Köpfe & Positionen

Breuer: Vertriebe haben hohe Produktivität

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
"Wir entwickeln uns von einer Gruppe zu einem integrierten Konzern", unterstreicht der Vorstandsvorsitzende der Provinzial NordWest, Wolfgang Breuer, im Sommerinterview mit VWheute. Im Fokus des Provinzial-Managers steht dabei die konsequente Umsetzung des Strategieprogramms NordWest 2018. Zum Urlaub geht's in diesem Jahr nach Spanien an die Costa Brava.
VWheute: Was ist in diesem Jahr/dem zweiten Halbjahr das wichtigste geschäftliche Ereignis für Ihr Unternehmen?
Wolfgang Breuer: Wir arbeiten konsequent an den Zielen unseres Strategieprogramms NordWest 2018 - Stark für unsere Regionen. und somit an den grundsätzlichen Herausforderungen unserer Branche. Das allein sorgt für viel Bewegung im Konzern. Es ist toll zu sehen, wie die Mitarbeiter mitziehen. Zwei Themen möchte ich herausgreifen, die für das zweiten Halbjahr besonders relevant sind.
Erstens: Wir etablieren gerade die standort- und gesellschaftsübergreifende Arbeitswelt. Wir entwickeln uns von einer Gruppe zu einem integrierten Konzern. Dies stellt für jeden Mitarbeiter eine Veränderung dar. Entweder in der Sichtweise des Arbeitgebers oder in der Gestaltung des eigenen Arbeitsumfeldes. Diesen Prozess müssen wir gut begleiten. Zweitens: Wir haben tolle Vertriebe mit tollen Mannschaften und einer hohen Produktivität. Aber auch hier gibt es derzeit viele Veränderungen, insbesondere im "blauen" Vertrieb im Norden der Republik. Auch hier müssen wir die Veränderungen gut begleiten.
VWheute: Was sind Ihre persönlichen und beruflichen Wünsche für den Rest des Jahres?
Wolfgang Breuer: Beruflich, dass wir so weit es geht in Ruhe unsere Hausaufgaben erledigen können. Persönlich, dass es weiter so läuft wie bisher.
VWheute: Wo verbringen Sie oder haben Sie in diesem Jahr Ihren Sommer-Urlaub verbracht?
Wolfgang Breuer: Meine Frau und ich fahren nach Spanien und haben dort mit einem eng befreundeten Paar ein Haus an der Costa Brava gemietet. Es ist so groß, dass alle unsere Kinder, die alle schon aus dem Haus sind, vorbeischauen können - und siehe da, die "Anmeldungen" laufen gerade ein. Das Haus hat einen Außengrill, ich freue mich richtig auf die Abende, ich liebe es, einzukaufen, vorzubereiten, ein erstes Bierchen beim "Angrillen" zu trinken. Außerdem haben wir ein Boot gemietet, so dass auch der Wassersport nicht zu kurz kommt. Und Tauchen steht auch auf dem Programm. Meine Frau freut sich schon, denn dann hat sie Ruhe, um zu lesen.
Die Fragen stellte VWheute-Korrespondent Wolfgang Otte.
Bild: Wolfgang Breuer, Vorstandsvorsitzender der Provinzial NordWest (Quelle: wo)
Provinzial Nordwest · Sommerinterview · Woflgang Breuer
Auch interessant
Zurück
07.09.2018VWheute
Wolf­gang Breuer wird fusio­nierte Provin­zial führen – Nach­folger steht fest Die Provinzial soll zu einem Konzern zusammengeführt werden. Das …
Wolf­gang Breuer wird fusio­nierte Provin­zial führen – Nach­folger steht fest
Die Provinzial soll zu einem Konzern zusammengeführt werden. Das Prozedere ist schwieriger als angenommen, denn Verdi fühlt sich im Prozess übergangen und hat Widerstand ankündigte. Das kann Ärger gebe…
23.07.2018VWheute
Eich­mann: Run-off-Option ist "eine Grat­wan­de­rung" Neue Folge der Sommerinterviews bei VWheute: Heute zieht Gothaer-Vorstandschef Karsten Eichmann …
Eich­mann: Run-off-Option ist "eine Grat­wan­de­rung"
Neue Folge der Sommerinterviews bei VWheute: Heute zieht Gothaer-Vorstandschef Karsten Eichmann eine erste Zwischenbilanz des laufenden Jahres. Seine Hoffnung: dass "eine durch Politik und Handelslage ausgelöste Zeitenwende" …
19.07.2018VWheute
Leiter­mann: Run-off-Option ist "immer die ultima ratio" Neue Folge der Sommerinterviews bei VWheute. In unserer heutigen Ausgabe haben wir den …
Leiter­mann: Run-off-Option ist "immer die ultima ratio"
Neue Folge der Sommerinterviews bei VWheute. In unserer heutigen Ausgabe haben wir den Vorstandsvorsitzenden der Signal Iduna, Ulrich Leitermann, um eine aktuelle Bewertung der Lage gebeten. So zeigt er sich mit dem Start …
17.07.2018VWheute
Zitz­mann: "Run-off-Option ist ein PR-Desaster" Sommerzeit ist wieder Interview-Zeit. VWheute wird in den kommenden Tagen führende Branchenheads um …
Zitz­mann: "Run-off-Option ist ein PR-Desaster"
Sommerzeit ist wieder Interview-Zeit. VWheute wird in den kommenden Tagen führende Branchenheads um eine aktuelle Bestandsaufnahme bitten. Den Auftakt macht heute Armin Zitzmann, Vorstandschef der Nürnberger. Sorgen bereiten ihm vor…
Weiter