
Millio­nen­schaden durch illegal verkaufte Pass­wörter für Sky & Co.
Serien und Filme kostenlos schauen? Millionen Nutzer von Netflix und ähnlichen Diensten machen das durch das Teilen ihres Kennworts. Das kann gefährlich sein. Strafbar ist aber auf jeden Fall, was eine Bande…
Weiter