Unternehmen & Management

Axa: Buberl sieht sich in Kurs bestätigt

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Axa-Vorstandsvorsitzender Thomas Buberl hat bekanntlich ambitionierte Pläne, was die künftige strategische Ausrichtung des französischen Traditionsversicherers betrifft. Die aktuelle Halbzeitbilanz scheint dem deutschen Chefcoach zumindest vorerst Recht zu geben. So stieg der Gewinn in der ersten Jahreshälfte um zwei Prozent auf 3,27 Mrd. Euro (2016: 3,207 Mrd.). Der Umsatz stieg auf 54,3 Mrd. Euro (2016: 54,0 Mrd.).
Während die Axa in der Lebensparte einen leichten Rückgang der Erlöse um ein Prozent auf 31,1 Mrd. Euro (2016: 31,1 Mrd.) hinnehmen musste, legte die Schaden- und Unfallsparte um ein Prozent auf 21,0 Mrd. Euro (2016: 20,9 Mrd.) zu. Ausgeglichen wurden die Verluste in der Lebensparte jedoch durch ein solides Anlage-Management. Hier legte der französische Versicherer in den ersten sechs Monaten des Jahres um sechs Prozent auf 1,941 Mrd. Euro (2016: 1,799 Mrd.) zu.
Buberl selbst zeigte sich in der offiziellen Verlautbarung des Konzerns zumindest zufrieden: "Axa delivered another strong performance in the first half of 2017 with underlying earnings per share growth of five percent, illustrating the strength of our fundamentals and the pertinence of our strategic plan, Ambition 2020".
Und weiter: "We maintained our discipline in writing profitable business, as emphasized by our strong NBV margin in Life & Savings and by our growth in more profitable non-motor business in P&C Commercial lines. Health and Unit-Linked businesses were particularly dynamic with topline growth of six percent and eleven percent respectively. We made substantial progress in improving our technical profitability in Property & Casualty. We continued to implement our efficiency strategy across the Group and are well on track to achieve our cost savings target." (vwh/td)
Bildquelle: Axa
Axa · Thomas Buberl
Auch interessant
Zurück
09.10.2018VWheute
Gericht­lich bestä­tigt: DSGVO-Verstöße sind abmahnbar Laut Beschluss des Landgerichts Würzburg können Verstöße gegen die Datenschutzgrundverordnung …
Gericht­lich bestä­tigt: DSGVO-Verstöße sind abmahnbar
Laut Beschluss des Landgerichts Würzburg können Verstöße gegen die Datenschutzgrundverordnung einen abmahnfähigen Wettbewerbsverstoß darstellen. In einem aktuellen Beschluss wurde einer Rechtsanwältin der Betrieb einer …
01.10.2018VWheute
Gericht bestä­tigt Provi­si­ons­ab­ga­be­verbot für Online-Vergleich­sportal Es ist ein Urteil mit Symbolcharakter: Das Verwaltungsgericht Frankfurt …
Gericht bestä­tigt Provi­si­ons­ab­ga­be­verbot für Online-Vergleich­sportal
Es ist ein Urteil mit Symbolcharakter: Das Verwaltungsgericht Frankfurt am Main bestätigt im einstweiligen Rechtschutzverfahren das Provisionsabgabeverbot für Versicherungs-Vergleichsportale.
07.09.2018VWheute
PKV-Branche steuert progres­siven Kurs Stillstand ist Rückschritt, das weiß auch die PKV. Die Anbieter sind in einem starren Leistungskonzept gefangen…
PKV-Branche steuert progres­siven Kurs
Stillstand ist Rückschritt, das weiß auch die PKV. Die Anbieter sind in einem starren Leistungskonzept gefangen, das ihnen nicht allzu viel Spielraum für Innovationen lässt. Allerdings wird die vorhandene Beinfreiheit zunehmend ausgenutzt …
19.06.2018VWheute
VGA-Präsi­dent Ulrich Buß im Amt bestä­tigt Hans-Ulrich Buß (Württembergische) ist auf der Jahreshauptversammlung des Bundesverband der …
VGA-Präsi­dent Ulrich Buß im Amt bestä­tigt
Hans-Ulrich Buß (Württembergische) ist auf der Jahreshauptversammlung des Bundesverband der Assekuranzführungskräfte (VGA) in Koblenz im Amt des Verbandspräsidenten bestätigt worden. Ebenfalls wiedergewählt wurden Ulrich Neumann …
Weiter