Märkte & Vertrieb

"Kolle" bringt schwere Schäden auf den Feldern

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Wetterkapriolen der letzten Wochen haben sich deutlich auf die Landwirtschaft ausgewirkt. Kaltfront "Kolle" vom letzten Wochenende hatte geschädigt gemeldete Flächen von rund 15.000 Hektar zur Folge, vor allem in Bayern und Baden-Württemberg. Allein 13.000 Hektar Mais wurden durch Hagel und schwere Sturmböen geschädigt, meldet die Vereinigte Hagel. Der versicherte Wert der Kulturen beläuft sich auf etwa 35 Mio. Euro.
Geschädigt wurden darüber hinaus aber auch Mähdruschfrüchte wie Getreide und Raps. Die Witterung in diesem Jahr hat die Erntearbeiten vielerorts immer wieder unterbrochen, so dass die Frucht noch auf dem Halm stand. Gemüse, Hopfen, Tabak und Kernobst wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.
Drei besonders markante Unwetterlinien hatten sich am letzten Freitag bis in den Abend hinein gebildet. Von Heilbronn über Erlangen bis nach Weiden in der Oberpfalz erstreckte sich die nördlichste Linie. Kleinere Schäden entstanden auf einer Reihe von Reutlingen über Heidenheim/Brenz, Neuburg an der Donau bis nach Neumarkt in der Oberpfalz.
Die dritte Unwetterfront wütete am Nordufer des Bodensees sowie in den bayerischen Landkreisen Mühldorf, Altötting, Rottal-Inn, Passau, Freyung-Grafenau bis an die tschechische Grenze. Weitere Schäden wurden im Raum Bad Kissingen sowie im Bereich des Spreewaldes gemeldet. (vwh/wo)
Bildquelle: Rainer Sturm / PIXELIO (www.pixelio.de)
Unwetter · Vereinigte Hagel · "Kolle"
Auch interessant
Zurück
05.06.2019VWheute
Jahr­hun­dert-Schaden: Boeing bringt sich und die Versi­cherer in schwere Turbu­lenzen Das Flugverbot der Max 737 Boeing wird langsam …
Jahr­hun­dert-Schaden: Boeing bringt sich und die Versi­cherer in schwere Turbu­lenzen
Das Flugverbot der Max 737 Boeing wird langsam existenzbedrohend für Boeing. Tui rechnet mit einem Schaden von 300 Mio. Euro und wird sich das Geld vom US-Flugzeugbauer holen. Dafür hat …
12.04.2019VWheute
AON Global Cata­strophe Recap: Schwere Schäden in 2018 und Anfang dieses Jahres AON hat Naturkatastrophenbilanz für das zurückliegende Jahr gezogen. …
AON Global Cata­strophe Recap: Schwere Schäden in 2018 und Anfang dieses Jahres
AON hat Naturkatastrophenbilanz für das zurückliegende Jahr gezogen. Die schwersten Katastrophen in Europa waren die Stürme "Freya" und "Eberhard" mit jeweils Schäden im dreistelligen Millionenbereich…
22.03.2019VWheute
Müssen Pati­enten für unter­fi­nan­zierte Kran­ken­häuser mit ihrer Gesund­heit zahlen - PKV und GKV erheben schwere Vorwürfe Es läuft etwas schief im…
Müssen Pati­enten für unter­fi­nan­zierte Kran­ken­häuser mit ihrer Gesund­heit zahlen - PKV und GKV erheben schwere Vorwürfe
Es läuft etwas schief im Gesundheitssystem, wenn GKV- und PKV-Verband gemeinsam eine Pressemitteilung verfassen. Die Institutionen kritisieren gemeinsam …
17.01.2019VWheute
Schwere der Schuld zu gering - Love­pa­rade Prozess wird wohl einge­stellt Diese Meldungen lässt einen am Rechtstaats zweifeln. Das Duisburger …
Schwere der Schuld zu gering - Love­pa­rade Prozess wird wohl einge­stellt
Diese Meldungen lässt einen am Rechtstaats zweifeln. Das Duisburger Landgericht erwägt eine Einstellung des Prozesses um die Loveparade-Katastrophe. Bei dem Unglück im Juli 2010 starben 21 Menschen und es …
Weiter