Unternehmen & Management

Debeka senkt vor Bundestagswahl die Prämien

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Steigen die Beiträge der Privatversicherung schneller als die der gesetzlichen Krankenkasse? Deutschlands größter privater Krankenversicherer, die Debeka, entgegnet dem Vorwurf mit einer Absenkung der Versicherungsprämie für etwa jeden vierten ihrer 4,7 Millionen Kunden. Von dem Nachlass von durchschnittlich 1,5 Prozent profitierten 1,2 Millionen Voll- und Zusatzversicherte.
Man könnte es als ein politisches Signal in Richtung Bundestagswahl deuten und gegen die Bestrebungen von SPD, Grünen und Linken, die PKV durch eine Bürgerversicherung zu ersetzen. Bei 1,2 Millionen Kunden sinken ab 2018 die Beiträge, ferner "wird es bei älteren Versicherten Beitragssenkungen geben, bei denen gesetzliche Zuschläge ab dem 60. Lebensjahr wegfallen oder zusätzliche garantierte Beitragssenkungen ab dem 81. Lebensjahr greifen", heißt es von der Debeka.
Bei 125.000 Kunden werden jedoch die Beiträge steigen. Die Anhebung geschehe im Wesentlichen bei Kinderverträgen, "für die mehr Versicherungsleistungen in Anspruch genommen wurden". Die Anpassung wird im Durchschnitt etwa drei Prozent betragen.

Debeka-Chef möchte veränderte Rechnungsgrundlagen

Uwe Laue, Vorstandsvorsitzender der Debeka, zeigt sich über die Beitragssenkungen in der Krankenversicherung erfreut und möchte das System der gesetzlichen Vorschriften reformiert sehen: "Nach einem Jahr mit relativ hohen Beitragsanpassungen werden im kommenden Jahr für viele Versicherte die Beiträge wieder etwas sinken. Entgegen vieler Vorurteile gibt es auch so etwas in der privaten Krankenversicherung."
Er ergänzt: "Die teilweise deutlichen Erhöhungen in 2017 – nach mehreren Jahren stabiler Beiträge – ergaben sich unter anderem deshalb, weil die gesetzlichen Vorschriften eine zeitnahe Anpassung an veränderte Leistungsausgaben und Rechnungsgrundlagen nicht zugelassen haben. Würden diese Regelungen geändert, könnten Beitragsanpassungen in moderaten Schritten erfolgen. Das läge auch im Interesse der Versicherten." (vwh/dg/mv)
Bild: Debeka Standort in Dresden (Quelle: Debeka)
Debeka · Krankenversicherung · Beiträge
Auch interessant
Zurück
10.08.2018VWheute
MLP: IFRS 15 senkt Erlöse in der Alters­vor­sorge Der Finanzdienstleister MLP hat einen neuen Rekordwert bei den Gesamterlösen erzielt. Wie die …
MLP: IFRS 15 senkt Erlöse in der Alters­vor­sorge
Der Finanzdienstleister MLP hat einen neuen Rekordwert bei den Gesamterlösen erzielt. Wie die Unternehmensgruppe am Donnerstag mitteilte, stiegen diese in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres in den ersten sechs …
03.08.2018VWheute
Deut­scher LV-Markt? Moodys senkt den Daumen Der Ausblick für die deutsche Lebensversicherungsbranche bleibt negativ. Dire Gründe sind bekannt: …
Deut­scher LV-Markt? Moodys senkt den Daumen
Der Ausblick für die deutsche Lebensversicherungsbranche bleibt negativ. Dire Gründe sind bekannt: Niedrigen Anlagerenditen und hohen Garantiezinsen aus Altverträgen belasten die Rentabilität. Zu dieser Einschätzung gelangt die …
27.04.2018VWheute
DAV-Vorschlag senkt ZZR-Zufüh­rung für 2018 um ein Drittel Die Deutsche Aktuarvereinigung  hat in enger Abstimmung mit der Aufsicht eine neue Formel  …
DAV-Vorschlag senkt ZZR-Zufüh­rung für 2018 um ein Drittel
Die Deutsche Aktuarvereinigung  hat in enger Abstimmung mit der Aufsicht eine neue Formel  für die Zinszusatzreserve (ZZR) erarbeitet. Bei der so genannten Korridormethode würde der Referenzzins langsamer absinken und …
15.01.2018VWheute
"KI senkt Verwal­tungs­kosten, auch weil manu­elle Tätig­keiten redu­ziert werden" Ob Roboter, die Menschen beim Schachspiel besiegen oder Computer, …
"KI senkt Verwal­tungs­kosten, auch weil manu­elle Tätig­keiten redu­ziert werden"
Ob Roboter, die Menschen beim Schachspiel besiegen oder Computer, die das Leben einfacher und effizienter machen. Künstliche Intelligenz gewinnt auch bei den Versicherern zunehmend an Bedeutung. …
Weiter