Politik & Regulierung

Versicherungsbetrug durch Explosion in Shisha-Bar?

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Bei einem Brand in einer Shisha-Bar in Gießen sind in der Nacht auf vergangegen Donnerstag ein Mensch schwer und fünf leicht verletzt worden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mehrer hunderttausend Euro. Was zunächst wie ein Brandunglück aussah, könnte sich nach ersten Erkenntnissen der Ermittler nun um einen Versicherungsbetrug handeln.
Wie das Nachrichtenportal op-online berichtet, soll der 22-jährige Inhaber des Lokals zwei Männer beauftragt, die Tat zu begehen. Damit habe er an das Geld der Gebäudeversicherung kommen wollen, heißt es weiter. Laut Bericht wurde der Mann bereits am Freitag festgenommen worden und sitzt nun in Untersuchungshaft wegen des dringenden Verdachts der Anstiftung zum versuchten Mord und der besonders schweren Brandstiftung.
Zuvor sollen die Ermittler auch die beiden Komplizen im Alter von 22 und 23 Jahren festgenommen haben. Demnach soll ein Zeuge den die Ermittler auf die Spur des Inhabers geführt haben. Laut Bericht sitzt der 23-jährige Mann ebenfalls in Untersuchungshaft. Der 22-jährige Komplize aus Baden-Württemberg hatte sich hingegen bei der Explosion schwer verletzt.
Nach Angaben der Ermittler diente womöglich Benzin als Brandbeschleuniger. Allerdings dauern die chemischen Ermittlungen des Landeskriminalamtes noch an. (vwh/td)
Bildquelle: Harald Schottner / PIXELIO (www.pixelio.de)
Versicherungsbetrug · Shisha
Auch interessant
Zurück
15.05.2018VWheute
Biogas­an­la­ge­ex­plo­sion wird zum unend­li­chen Prozess Es will und will kein Ende nehmen. Die Explosion in der Biogasanlage in Daugendorf im Jahr …
Biogas­an­la­ge­ex­plo­sion wird zum unend­li­chen Prozess
Es will und will kein Ende nehmen. Die Explosion in der Biogasanlage in Daugendorf im Jahr 2007 beschäftigt weiter das LG Ravensburg. Bauern, Versicherer und Betreiber sind in einem Geflecht von Klagen und Gegenklagen …
23.03.2018VWheute
Shisha-Bar-Spreng­meister müssen lange ins Gefängnis Im letzten Jahr brannte und explodierte in Gießen eine Shisha Bar. Ein Mensch wurde schwer, fünf …
Shisha-Bar-Spreng­meister müssen lange ins Gefängnis
Im letzten Jahr brannte und explodierte in Gießen eine Shisha Bar. Ein Mensch wurde schwer, fünf leicht verletzt, ein Schaden von hunderttausend Euro kam noch obendrauf. Der Polizei kam der Fall spanisch vor, sie ermittelte …
13.11.2017VWheute
Unter­schätztes Risiko: Wenn E-Ziga­retten explo­dieren Rauchen kann zu Explosionen in ihrer Hosentasche führen. Das sollte als Warnhinweis auf die …
Unter­schätztes Risiko: Wenn E-Ziga­retten explo­dieren
Rauchen kann zu Explosionen in ihrer Hosentasche führen. Das sollte als Warnhinweis auf die Verpackungen von E-Zigaretten stehen, denn mit zunehmendem Absatz steigt das Risiko von Verletzungen durch die elektrischen …
12.01.2017VWheute
Tianjin-Explo­sion: Tier­ka­daver zerstört Daimler-Autos Auf einer Neujahrsveranstaltung von Mapfre Global Risks sprach Gerd Kaiser, Leiter …
Tianjin-Explo­sion: Tier­ka­daver zerstört Daimler-Autos
Auf einer Neujahrsveranstaltung von Mapfre Global Risks sprach Gerd Kaiser, Leiter Industrieversicherung bei Daimler Insurance Services, über schwarze Schwäne. In diese Kategorie fiel die Tianjin-Katastrophe, deren …
Weiter