Unternehmen & Management

Viridium schließt Bestandsübernahme von Protektor ab

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Viridium-Gruppe hat die Übernahme des Lebenbestandes von Protektur nun offiziell abgeschlossen. Der Bestand umfasst nach Unternehmensangaben knapp 100.000 Verträge und ein verwaltetes Vermögen von circa 1,8 Mrd. Euro. Transaktionsbedingt wird die übernommene Protektor-Tochter in Entis Lebensversicherung AG umbenannt. Neue Vorstandsvorsitzender soll Michael Sattler werden.
Weitere Vorstände sind der bisherige Protektor-Vorstand Rudolf Geburtig sowie Falko Loy und Markus Deimel. Wie Viridium weiter mitteilte, sollen alle 58 Mitarbeiter inklusive der Führungskräfte des Lebensversicherungsbetriebs von Protektor übernommen werden und auch künftig den Lebenbestand betreuen. Standort der Entis Lebensversicherung AG bleibt Mannheim.
Bereits Anfang April hatte Viridium den Kauf des LV-Bestand der Mannheimer von Protektor angekündigt. "Der Erwerb des Lebensversicherungsbestands von Protektor festigt unsere Position als in Deutschland führendes Unternehmen für das Konsolidieren und das effiziente Management von Lebensversicherungsbeständen", kommentiert Heinz-Peter Roß, Vorstandschef der Viridium Gruppe.
"Unser Ansatz fußt auf Effizienz sowie einem ausgeprägten Kosten- und Risikobewusstsein. Die Versicherten werden von unserem Modell insbesondere in Form sehr langfristig fixierter Verwaltungskostensätze profitieren. Mir ist wichtig hervorzuheben, dass alle Belange der Versicherungsnehmer nachhaltig gewahrt bleiben und dass Kontinuität sichergestellt ist", ergänzt Roß.
Zu Viridium gehören darüber hinaus auch die Heidelberger Lebensversicherung und Skandia Deutschland. Daneben betreut die Unternehmensgruppe auch 93.000 Verträge im Auftrag von Scottish Widows. Damit verwaltet Viridium nach eigenen Angaben derzeit zusammen knapp eine Million Versicherungsverträge und ein Vermögen von rund 15 Mrd. Euro. (vwh/td)
Bildquelle: Paul-Georg Meister / PIXELIO (www.pixelio.de)
Lebensversicherung · Viridium · Protektor
Auch interessant
Zurück
07.05.2019VWheute
Inter schließt 2018 mit dickem Gewinn­plus ab Die Inter Versicherungsgruppe hat das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem satten Gewinnplus von 10,6 …
Inter schließt 2018 mit dickem Gewinn­plus ab
Die Inter Versicherungsgruppe hat das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem satten Gewinnplus von 10,6 Prozent auf 33,8 Mio. Euro (VJ: 30,6) abgeschlossen. Bei den Bruttobeitragseinnahmen verzeichnete der Mannheimer Versicherer nach …
02.05.2019VWheute
Gene­rali schließt Verlauf der Lebens­parte an Viri­dium ab Die Generali hat den Verkauf ihrer Lebensparte an die Viridium Gruppe abgeschlossen. Wie …
Gene­rali schließt Verlauf der Lebens­parte an Viri­dium ab
Die Generali hat den Verkauf ihrer Lebensparte an die Viridium Gruppe abgeschlossen. Wie beide Unternehmen am Dienstagabend mitteilten, übernimmt Viridum 3,8 Mio. Verträge. Rund 300 Mitarbeiter der Generali Leben an…
10.04.2019VWheute
Bafin geneh­migt Run-off der Gene­rali Leben an Viri­dium Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat den Verkauf der Generali …
Bafin geneh­migt Run-off der Gene­rali Leben an Viri­dium
Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat den Verkauf der Generali Leben an Viridium genehmigt. Demnach seien die Finanzaufseher davon überzeugt, dass im Falle des geplanten Erwerbs der Generali …
02.04.2019VWheute
VZBV fordert mehr Kunden­recht bei Run-Off - Branche blockt Die Verbraucherschützer haben ein Forderungspapier aufgestellt. In diesem verlangen sie …
VZBV fordert mehr Kunden­recht bei Run-Off - Branche blockt
Die Verbraucherschützer haben ein Forderungspapier aufgestellt. In diesem verlangen sie mehr Rechte für die Versicherungsnehmer bei der Übertragung von Lebensversicherungen auf Abwicklungsplattformen. Unter anderem soll …
Weiter