Politik & Regulierung

Sachsen ist Spitze im Gesundheitswesen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Das deutsche Gesundheitswesen gehört bekanntermaßen zu den besten weltweit. Dennoch scheint die Zufriedenheit der Bundesbürger mit ihrer Gesundheitsversorgung regional recht unterschiedlich auszufallen. Die Continentale hat nun eine bundesweite Umfrage unter 2.210 Bürgern über 18 Jahren zur Zufriedenheit durchführen lassen. Das Ergebnis: Spitzenreiter ist Sachsen, Brandenburg ist Schlusslicht.
Demnach wurde die Zufriedenheit mit dem deutschen Gesundheitswesen mithilfe einer Indexpunkte-Skala von minus 100 (völlige Unzufriedenheit) bis plus 100 (völlige Zufriedenheit) ermittelt.
Der Bundesdurchschnitt liegt demnach bei 22,9 Punkten. Spitzenreiter ist laut Studie Sachsen mit 32,3 Punkten, gefolgt von Bremen mit 28,0 und dem Saarland mit 26,6 Punkten. Am Ende des Rankings liegen Schleswig-Holstein mit 17,4 Punkten und Mecklenburg-Vorpommern mit 17,2 Punkten. Abgeschlagenes Schlusslicht ist Brandenburg mit 14,7 Punkten.
Ein weiteres Ergebnis: Insgesamt sind die Deutschen mit den Leistungen des Gesundheitswesens zufriedener als mit dem Preis, den sie dafür bezahlen, zum Beispiel über Krankenkassenbeiträge und Zuzahlungen. (vwh/td)
Bildquelle: DAK
Grafikquelle: Continentale
Gesundheitswesen · Krankenversicherung · Continentale
Auch interessant
Zurück
24.04.2019VWheute
Spahns GKV-Moder­ni­sie­rung ist "erster Schritt zur Abschaf­fung des Gesund­heits­wesen" Jens Spahn ist nicht der Mann mit der höchsten Beliebtheit …
Spahns GKV-Moder­ni­sie­rung ist "erster Schritt zur Abschaf­fung des Gesund­heits­wesen"
Jens Spahn ist nicht der Mann mit der höchsten Beliebtheit in GKV-Kreisen. Er will die Strukturen an der Spitze der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) verändern und bekommt erneute …
01.04.2019VWheute
Wechsel an der BGV-Spitze: Vorstands­chef Heinz Ohnmacht tritt ab Stabswechsel an der Spitze des BGV: Pünktlich zum 1. April tritt der bisherige …
Wechsel an der BGV-Spitze: Vorstands­chef Heinz Ohnmacht tritt ab
Stabswechsel an der Spitze des BGV: Pünktlich zum 1. April tritt der bisherige BGV-Vorstandschef Heinz Ohnmacht (63) in den Ruhestand. Dessen Nachfolge tritt Edgar Bohn an. Komplettiert wird der neue Vorstand durch…
18.03.2019VWheute
Defi­zite in der Finanz­bil­dung: Sind die Deut­schen zu dumm für Versi­che­rung? Eine Mehrheit der Deutschen fühlt sich im Finanzwissen schlecht …
Defi­zite in der Finanz­bil­dung: Sind die Deut­schen zu dumm für Versi­che­rung?
Eine Mehrheit der Deutschen fühlt sich im Finanzwissen schlecht gerüstet für die Zukunft und plädiert für die Einführung von schulischem Finanzunterricht. Was spricht dafür, was dagegen und hätte es…
28.02.2019VWheute
Allianz Deutsch­land holt im Sach­ge­schäft auf - de la Viña rückt an die Spitze des Finanz­res­sorts Die Deutschlandtochter der Allianz scheint …
Allianz Deutsch­land holt im Sach­ge­schäft auf - de la Viña rückt an die Spitze des Finanz­res­sorts
Die Deutschlandtochter der Allianz scheint wieder bessere Geschäfte zu machen. So stiegen die Beitragseinnahmen im vergangenen Jahr deutlich um 5,5 Prozent auf 36,4 Mrd.. Euro …
Weiter